Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung § 3 KSVG vom 20.10.2020

Ähnliche Seiten: weitere Fassungen von § 3 KSVG und Änderungshistorie des KSVG

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? KSVG abonnieren!

§ 3 KSVG a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 20.10.2020 geltenden Fassung
§ 3 KSVG n.F. (neue Fassung)
in der am 20.10.2020 geltenden Fassung
durch Artikel 2f G. v. 14.10.2020 BGBl. I S. 2112
(heute geltende Fassung) 
(Textabschnitt unverändert)

§ 3


(1) 1 Versicherungsfrei nach diesem Gesetz ist, wer in dem Kalenderjahr aus selbständiger künstlerischer und publizistischer Tätigkeit voraussichtlich ein Arbeitseinkommen erzielt, das 3.900 Euro nicht übersteigt. 2 Wird die selbständige künstlerische oder publizistische Tätigkeit nur während eines Teils des Kalenderjahres ausgeübt, ist die in Satz 1 genannte Grenze entsprechend herabzusetzen. 3 Satz 2 gilt entsprechend für Zeiten des Bezugs von Erziehungsgeld oder Elterngeld.

(2) 1 Absatz 1 gilt nicht bis zum Ablauf von drei Jahren nach erstmaliger Aufnahme der Tätigkeit. 2 Die Frist nach Satz 1 verlängert sich um die Zeiten, in denen keine Versicherungspflicht nach diesem Gesetz oder Versicherungsfreiheit nach § 5 Abs. 1 Nr. 8 besteht.

(Text alte Fassung)

(3) Abweichend von Absatz 1 bleibt die Versicherungspflicht bestehen, solange das Arbeitseinkommen nicht mehr als zweimal innerhalb von sechs Kalenderjahren die dort genannte Grenze nicht übersteigt.

(Text neue Fassung)

(3) 1 Abweichend von Absatz 1 bleibt die Versicherungspflicht bestehen, solange das Arbeitseinkommen nicht mehr als zweimal innerhalb von sechs Kalenderjahren die dort genannte Grenze nicht übersteigt. 2 Ein Unterschreiten der Grenze im Jahr 2020 bleibt dabei unberücksichtigt.

(heute geltende Fassung) 

Anzeige