Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Gesetz über Maßnahmen zur Förderung des deutschen Films (Filmförderungsgesetz - FFG)

§ 46 Nicht förderfähige Filme



1Förderhilfen dürfen nicht gewährt werden, wenn der Referenzfilm, der neue Film oder das Filmvorhaben verfassungsfeindliche oder gesetzwidrige Inhalte enthalten. 2Gleiches gilt für Referenzfilme, neue Filme oder Filmvorhaben, die unter Berücksichtigung des dramaturgischen Aufbaus, des Drehbuchs, der Gestaltung, der schauspielerischen Leistungen, der Animation, der Kameraführung oder des Schnitts nach dem Gesamteindruck von geringer Qualität sind. 3Nicht zu fördern sind ferner Referenzfilme, neue Filme und Filmvorhaben, die einen pornographischen oder gewaltverherrlichenden Schwerpunkt haben oder offenkundig religiöse Gefühle tiefgreifend und unangemessen verletzen.



 

Zitierungen von § 46 FFG

Sie sehen die Vorschriften, die auf § 46 FFG verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in FFG selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
interne Verweise

§ 17 Förderentscheidungen
§ 18 Widersprüche gegen Entscheidungen des Vorstands
§ 70 Schlussprüfung
§ 82 Antrag
§ 83 Zuerkennung
§ 84 Verwendung
§ 85 Besondere Verwendungsmöglichkeiten
§ 89 Schlussprüfung
§ 94 Antrag
§ 95 Zuerkennung
§ 96 Verwendung
§ 98 Schlussprüfung
§ 103 Verwendung
§ 111 Verwendung
§ 115 Förderhilfen
§ 124 Schlussprüfung
§ 127 Förderhilfen, Referenzpunkte
§ 130 Verwendung
§ 133 Schlussprüfung, Rückzahlung
§ 145 Vorgaben für Richtlinie