Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

§ 48a - Bundesnotarordnung (BNotO)

neugefasst durch B. v. 24.02.1961 BGBl. I S. 97; zuletzt geändert durch Artikel 4 G. v. 30.10.2017 BGBl. I S. 3618
Geltung ab 01.01.1964; FNA: 303-1 Notare, Rechtsanwälte, Rechtsberater; Beurkundung
33 frühere Fassungen | wird in 89 Vorschriften zitiert

§ 48a



Die Notare erreichen mit dem Ende des Monats, in dem sie das siebzigste Lebensjahr vollenden, die Altersgrenze.

Anzeige


 

Zitierungen von § 48a BNotO

Sie sehen die Vorschriften, die auf § 48a BNotO verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in BNotO selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
interne Verweise

§ 47 BNotO (vom 18.05.2017)
... durch 1. Entlassung aus dem Amt (§ 48), 2. Erreichen der Altersgrenze ( § 48a ) oder Tod, 3. vorübergehende Amtsniederlegung (§§ 48b, 48c),  ...
§ 52 BNotO (vom 18.05.2017)
... bestellten Notars durch Entlassung (§ 48), wegen Erreichens der Altersgrenze ( § 48a ) oder durch Amtsenthebung aus den in § 50 Abs. 1 Nr. 7 bezeichneten Gründen erloschen, ... Anwaltsnotar, wenn sein Amt durch Entlassung (§ 48) oder wegen Erreichens der Altersgrenze ( § 48a ) erloschen ist oder ihm nach Verzicht auf die Rechte aus der Zulassung zur Rechtsanwaltschaft die ...
 
Zitate in Änderungsvorschriften

Gesetz zur Umsetzung der Berufsanerkennungsrichtlinie und zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe
G. v. 12.05.2017 BGBl. I S. 1121
Artikel 9 AnwBerRÄndG Änderung der Bundesnotarordnung
...  1. Entlassung aus dem Amt (§ 48), 2. Erreichen der Altersgrenze ( § 48a ) oder Tod, 3. vorübergehende Amtsniederlegung (§§ 48b, 48c),  ...