Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung § 4b FPersG vom 26.11.2019

Ähnliche Seiten: weitere Fassungen von § 4b FPersG, alle Änderungen durch Artikel 138 2. DSAnpUG-EU am 26. November 2019 und Änderungshistorie des FPersG

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? FPersG abonnieren!

§ 4b FPersG a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 26.11.2019 geltenden Fassung
§ 4b FPersG n.F. (neue Fassung)
in der am 26.11.2019 geltenden Fassung
durch Artikel 138 G. v. 20.11.2019 BGBl. I S. 1626
(heute geltende Fassung) 

(Textabschnitt unverändert)

§ 4b Fahrerlaubnisrechtliche Auskünfte


(Text alte Fassung)

Durch Abruf im automatisierten Verfahren dürfen aus dem Zentralen Fahrerlaubnisregister die nach § 49 Absatz 1 Nummer 1 bis 3, 7 bis 13 und 17 der Fahrerlaubnis-Verordnung gespeicherten Daten für Maßnahmen im Zusammenhang mit der Ausgabe und Kontrolle von Fahrerkarten nach der Verordnung (EU) Nr. 165/2014 an die hierfür zuständigen Stellen im Inland sowie in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum übermittelt werden.

(Text neue Fassung)

1 Durch Abruf im automatisierten Verfahren dürfen aus dem Zentralen Fahrerlaubnisregister die nach § 49 Absatz 1 Nummer 1 bis 3, 7 bis 13 und 17 der Fahrerlaubnis-Verordnung gespeicherten Daten für Maßnahmen im Zusammenhang mit der Ausgabe und Kontrolle von Fahrerkarten nach der Verordnung (EU) Nr. 165/2014 an die hierfür zuständigen Stellen im Inland sowie in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum übermittelt werden. 2 Die Verantwortung für die Zulässigkeit des einzelnen Abrufs trägt die Stelle, an die die Daten übermittelt werden.

(heute geltende Fassung) 

 
Anzeige