Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung § 12g VAG vom 01.01.2009

Ähnliche Seiten: alle Änderungen durch Artikel 44 GKV-WSG am 1. Januar 2009 und Änderungshistorie des VAG

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? VAG abonnieren!

§ 12g VAG a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 01.01.2009 geltenden Fassung
§ 12g VAG n.F. (neue Fassung)
in der am 01.01.2009 geltenden Fassung
durch Artikel 44 G. v. 26.03.2007 BGBl. I S. 378; zuletzt geändert durch Artikel 4 G. v. 15.12.2008 BGBl. I S. 2426
 

(Text alte Fassung) nächste Änderung

§ 12g (neu)


(Text neue Fassung)

§ 12g Risikoausgleich


vorherige Änderung

 


(1) Die Versicherungsunternehmen, die einen Basistarif anbieten, müssen sich zur dauerhaften Erfüllbarkeit der Verpflichtungen aus den Versicherungen am Ausgleich der Versicherungsrisiken im Basistarif beteiligen und dazu ein Ausgleichssystem schaffen und erhalten, dem sie angehören. Das Ausgleichssystem muss einen dauerhaften und wirksamen Ausgleich der unterschiedlichen Belastungen gewährleisten. Mehraufwendungen, die im Basistarif auf Grund von Vorerkrankungen entstehen, sind auf alle im Basistarif Versicherten gleichmäßig zu verteilen; Mehraufwendungen, die zur Gewährleistung der in § 12 Abs. 1c genannten Begrenzungen entstehen, sind auf alle beteiligten Versicherungsunternehmen so zu verteilen, dass eine gleichmäßige Belastung dieser Unternehmen bewirkt wird.

(2) Die Errichtung, die Ausgestaltung, die Änderung und die Durchführung des Ausgleichs unterliegen der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

 

Anzeige