§ 4 - Einbürgerungstestverordnung (EinbTestV)

V. v. 05.08.2008 BGBl. I S. 1649 (Nr. 35); zuletzt geändert durch Artikel 1 V. v. 18.03.2013 BGBl. I S. 585
Geltung ab 01.09.2008; FNA: 102-1-3 Staatsangehörigkeit
1 frühere Fassung | wird in 5 Vorschriften zitiert

§ 4 Datenerhebung und -verarbeitung


§ 4 wird in 1 Vorschrift zitiert

Im Verfahren nach § 2 Abs. 1 darf das Bundesamt über die Prüfstelle zum Zwecke der Durchführung des Einbürgerungstests und der Ausstellung der Bescheinigung nach einheitlichem Vordruck Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum, Geburtsort und Anschrift der Prüfungsteilnehmer erheben und verwenden. Die Daten sind spätestens zwei Jahre nach Ausstellung der Bescheinigung zu löschen.

Anzeige


 
Inhaltsverzeichnis | Ausdrucken/PDF | nach oben

Zitierungen von § 4 EinbTestV

Sie sehen die Vorschriften, die auf § 4 EinbTestV verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in EinbTestV selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
interne Verweise

§ 2 EinbTestV Verfahren des Einbürgerungstests unter Mitnutzung von Prüfstellen des Bundesamtes
... benannten Prüfstelle einen Prüfungstermin unter Angabe der in § 4 Satz 1 genannten Daten. Ein Anbieter eines Einbürgerungskurses, der nicht selbst zum Kreis ...


Vorschriftensuche

Inhaltsverzeichnis | Ausdrucken/PDF | nach oben
Menü: Normalansicht | Start | Suchen | Sachgebiete | Aktuell | Verkündet | Web-Plugin | Über buzer.de | Qualität | Kontakt | Werbung | Datenschutz, Impressum
informiert bleiben: Änderungsalarm | Web-Widget | RSS-Feed