Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung § 40 Gesetz betreffend die Einführung der Zivilprozeßordnung vom 01.01.2014

Ähnliche Seiten: Änderungshistorie des EGZPO

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? EGZPO abonnieren!

§ 40 a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 01.01.2014 geltenden Fassung
§ 40 n.F. (neue Fassung)
in der am 01.01.2014 geltenden Fassung
durch Artikel 5 G. v. 31.08.2013 BGBl. I S. 3533

§ 40 (neu)


§ 40 Übergangsvorschrift zum Gesetz zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts


(Text alte Fassung)

 
(Text neue Fassung)

Hat eine Partei vor dem 1. Januar 2014 für einen Rechtszug Prozesskostenhilfe beantragt, so sind für diesen Rechtszug die §§ 114 bis 127 der Zivilprozessordnung, § 48 Absatz 1 Nummer 1 der Bundesrechtsanwaltsordnung, § 4b der Insolvenzordnung, § 11a des Arbeitsgerichtsgesetzes, § 397a der Strafprozessordnung, § 77 Absatz 1 Satz 2 und § 168 Absatz 2 Satz 2 des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit, § 12 Satz 1 des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes sowie die §§ 136 und 137 des Patentgesetzes in der bis zum 31. Dezember 2013 geltenden Fassung anzuwenden. Eine Maßnahme der Zwangsvollstreckung gilt als besonderer Rechtszug.