Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung § 9 ESchG vom 08.12.2011

Ähnliche Seiten: alle Änderungen durch Artikel 1 PräimpG am 8. Dezember 2011 und Änderungshistorie des ESchG

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? ESchG abonnieren!

§ 9 ESchG a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 08.12.2011 geltenden Fassung
§ 9 ESchG n.F. (neue Fassung)
in der am 08.12.2011 geltenden Fassung
durch Artikel 1 G. v. 21.11.2011 BGBl. I S. 2228

§ 9 Arztvorbehalt


(Textabschnitt unverändert)

Nur ein Arzt darf vornehmen:

1. die künstliche Befruchtung,

(Text alte Fassung)

2. die Übertragung eines menschlichen Embryos auf eine Frau,

3.
die Konservierung eines menschlichen Embryos sowie einer menschlichen Eizelle, in die bereits eine menschliche Samenzelle eingedrungen oder künstlich eingebracht worden ist.

(Text neue Fassung)

2. die Präimplantationsdiagnostik,

3. die
Übertragung eines menschlichen Embryos auf eine Frau,

4.
die Konservierung eines menschlichen Embryos sowie einer menschlichen Eizelle, in die bereits eine menschliche Samenzelle eingedrungen oder künstlich eingebracht worden ist.


Anzeige