Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Synopse aller Änderungen des WSG am 01.01.2019

Diese Gegenüberstellung vergleicht die jeweils alte Fassung (linke Spalte) mit der neuen Fassung (rechte Spalte) aller am 1. Januar 2019 durch Artikel 6 des BeamtStGuaÄndG geänderten Einzelnormen. Synopsen für andere Änderungstermine finden Sie in der Änderungshistorie des WSG.

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? WSG abonnieren!

WSG a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 01.01.2019 geltenden Fassung
WSG n.F. (neue Fassung)
in der am 01.01.2019 geltenden Fassung
durch Artikel 6 G. v. 29.11.2018 BGBl. I S. 2232
(heute geltende Fassung) 

§ 8h Zulage für Soldaten bei dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge


(Text alte Fassung)

(1) Soldaten erhalten, wenn sie bei dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verwendet werden, bis zum 31. Dezember 2018 eine Zulage.

(Text neue Fassung)

(1) Soldaten erhalten, wenn sie bei dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge verwendet werden, bis zum 31. Dezember 2023 eine Zulage.

(Textabschnitt unverändert)

(2) Die Zulage beträgt monatlich für Soldaten, die Wehrdienst

1. nach § 58b des Soldatengesetzes leisten, ab dem siebten Dienstmonat


a) | in den Wehrsoldgruppen 3 bis 5 | 85 Euro,

b) | in den Wehrsoldgruppen 6 und 7 | 110 Euro,

c) | in den Wehrsoldgruppen 8 bis 10 | 125 Euro,

d) | in den Wehrsoldgruppen 11 bis 13 | 140 Euro;


2. nach dem Vierten Abschnitt des Soldatengesetzes leisten,


a) | in den Wehrsoldgruppen 3 bis 5 | 68 Euro,

b) | in den Wehrsoldgruppen 6 und 7 | 88 Euro,

c) | in den Wehrsoldgruppen 8 bis 10 | 100 Euro,

d) | in den Wehrsoldgruppen 11 bis 13 | 112 Euro.


(3) § 8g Absatz 2 gilt entsprechend.


 
Anzeige