Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

§ 15 - Beleihungswertermittlungsverordnung (BelWertV)

V. v. 12.05.2006 BGBl. I S. 1175 (Nr. 24); zuletzt geändert durch Artikel 1 V. v. 16.09.2009 BGBl. I S. 3041
Geltung ab 01.08.2006; FNA: 7628-8-2 Gedeckte Schuldverschreibungen
1 frühere Fassung | wird in 12 Vorschriften zitiert

§ 15 Bodenwert



(1) Zur Ermittlung des Bodenwerts sind Erhebungen anzustellen über

1.
die örtliche Lage, die Größe und den Zuschnitt des Grundstücks,

2.
die Art und das Maß der baurechtlich festgesetzten Nutzungsmöglichkeiten und die tatsächliche Nutzung,

3.
die Art und Beschaffenheit der Zuwegungen,

4.
die wichtigsten wirtschaftlichen und verkehrstechnischen Verbindungen,

5.
die Anschlussmöglichkeiten an Versorgungsleitungen und Kanalisation,

6.
die noch anfallenden Erschließungsbeiträge und

7.
vorhandene Richtwerte und Vergleichspreise.

(2) Der Bodenwert ist nach Quadratmetern der Grundstücksfläche anzusetzen. Bei der Ermittlung des Bodenwerts darf keine höherwertige Nutzung als zulässig zugrunde gelegt werden.



 

Zitierungen von § 15 BelWertV

Sie sehen die Vorschriften, die auf § 15 BelWertV verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in BelWertV selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
interne Verweise

§ 4 BelWertV Verfahren zur Ermittlung des Beleihungswerts
§ 8 BelWertV Grundlagen der Ertragswertermittlung
§ 20 BelWertV Bauland
§ 22 BelWertV Landwirtschaftlich genutzte Grundstücke
§ 25 BelWertV Beleihungen im Ausland