Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung Anlage 1 Fertigpackungsverordnung vom 11.04.2009

Ähnliche Seiten: alle Änderungen durch Artikel 1 6. FertigPackVÄndV am 11. April 2009 und Änderungshistorie der FertigPackV

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? FertigPackV abonnieren!

Anlage 1 a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 11.04.2009 geltenden Fassung
Anlage 1 n.F. (neue Fassung)
in der am 11.04.2009 geltenden Fassung
durch Artikel 1 V. v. 11.06.2008 BGBl. I S. 1079

(Text alte Fassung) nächste Änderung

Anlage 1 (zu § 1) Verbindliche Werte für die Nennfüllmengen von Fertigpackungen mit bestimmten Lebensmitteln


(Text neue Fassung)

Anlage 1 (zu § 1) Verbindliche Werte für die Nennfüllmengen von Fertigpackungen mit Wein und Spirituosen


vorherige Änderung


Erzeugnisse | Füllmengenbereich,
in dem nur Fertigpackungen mit den in Spalten 3 und 4 genannten Nennfüllmengen in den Verkehr gebracht werden dürfen | Nennfüllmenge in Liter bzw. Gramm

EG-Werte
| zusätzliche nationale Werte

1
| 2 | 3 | 4

1. a)
Wein aus frischen Weintrauben; mit Alkohol stummgemachter Most aus frischen Weintrauben, einschließlich Weine aus ungegorenem Traubensaft vermischt mit Alkohol, ausgenommen Weine der Tarifstellen 2205 A und B des GZT/HS Positionen 2204.10, 2204.21 und 2204.29, sowie Likörwein (GZT: ex 2205 C/HS Position ex 2204); Traubenmost, teilweise gegoren, auch ohne Alkohol stummgemacht (GZT: 2204/HS Unterposition 2204.30) 1a) | 0,005 bis 10 l | 0,10-0,187 1) 0,25-0,375- 0,50-0,75- 1-1,5-2-3-4 5-6 8-9-10 |

b) Weine der Sorte "Vins jaunes", die folgende Ursprungsbezeichnung haben dürfen: "Cotes du Jura", "Arbois", "L'Etoile"
und "Chateau-Chalon" | 0,005 bis 10 l | 0,62 |

c) Apfelwein, Birnenwein, Met und andere gegorene Getränke, nicht schäumend (GZT: 2207 B II/HS Unterposition 2206.00)
| 0,005 bis 10 l | 0,10-0,25- 0,375-0,50- 0,75-1-1,5- 2-5 | 0,20-0,33 2) - 0,70 2) - 3

d) Wermutwein und andere Weine aus frischen Weintrauben, mit Pflanzen oder anderen Stoffen aromatisiert (GZT: 2206/HS Position 2205); Likörwein (GZT: ex 2205 C/HS Position ex 2204) | 0,10 bis 10 l | 0,10-0,20- 0,375-0,50- 0,75-1-1,5- 3-5 | 0,25-2


2. a) - Schaumweine (GZT: 2205 A/HS Unterposition 2204.10)
- andere Weine als
die unter 2204.10 aufgeführten, in Flaschen mit Schaumweinstopfen, die durch besondere Haltevorrichtungen befestigt sind, sowie Wein in anderen Umschließungen, mit einem Überdruck von mindestens 1 bar und weniger als 3 bar, gemessen bei einer Temperatur von 20 Grad C (GZT: 2205 B/HS Unterpositionen ex 2204.21 und ex 2204.29) | 0,005 bis 10 l | 0,125-0,20- 0,375-0,75- 1,5-3-4,5 6-9 3) |

b) Apfelwein, Birnenwein, Met und andere gegorene Getränke, schäumend (GZT: 2207 B I/HS Position 2206.00)
| 0,005 bis 10 l | 0,10-0,20- 0,375-0,75- 1-1,5-3 | 0,125

3. a) Bier aus Malz (GZT: 2203/HS Position 2203.00), ausgenommen Bier mit Selbstgärung | 0,005 bis 10 l | 0,25-0,33- 0,50-0,75- 1-2-3-4-5 | 10

b) Bier mit Selbstgärung, Gueuze | 0,005 bis 10 l | 0,25-0,375- 0,75 |

4. a) Branntweine (außer den unter GZT 2208/HS Position 2207 aufgeführten), Likör und andere alkoholische Getränke; zusammengesetzte alkoholische Zubereitungen als "konzentrierte Extrakte" bezeichnet zum Herstellen
von Getränken (GZT: 2209/ HS Position 2208) 3) | 0,005 bis 10 l | 0,02-0,03- 0,04-0,05- 0,10-0,20- 0,35-0,50- 0,70-1-1,125 4) 1,5-2-2,5-3- 4,5-5 4)-10 4) |

b) alkoholische Getränke (GZT: 2209/HS 2208) mit Zusatz von nichtalkoholischen Flüssigkeiten
| 0,10 bis 10 l | 0,10-0,20- 0,35-0,50-0,70- 1-1,125 4)-1,5 -2- 2,5-3-4,5- 5 4)-10 4) |

5. Milch, frisch, weder eingedickt noch gezuckert (GZT: ex 0401/HS Position 0401), ausgenommen Joghurt, Kefir, saure Milch, Molke
und andere fermentierte oder gesäuerte Milch | 0,005 bis 10 l | 0,20-0,25- 0,50-0,75- 1-2 | 0,01-0,10- 0,33-1,5-3- 4-5-10

6. a) Wasser, Mineralwasser, kohlensäurehaltiges Wasser (GZT: 2201/HS Position 2201)
| 0,005 bis 10 l | 0,125-0,20- 0,25- 0,33-0,50- 0,75-1-1,5-2 | 0,10-0,70 2) - 1,25- 5

b) Limonaden (einschließlich
der aus Mineralwasser hergestellten) und andere nichtalkoholische Getränke, keine Milch oder kein Milchfett enthaltend (GZT: 2202 A/HS Position 2202), ausgenommen Frucht- und Gemüsesäfte der Tarifnummer 2007 des GZT/HS Position 2009 sowie Konzentrate | 0,005 bis 10 l | 0,125-0,20- 0,25- 0,33-0,50- 0,75-1-1,5-2 | 0,10-0,70 2) - 1,25 -9

c) Getränke, die auf dem Etikett als alkoholfreie Aperitifs bezeichnet werden
| 0,005 bis 10 l | 0,10 8) |

7. Fruchtsäfte (einschließlich Traubenmost) und Gemüsesäfte, nicht gegoren, ohne Zusatz
von Alkohol, auch mit Zusatz von Zucker, der Tarifstelle 2207 B des GZT/HS Position 2009, Fruchtnektar (Richtlinie 75/726/EWG) | 0,005 bis 10 l | 0,125-0,20- 0,25-0,33- 0,50-0,75- 1-1,5-2 | 0,01-0,10- 0,70 2)-3- 4-5-9-10

8. Zucker (außer Puderzucker, goldbrauner oder brauner Zucker, Kandiszucker
und Zuckerhüte) | 100 bis 5.000 g | 125-250- 500-750- 1.000-1.500 -2.000- 2.500-3.000 -4.000- 5.000 |

9. Schokoladen in Tafeln
und Riegeln sowie portionierte Schokoladen, die in Tafelform verpackt in den Verkehr gebracht werden | 85 bis 500 g | 85-100- 125-150- 200-250- 300-400- 500 |

10. Kakao
und pulverförmige Kakaoerzeugnisse (außer kakaohaltige Getränkepulver) | 50 bis 1.000 g | 50-75-125 -250-500- 750-1.000 |


---
Anmerkungen

1) Nur für die Versorgung von Luftfahrzeugen, Seeschiffen und Eisenbahnzügen oder für den Verkauf in Duty-free-shops.
1a) Für den gewerblichen Bereich sind außerdem alle Werte unter 0,25 l zugelassen.

2) Nur für Wiederbefüllungsflaschen.
3) Für Fertigpackungen, die für die Versorgung von Luftfahrzeugen, Seeschiffen und Eisenbahnzügen oder für den Verkauf in Duty-free-shops bestimmt sind, sind auch alle anderen Werte zugelassen.
4) Nur für den gewerblichen Bereich.
5) Zusätzlich zu den Werten nach Nummer 6 Buchstabe b.




1. Nach Volumen verkaufte Erzeugnisse (Angabe der Menge in Milliliter)


Stiller Wein | Im Füllmengenbereich zwischen 100 ml
und 1.500 ml sind ausschließlich die acht nach-
stehenden
Nennfüllmengen zulässig:
ml: 100 - 187 - 250 - 375 - 500 - 750 - 1.000 - 1.500

Gelbwein
| Im Füllmengenbereich zwischen 100 ml und 1.500 ml ist ausschließlich die nachste-
hende
Nennfüllmenge zulässig:
ml: 620


Schaumwein
| Im Füllmengenbereich zwischen 125 ml und 1.500 ml sind ausschließlich die fünf nach-
stehenden Nennfüllmengen zulässig:
ml: 125 - 200 - 375 - 750 - 1.500


Likörwein
| Im Füllmengenbereich zwischen 100 ml und 1.500 ml sind ausschließlich die sieben
nachstehenden Nennfüllmengen zulässig:
ml: 100 - 200 - 375 - 500 - 750 - 1.000 - 1.500


Aromatisierter
Wein | Im Füllmengenbereich zwischen 100 ml und 1.500 ml sind ausschließlich die sieben
nachstehenden Nennfüllmengen zulässig:
ml: 100 - 200 - 375 - 500 - 750 - 1.000 - 1.500


Spirituosen
| Im Füllmengenbereich zwischen 100 ml und 2.000 ml sind ausschließlich die neun nach-
stehenden Nennfüllmengen zulässig:
ml: 100
- 200 - 350 - 500 - 700 - 1.000 - 1.500 - 1.750 - 2.000


2. Begriffsbestimmungen für die Erzeugnisse


Stiller Wein | Wein im Sinne von Artikel 1 Abs. 2 Buchstabe b der Verordnung (EG) Nr. 1493/1999 des
Rates vom 17. Mai 1999 über
die gemeinsame Marktorganisation für Wein 1) (KN-Code
ex 2204).

Gelbwein | Wein im Sinne
von Artikel 1 Abs. 2 Buchstabe b der Verordnung (EG) Nr. 1493/1999 (KN-
Code ex 2204) mit der Ursprungsbezeichnung „Côtes du Jura", „Arbois", „L'Etoile"
und
„Château-Chalon" in Flaschen im Sinne
von Anhang I Nr. 3 der Verordnung (EG) Nr. 753/
2002 der Kommission vom 29. April 2002 mit Durchführungsbestimmungen zur Verord-
nung (EG) Nr. 1493/1999 des Rates hinsichtlich der Beschreibung, der Bezeichnung, der
Aufmachung
und des Schutzes bestimmter Weinbauerzeugnisse 2).

Schaumwein
| Wein im Sinne von Artikel 1 Abs. 2 Buchstabe b und des Anhangs I Nr. 15, 16, 17 und 18
der Verordnung (EG) Nr. 1493/1999 (KN-Code 2204 10).


Likörwein
| Wein im Sinne von Artikel 1 Abs. 2 Buchstabe b und des Anhangs I Nr. 14 der Verordnung
(EG) Nr. 1493/1999 (KN-Code 2204 21-2204 29).


Aromatisierter Wein
| Aromatisierter Wein im Sinne von Artikel 2 Abs. 1 Buchstabe a der Verordnung (EWG)
Nr. 1601/91 des Rates vom 10. Juni 1991 zur Festlegung der allgemeinen Regeln für die
Begriffsbestimmung, Bezeichnung
und Aufmachung aromatisierten Weines, aromatisier-
ter weinhaltiger Getränke
und aromatisierter weinhaltiger Cocktails 3) (KN-Code 2205).

Spirituosen
| Spirituosen im Sinne von Artikel 2 Abs. 1 bis 3 der Verordnung (EG) Nr. 110/2008 des
Europäischen Parlaments
und des Rates vom 15. Januar 2008 zur Begriffsbestimmung,
Bezeichnung, Aufmachung
und Etikettierung von Spirituosen sowie zum Schutz geogra-
fischer Angaben für Spirituosen
und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 1576/89 4)
(KN-Code 2208).



1) ABl. EG Nr. L 179 S. 1, zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1791/2006 (ABl. EU Nr. L 363 S. 1).
2) ABl. EG Nr. L 118 S. 1, zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 382/2007 (ABl. EU Nr. L 95 S. 12).
3) ABl. EG Nr. L 149 S. 1, zuletzt geändert durch die Beitrittsakte von 2005.
4) ABl. EG Nr. L 39 S. 16.