Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung Anlage 4 Weinverordnung vom 31.10.2013

Ähnliche Seiten: alle Änderungen durch Artikel 1 2. WeinRÄndV am 31. Oktober 2013 und Änderungshistorie der WeinV

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? WeinV abonnieren!

Anlage 4 a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 31.10.2013 geltenden Fassung
Anlage 4 n.F. (neue Fassung)
in der am 31.10.2013 geltenden Fassung
durch Artikel 1 V. v. 12.10.2013 BGBl. I S. 3862

Anlage 4 (zu § 11 Abs. 5) Farbstoffe, die bei der Herstellung bestimmter Erzeugnisse zugesetzt werden dürfen


Anlage 4 (aufgehoben)


(Text alte Fassung)

A. Bei der Herstellung von aromatisierten weinhaltigen Getränken mit Ausnahme von Sangria, Clarea und Zurra sowie aromatisiertem Wein dürfen als Farbstoffe nur


1. | E 150a | Einfaches Zuckerkulör,

2. | E 150b | Sulfitlaugen-Zuckerkulör,

3. | E 150c | Ammoniak-Zuckerkulör und

4. | E 150d | Ammonsulfit-Zuckerkulör


zugesetzt werden.

B. (weggefallen)

C. Bei der Herstellung von Americano dürfen neben den in Buchstabe A genannten Farbstoffen als Farbstoffe nur


1. | E 100 | Kurkumin,

2. | E 101 | Riboflavin, Riboflavin-5'-Phosphat,

3. | E 102 | Tartrazin,

4. | E 104 | Chinolingelb,

5. | E 120 | Cochenille, Karminsäure, Karmin,

6. | E 122 | Azorubin, Carmoisin,

7. | E 123 | Amaranth,

8. | E 124 | Ponceau 4R und

9. | E 163 | Anthocyane


zugesetzt werden.

D. Bei der Herstellung von Bitter soda und Bitter vino dürfen neben den in Buchstabe A genannten Farbstoffen als Farbstoffe nur


1. | E 100 | Kurkumin,

2. | E 101 | Riboflavin, Riboflavin-5'-Phosphat,

3. | E 102 | Tartrazin,

4. | E 104 | Chinolingelb,

5. | E 110 | Sunsetgelb FCF, Gelborange S,

6. | E 120 | Cochenille, Karminsäure, Karmin,

7. | E 122 | Azorubin, Carmoisin,

8. | E 123 | Amaranth,

9. | E 124 | Ponceau 4R, Cochenillerot A und

10. | E 129 | Allurarot AC


zugesetzt werden.

E. Bei der Herstellung von Likörwein und Qualitätslikörwein b.A. dürfen als Farbstoffe nur


1. | E 150a | Einfaches Zuckerkulör,

2. | E 150b | Sulfitlaugen-Zuckerkulör,

3. | E 150c | Ammoniak-Zuckerkulör,

4. | E 150d | Ammonsulfit-Zuckerkulör


zugesetzt werden.

F. Bei der Herstellung von weinhaltigen Getränken und aromatisierten weinhaltigen Cocktails dürfen als Farbstoffe nur


1. | E 101 | Riboflavin, Riboflavin-5'-Phosphat,

2. | E 140 | Chlorophylle und Chlorophylline,

3. | E 141 | Kupferhaltige Komplexe der Chlorophylle und Chlorophylline,

4. | E 150a | Einfaches Zuckerkulör,

5. | E 150b | Sulfitlaugen-Zuckerkulör,

6. | E 150c | Ammoniak-Zuckerkulör,

7. | E 150d | Ammonsulfit-Zuckerkulör,

8. | E 153 | Pflanzenkohle,

9. | E 160a | Carotine,

10. | E 160c | Paprikaextrakt, Capsanthin, Capsorubin,

11. | E 162 | Beetenrot, Betanin,

12. | E 163 | Anthocyane,

13. | E 170 | Calciumcarbonat,

14. | E 171 | Titandioxid und

15. | E 172 | Eisenoxide und -hydroxide


zugesetzt werden.

G. Bei der Herstellung von aromatisierten weinhaltigen Cocktails dürfen neben den in Buchstabe F genannten Farbstoffen als Farbstoffe nur


1. | E 100 | Kurkumin,

2. | E 102 | Tartrazin,

3. | E 104 | Chinolingelb,

4. | E 110 | Sunsetgelb FCF, Gelborange S,

5. | E 120 | Cochenille, Karminsäure, Karmin,

6. | E 122 | Azorubin, Carmoisin,

7. | E 124 | Ponceau 4R, Cochenillerot A,

8. | E 129 | Allurarot AC,

9. | E 131 | Patentblau V,

10. | E 132 | Indigotin I, Indigokarmin,

11. | E 133 | Brillantblau FCF,

12. | E 142 | Grün S,

13. | E 151 | Brillantschwarz BN, Schwarz PN,

14. | E 155 | Braun HT,

15. | E 160d | Lycopin,

16. | E 160e | Beta-apo-8'-Carotinal (C30),

17. | E 160f | Beta-apo-8'-Carotinsäure-Ethylester(C30) und

18. | E 161b | Lutein


zugesetzt werden.

(Text neue Fassung)