Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Drittes Gesetz zur Änderung des Bundesschienenwegeausbaugesetzes (3. BSWAGÄndG k.a.Abk.)

G. v. 23.12.2016 BGBl. I S. 3221 (Nr. 65); Geltung ab 29.12.2016
1 Änderung | Drucksachen / Entwurf / Begründung

Eingangsformel



Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrates das folgende Gesetz beschlossen:


Artikel 1


Artikel 1 ändert mWv. 29. Dezember 2016 BSWAG § 5, § 8, Anlage

Das Bundesschienenwegeausbaugesetz vom 15. November 1993 (BGBl. I S. 1874), das zuletzt durch Artikel 520 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
§ 5 wird wie folgt geändert:

a)
In Absatz 1 wird die Absatzbezeichnung „(1)" gestrichen.

b)
Absatz 2 wird aufgehoben.

2.
§ 8 Absatz 1 Satz 3 wird aufgehoben.

3.
Die Anlage wird wie folgt gefasst:

„Anlage (zu § 1) Bedarfsplan für die Bundesschienenwege

Abschnitt 1 Laufende und fest disponierte Vorhaben des Vordringlichen Bedarfs

lfd. Nr. Vorhaben
1Maßnahmen mit einem Restvolumen
< 50 Millionen Euro
2ABS Lübeck/Hagenow Land - Rostock -
Stralsund
3ABS Hamburg - Büchen - Berlin
4ABS Stelle - Lüneburg
5ABS Berlin - Dresden (1. und 2. Baustufe)
6ABS Hannover - Lehrte
7ABS Löhne - Braunschweig - Wolfsburg
(1. Baustufe)
8ABS Dortmund - Paderborn - Kassel
9ABS/NBS Nürnberg - Erfurt
10NBS/ABS Erfurt - Leipzig/Halle
11ABS Leipzig - Dresden
12ABS Paderborn - Bebra - Erfurt - Weimar -
Jena - Glauchau - Chemnitz
(1. und 2. Baustufe)
13ABS Karlsruhe - Stuttgart - Nürnberg -
Leipzig/Dresden
14ABS Berlin - Frankfurt/Oder - Grenze D/PL
15ABS Köln - Aachen
16ABS/NBS Hanau - Nantenbach
17ABS Ludwigshafen - Saarbrücken, Kehl -
Appenweier
18ABS Mainz - Mannheim
19ABS Fulda - Frankfurt am Main
20ABS/NBS Stuttgart - Ulm - Augsburg
21ABS Augsburg - München
(1. und 2. Baustufe)
22ABS München - Mühldorf - Freilassing
(1., 2. und 3. Baustufe)
23NBS/ABS Nürnberg - Ingolstadt - München
24ABS/NBS Karlsruhe - Offenburg - Freiburg -
Basel (1. und 2. Baustufe)
25Kombinierter Verkehr/Rangierbahnhöfe
(1. Baustufe)
26Ausbau von Knoten (Berlin, Dresden, Erfurt,
Halle/Leipzig, Magdeburg)
27ABS Hamburg - Lübeck
28ABS Oldenburg - Wilhelmshaven/Langwedel -
Uelzen
29ABS Uelzen - Stendal
30ABS (Amsterdam -) Grenze D/NL - Emme-
rich - Oberhausen (1. und 2. Baustufe)
31ABS Hoyerswerda - Horka - Grenze D/PL
32ABS Nürnberg - Marktredwitz - Reichen-
bach/Grenze D/CZ (- Prag)
33ABS Luxemburg - Trier - Koblenz - Mainz
34ABS Berlin - Görlitz
35ABS München - Lindau - Grenze D/A
36Ausbau von Knoten (2. Baustufe) (Bremen,
Frankfurt/Main, Hamburg, Mannheim, Mün-
chen)
37Kombinierter Verkehr/Rangierbahnhöfe
(2. Baustufe)


 
Abschnitt 2 Neue Vorhaben

Unterabschnitt 1 Vordringlicher Bedarf (VB-E (in Fettdruck) u. VB)

lfd. Nr. Vorhaben
1ABS Ulm - Friedrichshafen - Lindau (Süd-
bahn)
2ABS/NBS Hanau - Würzburg/Fulda - Erfurt1
3ABS/NBS Hamburg - Hannover, ABS Lang-
wedel - Uelzen, Rotenburg - Verden - Min-
den/Wunstorf, Bremerhaven - Bremen -
Langwedel (Optimiertes Alpha-E + Bremen)
4Korridor Mittelrhein: Zielnetz I (umfasst unter
anderem NBS/ABS Mannheim - Karlsruhe,
NBS Frankfurt - Mannheim, ABS Köln/Ha-
gen - Siegen - Hanau)
5ABS/NBS Karlsruhe - Basel
6ABS München - Mühldorf - Freilassing
7ABS/NBS München - Rosenheim - Kiefers-
felden - Grenze D/A (- Kufstein)
8ABS/NBS Nürnberg - Erfurt (VDE 8.1)
9ABS/NBS Hamburg - Lübeck - Puttgarden
(Hinterlandanbindung FBQ)2
10ABS Burgsinn - Gemünden - Würzburg -
Nürnberg
11ABS Nürnberg - Passau
12ABS Paderborn - Halle (Kurve Mönchehof -
Ihringshausen)
13ABS/NBS Hannover - Bielefeld3
14ABS Nürnberg - Marktredwitz - Hof/Grenze
D/CZ (- Prag) (Franken-Sachsen-Magistrale)
15ABS Uelzen - Stendal - Magdeburg - Halle
(Ostkorridor Nord)4
16ABS Hof - Marktredwitz - Regensburg -
Obertraubling (Ostkorridor Süd)
17Rhein-Ruhr-Express (RRX): Köln - Düssel-
dorf - Dortmund/Münster5
18Rhein-Ruhr-Express (RRX): Köln - Düsseldorf
- Dortmund/Münster (5. und 6. Gleis Düssel-
dorf-Kalkum - Duisburg)
19Rhein-Ruhr-Express (RRX): Köln - Düsseldorf
- Dortmund/Münster (Systemhalt Düsseldorf-
Benrath)
20ABS Angermünde - Grenze D/PL (- Stettin)
21ABS Hannover - Berlin (Lehrter Stammbahn)
22ABS/NBS Ulm - Augsburg
23ABS Stuttgart - Singen - Grenze D/CH (Gäu-
bahn)
24Projekte des Potenziellen Bedarfs (Strecken-
maßnahmen)
25Großknoten (Frankfurt, Hamburg, Köln,
Mannheim, München)
26Projekte des Potenziellen Bedarfs (weitere
Knoten, mikroskopische Maßnahmen)
27Kombinierter Verkehr/Rangierbahnhöfe
1 Mit Infrastruktur für Fernverkehrshalt Aschaffenburg.
2 Aus- und Neubau für eine Zielreisezeit im Taktfahrplan Hamburg -
Kopenhagen von unter 150 Minuten und Berlin - Kopenhagen von
unter 240 Minuten.
3 Ohne Querung Seelze-Süd und ohne Tunnel Jakobsberg unter der
Maßgabe, dass die für einen Deutschland-Takt erforderliche Fahrzeitverkürzung
von voraussichtlich acht Minuten erreicht wird.
4 Bei der baulichen Umsetzung der Abschnitte Veerßen - Salzwedel
und Hohenwulsch - Stendal sollen die aktuellen Standards des vorsorgenden
Lärmschutzes angewendet werden. Der Abschnitt Salzwedel
- Hohenwulsch ist nachträglich mit vergleichbarem vorsorgenden
Lärmschutz auszustatten.
5 Mit Halt Köln-Mülheim ohne Infrastrukturausbau laut Betriebsprogramm
der Aufgabenträger.


 
Unterabschnitt 2 Vorhaben des Potenziellen Bedarfs, die in den VB aufsteigen können. Sobald nachgewiesen ist, dass diese Projekte die Kriterien für die Aufnahme in den Vordringlichen Bedarf erfüllen, werden sie in den Vordringlichen Bedarf aufgenommen.

lfd. Nr. Vorhaben
1ABS Bremerhaven - Bremervörde - Roten-
burg - Verden
2Korridor Mittelrhein: Zielnetz II (umfasst unter
anderem NBS Troisdorf - Mainz-Bischofs-
heim)
3ABS München - Mühldorf - Freilassing6
4ABS/NBS Nürnberg - Erfurt (VDE 8.1)
5ABS Grenze D/NL - Bad Bentheim - Löhne
6ABS Nürnberg - Schwandorf/München -
Regensburg - Furth im Wald - Grenze D/CZ
7ABS Nürnberg - Weiden - Hof/Schirnding -
Grenze D/CZ
8ABS Hochstadt-Marktzeuln - Hof/Nürnberg -
Bayreuth - Neuenmarkt-Wirsberg
9ABS Grenze D/NL - Kaldenkirchen - Viersen -
Rheydt-Odenkirchen7
10ABS Augsburg - Donauwörth
11ABS Cottbus - Görlitz
12ABS Dresden - Görlitz - Grenze D/PL
13ABS Gotha - Leinefelde
14ABS Gruiten - Wuppertal - Schwelm
15ABS Stuttgart - Backnang/Schwäbisch
Gmünd - Aalen - Nürnberg
16ABS Kehl - Appenweier
17ABS Landshut - Plattling
18ABS Lübeck - Schwerin/Büchen - Lüneburg
19ABS Ludwigshafen - Saarbrücken - Grenze
D/F
20ABS Weimar - Gera - Gößnitz
21ABS Regensburg - Mühldorf - Rosenheim
22ABS Niebüll - Klanxbüll
23NBS Rheydter Kurve
24NBS Studernheimer Kurve
25ABS Hamburg - Ahrensburg
26NBS Dresden - Prag
27ABS Lehrte/Hameln - Braunschweig -
Magdeburg - Roßlau
28ABS Cuxhaven - Stade
29ABS Köln - Aachen
30ABS Münster - Lünen
31ABS Leipzig - Chemnitz
32ABS Wilster - Brunsbüttel
33ABS Berlin - Angermünde - Pasewalk - Stral-
sund
34ABS Berlin - Neustrelitz - Neubrandenburg -
Stralsund (Berliner Nordbahn)
35ABS Koblenz - Mainz (Tunnelertüchtigung)
36ABS Cottbus - Forst (Lausitz) - Grenze D/PL
(- Zary)
37Weitere Streckenmaßnahmen zur Engpass-
auflösung (umfasst unter anderem ein Projekt
„Überholgleise für 740m-Züge")
38Knoten Frankfurt
39Knoten Hamburg8
40Knoten Hannover
41Knoten Köln9
42Knoten Mannheim
43Knoten München
44Deutschland-Takt
45Weitere Knoten, mikroskopische Maßnahmen
46Kombinierter Verkehr/Rangierbahnhöfe
6 Das Projekt beinhaltet ergänzend zur lfd. Nr. 6 des Unterabschnitts 1
(Vordringlicher Bedarf) noch zweigleisige Begegnungsabschnitte Tüßling
- Freilassing.
7 Oder mit stadtverträglicher umfahrender Alternative zur Viersener
Kurve - Prüfung und Planung kann zu nachrangiger Umsetzung des
Teilabschnitts führen.
8 Unter Berücksichtigung des viergleisigen Ausbaus des Bahnhofs
Elmshorn.
9 Unter Berücksichtigung der Eisenbahnspange Köln/Brühl - Porz-
Wahn (Rheinquerung)."


 
Unterabschnitt 3 Neue Vorhaben, Weiterer Bedarf (WB)

Erläuterungen:

ABS: Ausbaustrecke

NBS: Neubaustrecke

FBQ: Fehmarnbeltquerung

VB: Vordringlicher Bedarf

VB-E: Vordringlicher Bedarf - Engpassbeseitigung

VDE: Verkehrsprojekt Deutsche Einheit

WB: Weiterer Bedarf


Artikel 2



Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur kann den Wortlaut des Bundesschienenwegeausbaugesetzes in der vom Inkrafttreten dieses Gesetzes an geltenden Fassung im Bundesgesetzblatt bekannt machen.


Artikel 3



Dieses Gesetz tritt am Tag nach der Verkündung*) in Kraft.


---
*)
Anm. d. Red.: Die Verkündung erfolgte am 28. Dezember 2016.


Schlussformel



Das vorstehende Gesetz wird hiermit ausgefertigt. Es ist im Bundesgesetzblatt zu verkünden.

Der Bundespräsident

Joachim Gauck

Die Bundeskanzlerin

Dr. Angela Merkel

Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur

A. Dobrindt