Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

§ 8 - Brauer- und Mälzerausbildungsverordnung (BrauMäAusbV)

V. v. 04.06.2021 BGBl. I S. 1483 (Nr. 29)
Geltung ab 01.08.2021; FNA: 806-22-1-133 Berufliche Bildung
1 Änderung

§ 8 Prüfungsbereich von Teil 1



(1) Teil 1 der Abschluss- oder Gesellenprüfung findet im Prüfungsbereich Aufbereiten von Wasser und Herstellen von Malz statt.

(2) Im Prüfungsbereich Aufbereiten von Wasser und Herstellen von Malz hat der Prüfling nachzuweisen, dass er in der Lage ist,

1.
für die Herstellungsprozesse benötigtes Wasser aufzubereiten, Wasseranalysen durchzuführen und mit anfallendem Abwasser umgehen zu können,

2.
Verfahrensschritte für die Malzherstellung und deren technische Umsetzung darzustellen,

3.
Getreide auszuwählen, zu kontrollieren, zu lagern und einzusetzen,

4.
Getreide- und Malzanalysen durchzuführen,

5.
Produktionsabläufe zu kontrollieren und zu dokumentieren,

6.
Parameter mit Einfluss auf die Malzherstellung zu ermitteln und zu bewerten,

7.
Produktionsanlagen zu reinigen und zu desinfizieren,

8.
Arbeitsmittel festzulegen und technische Unterlagen sowie Informations- und Kommunikationssysteme zu nutzen,

9.
fachbezogene Berechnungen durchzuführen und

10.
Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit, zur Hygiene und zum Umweltschutz durchzuführen.

(3) 1Für den Nachweis nach Absatz 2 hat der Prüfling zwei Arbeitsproben durchzuführen: eine zur Wasseraufbereitung und eine zur Malzherstellung. 2Beide Arbeitsproben sind mit praxisüblichen Unterlagen zu dokumentieren. 3Während jeder der beiden Arbeitsproben wird mit dem Prüfling ein situatives Fachgespräch geführt. 4Weiterhin hat der Prüfling Aufgaben schriftlich zu bearbeiten.

(4) 1Die Prüfungszeit beträgt für die Durchführung der Arbeitsprobe zur Wasseraufbereitung 30 Minuten und für die Durchführung der Arbeitsprobe zur Malzherstellung 60 Minuten. 2Innerhalb dieser Zeiten dauern die situativen Fachgespräche jeweils höchstens 10 Minuten. 3Die Prüfungszeit für die schriftliche Bearbeitung der Aufgaben beträgt 90 Minuten.