Gesetze aktuell, verlinkt, online - Sie blättern noch?
Stand: BGBl. I 2014, Nr. 43, S. 1489-1520, ausgegeben am 11.09.2014
Vorschriftensuche
 

Verordnung über den Übergang von der zur Bundeswasserstraße Nord-Ostsee-Kanal gehörenden Nebenstrecke Obereidersee mit Enge auf die Städte Rendsburg und Büdelsdorf (ObereiderseeÜV k.a.Abk.)

V. v. 18.03.2008 BGBl. I S. 449; Geltung ab 01.04.2008
FNA: 940-9-29; 9 Post- und Fernmeldewesen, Verkehrswesen, Bundeswasserstraßen 94 Bundeswasserstraßen 940 Verwaltung der Bundeswasserstraßen
1 Änderung durch die ObereiderseeÜV | 3 Vorschriften zitieren die ObereiderseeÜV

Eingangsformel

§ 1

§ 2

§ 3


Eingangsformel



Auf Grund des § 2 Abs. 1 Satz 2 in Verbindung mit Abs. 2 des Bundeswasserstraßengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2007 (BGBl. I S. 962) verordnet das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Finanzen:


§ 1



Die Nebenstrecke „Obereidersee mit Enge" verliert die Eigenschaft einer dem allgemeinen Verkehr dienenden Binnenwasserstraße des Bundes und geht hinsichtlich der Flurstücke auf der Gemarkung Rendsburg und Schacht-Audorf auf die Stadt Rendsburg und hinsichtlich der Flurstücke auf der Gemarkung Büdelsdorf auf die Stadt Büdelsdorf über.


§ 2


§ 2 wird in 3 Vorschriften zitiert und ändert mWv. 1. April 2008 WaStrG Anlage 1

In Nummer 38 der Anlage 1 des Bundeswasserstraßengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Mai 2007 (BGBl. I S. 962), das zuletzt durch Artikel 1 § 5 Abs. 2 des Gesetzes vom 13. Dezember 2007 (BGBl. I S. 2930) geändert worden ist, werden in Spalte 2 die Wörter „Obereidersee mit Enge," gestrichen.


§ 3



Diese Verordnung tritt am Tage nach der Verkündung in Kraft.