Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Anlage 10 - Gesundheitsschutz-Bergverordnung (GesBergV)

V. v. 31.07.1991 BGBl. I S. 1751; zuletzt geändert durch Artikel 2 V. v. 18.10.2017 BGBl. I S. 3584
Geltung ab 01.01.1992; FNA: 750-15-10 Bergbau
4 frühere Fassungen | Drucksachen / Entwurf / Begründung | wird in 13 Vorschriften zitiert

Anlage 10 (zu § 10) Staubgrenzwerte für fibrogene Grubenstäube nach § 10 Abs. 2 Satz 1


Anlage 10 wird in 2 Vorschriften zitiert

Es gelten folgende Staubgrenzwerte:

Massenanteil des Quarzes in dem Feinstaubgemisch
≤ 4 Massen-% > 4 Massen-%
4 mg/m³ k * 16/Q mg/m³


Hierin bedeuten:

k = 1 Massen-%

Q = Quarzanteil in Massen-%

Anzeige


 

Zitierungen von Anlage 10 GesBergV

Sie sehen die Vorschriften, die auf Anlage 10 GesBergV verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in GesBergV selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
interne Verweise

§ 13 GesBergV Begrenzung der Belastung durch fibrogene Grubenstäube (vom 24.10.2017)
 
Zitate in Änderungsvorschriften

Verordnung zur Änderung der Gesundheitsschutz-Bergverordnung sowie weiterer berg- und arbeitsschutzrechtlicher Verordnungen
V. v. 18.10.2017 BGBl. I S. 3584
Artikel 2 GesSchBÄndV Weitere Änderung der Gesundheitsschutz-Bergverordnung