Bundesrecht - tagaktuell dokumentiert - effizient recherchiert
Vorschriftensuche
 

Gesetz über Versammlungen und Aufzüge (Versammlungsgesetz - VersammlG k.a.Abk.)

neugefasst durch B. v. 15.11.1978 BGBl. I S. 1789; zuletzt geändert durch Artikel 2 G. v. 08.12.2008 BGBl. I S. 2366
Geltung ab 01.10.1978; FNA: 2180-4 Vereins- und Versammlungsrecht
1 frühere Fassung | wird in 6 Vorschriften zitiert

§ 21



Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.