Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung Anlage 2 ZZulV vom 15.02.2008

Ähnliche Seiten: weitere Fassungen von Anlage 2 ZZulV, alle Änderungen durch Artikel 1 2. ZZulVuaÄndV am 15. Februar 2008 und Änderungshistorie der ZZulV

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? ZZulV abonnieren!

Anlage 2 ZZulV a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 15.02.2008 geltenden Fassung
Anlage 2 ZZulV n.F. (neue Fassung)
in der am 15.02.2008 geltenden Fassung
durch Artikel 1 V. v. 30.01.2008 BGBl. I S. 132
 (keine frühere Fassung vorhanden)

(Textabschnitt unverändert)

Anlage 2 (zu § 4 Abs. 1 und § 7) Zum Süßen von Lebensmitteln zugelassene Zusatzstoffe


Teil A Zuckeraustauschstoffe


E-
Nummer | Zusatzstoff | Lebensmittel | Höchst-
menge

1 | 2 | 3 | 4

E 420 | Sorbit
i) Sorbit
ii) Sorbitsirup | Brennwertverminderte(s) oder ohne Zuckerzusatz herge-
stellte(s)
- aromatisierte Dessertspeisen auf Wasserbasis
- Zubereitungen auf der Basis von Milch oder Milchpro-
dukten
- Dessertspeisen auf der Basis von Obst oder Gemüse
- Dessertspeisen auf der Basis von Eiern
- Dessertspeisen auf der Basis von Getreide
- Frühstücksgetreide oder Frühstückserzeugnisse auf der
Basis von Getreide
- Dessertspeisen auf der Basis von Fetten
- Speiseeis
- Konfitüren, Gelees und Marmeladen
- Obstzubereitungen außer solchen, die für die Herstellung
von Getränken auf Fruchtsaftbasis bestimmt sind
- Süßwaren auf Trockenfruchtbasis
- Süßwaren auf Stärkebasis
- Erzeugnisse auf Kakaobasis
- Brotaufstriche auf Kakao-, Milch-, Trockenfrucht- oder
Fettbasis
- Feine Backwaren
Süßwaren ohne Zuckerzusatz
Kaugummi ohne Zuckerzusatz
Saucen
Senf
Erzeugnisse für besondere Ernährungszwecke
Nahrungsergänzungsmittel/Diätergänzungsstoffe in fester
Form | qs

E 421 | Mannit

E 953 | Isomalt

E 965 | Maltit
i) Maltit
ii) Maltitsirup

E 966 | Lactit

E 967 | Xylit

(Text alte Fassung)

 
(Text neue Fassung)

E 968 | Erythrit



Teil B Süßstoffe



Lebensmittel |
Höchstmengen a)
mg/kg bzw. mg/l

E 950
Acesulfam-K e) | E 951
Aspartam e) | E 962
Aspartam-
Acesulfam-
salz e) | E 952
Cyclohexan-
sulfamid-
säure und
ihre Na- und
Ca-Salze,
berechnet
als freie
Säure | E 954
Saccharin
und seine
Na-, K- und
Ca-Salze,
berechnet
als freies
Imid | E 955
Sucralose | E 957
Thaumatin | E 959
Neo-
hesperidin
DC

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Brennwert-
verminderte(s)
oder ohne
Zuckerzusatz
hergestellte(s) | | | | | | | |

- aromatisierte
Getränke auf
Wasserbasis b) | 350 | 600 | 350 c) | 250 | 80 | 300 | | 30

- Getränke auf
der Basis von
Milch oder
Milchprodukten
oder auf
Fruchtsaft-
basis b) | 350 | 600 | 350 c) | 250 | 80 | 300 | | 50
30 für auf
Frucht-
saft-
basis
herge-
stellte
Ge-
tränke

- aromatisierte
Dessertspeisen
auf Wasser-
basis | 350 | 1.000 | 350 c) | 250 | 100 | 400 | | 50

- Zubereitungen
auf der Basis
von Milch oder
Milchprodukten | 350 | 1.000 | 350 c) | 250 | 100 | 400 | | 50

- Dessertspeisen
auf der Basis
von Obst oder
Gemüse | 350 | 1.000 | 350 c) | 250 | 100 | 400 | | 50

- Dessertspeisen
auf der Basis
von Eiern | 350 | 1.000 | 350 c) | 250 | 100 | 400 | | 50

- Dessertspeisen
auf der Basis
von Getreide | 350 | 1.000 | 350 c) | 250 | 100 | 400 | | 50

- Dessertspeisen
auf der Basis
von Fetten | 350 | 1.000 | 350 c) | 250 | 100 | 400 | | 50

- Süßwaren auf
Kakao- oder
Trockenfrucht-
basis | 500 | 2.000 | 500 c) | | 500 | 800 | 50 | 100

- Süßwaren auf
Stärkebasis | 1.000 | 2.000 | 1.000 c) | | 300 | 1.000 | | 150

- Brotaufstriche
auf Kakao-,
Milch-,
Trockenfrucht-
oder Fettbasis | 1.000 | 1.000 | 1.000 d) | 500 | 200 | 400 | | 50

- Speiseeis | 800 | 800 | 800 d) | | 100 | 320 | 50 | 50

- Obstkonserven | 350 | 1.000 | 350 c) | 1.000 | 200 | 400 | | 50

- Frühstücks-
getreide-
erzeugnisse
mit einem
Faseranteil von
mehr als 15 %
und einem
Kleieanteil von
mindestens
20 % | 1.200 | 1.000 | 1.000 d) | | 100 | 400 | | 50

Brennwert-
verminderte(s) | | | | | | | |

- Konfitüren,
Gelees und
Marmeladen | 1.000 | 1.000 | 1.000 d) | 1.000 | 200 | 400 | | 50

- Obst- und
Gemüse-
zubereitungen | 350 | 1.000 | 350 c) | 250 | 200 | 400 | | 50

- Suppen b) | 110 | 110 | 110 d) | | 110 | 45 | | 50

- Bier b) | 25 | 25 | 25 d) | | | 10 | | 10

- Süßwaren in
Tafelform | 500 | | | | | 200 | |

Süßsaure Obst-
und Gemüse-
konserven | 200 | 300 | 200 c) | | 160 | 180 | | 100

Süßsaure
Konserven oder
Halbkonserven
von Fischen und
Marinaden, von
Fischen, Krebs-
tieren und
Weichtieren | 200 | 300 | 200 c) | | 160 | 120 | | 30

Saucen | 350 | 350 | 350 d) | | 160 | 450 | | 50

Senf | 350 | 350 | 350 d) | | 320 | 140 | | 50

Feine Backwaren
für besondere
Ernährungs-
zwecke | 1.000 | 1.700 | 1.000 c) | 1600 | 170 | 700 | | 150

Lebensmittel für
kalorienarme
Ernährung zur
Gewichts-
verringerung | 450 | 800 | 450 c) | 400 | 240 | 320 | | 100

Diätetische
Lebensmittel für
besondere
medizinische
Zwecke | 450 | 1.000 | 450 c) | 400 | 200 | 400 | | 100

Nahrungs-
ergänzungsmittel
in flüssiger Form | 350 | 600 | 350 c) | 400 | 80 | 240 b) | | 50

Nahrungs-
ergänzungsmittel
in fester Form | 500 | 2.000 | 350 c) | 500 | 500 | 800 | | 100

Nahrungs-
ergänzungsmittel
auf Vitamin-
und/oder Mineral-
stoffbasis in Form
von Sirup oder
Kautabletten | 2.000 | 5.500 | 2.000 c) | 1.250 | 1.200 | 2.400 | 400 | 400

Gaseosa: nicht-
alkoholisches
Getränk auf
Wasserbasis,
mit Zusatz von
Kohlensäure,
Süßungsmitteln
und Aromen b) | | | | | 100 | | |

Snacks:
gesalzene und
trockene Knabber-
erzeugnisse
auf der Basis
von Stärke oder
Nüssen,
vorverpackt und
bestimmte
Aromen ent-
haltend | 350 | 500 | 500 d) | | 100 | 200 | | 50

Süßwaren ohne
Zuckerzusatz | 500 | 1.000 | 500 c) | | 500 | 1.000 | 50 | 100

Sehr kleine
Süßwaren ohne
Zuckerzusatz
zur Erfrischung
des Atems | 2.500 | 6.000 | 2.500 c) | | 3.000 | 2.400 | | 400

Kaugummi ohne
Zuckerzusatz | 2.000 | 5.500 | 2.000 c) | | 1.200 | 3.000 | 50 | 400

Eistüten und
-waffeln ohne
Zuckerzusatz | 2.000 | | | | 800 | 800 | | 50

Essoblaten | 2.000 | 1.000 | 1.000 d) | | 800 | 800 | |

Feinkostsalate | 350 | 350 | 350 d) | | 160 | 140 | | 50

Spirituosen mit
einem Alkohol-
gehalt von
weniger als
15 % vol. | 350 | 600 | 350 b)c) | | 80 | 250 b) | | 30

Getränke aus
einer Mischung
von Bier,
Apfelwein,
Birnenwein,
Spirituosen oder
Wein und nicht-
alkoholischen
Getränken b) | 350 | 600 | 350 c) | 250 | 80 | 250 | | 30

Apfel- oder
Birnenwein b) | 350 | 600 | 350 c) | | 80 | 50 | | 20

Alkoholfreies Bier
bzw. Bier mit
einem Alkohol-
gehalt von
höchstens
1,2 % vol. b) | 350 | 600 | 350 c) | | 80 | 250 | | 10

Bière de table/
Tafelbier/Table
Beer (mit einem
Stammwürze-
gehalt von
weniger als 6 %),
ausgenommen
Obergäriges
Einfachbier b) | 350 | 600 | 350 c) | | 80 | 250 | | 10

Bier mit einem
Mindest-
säuregehalt
von 30 Milli-
äquivalenten,
ausgedrückt in
NaOH b) | 350 | 600 | 350 c) | | 80 | 250 | | 10

Dunkles Bier der
Art oud bruin b) | 350 | 600 | 350 c) | | 80 | 250 | | 10

Stark
aromatisierte
Rachen-
erfrischungs-
pastillen ohne
Zuckerzusatz | | 2.000 | | | | 1.000 | |


a) Bei den mit b) gekennzeichneten Lebensmitteln bzw. Höchstmengenangaben sind die Höchstmengen auf Milligramm pro Liter zu beziehen.
c) Die Höchstmengen sind auf den Gehalt an Acesulfam, berechnet als Acesulfam-K, zu beziehen.
d) Die Höchstmengen sind auf den Gehalt an Aspartam zu beziehen.
e) Bei der Verwendung von Aspartam-Acesulfamsalz allein oder gemeinsam mit Aspartam oder Acesulfam-K dürfen die für Aspartam oder Acesulfam-K jeweils vorgeschriebenen Höchstmengen nicht überschritten werden.



 (keine frühere Fassung vorhanden)