Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Artikel 1 - Sechzehnte Verordnung zur Änderung der Rückstands-Höchstmengenverordnung (16. RHmVÄndV k.a.Abk.)

V. v. 27.06.2006 BGBl. I S. 1408 (Nr. 30); Geltung ab 01.07.2006
1 Änderung | wird in 1 Vorschrift zitiert

Artikel 1


Artikel 1 ändert mWv. 1. Juli 2006 RhmV Anlage 1, Anlage 2

Die Rückstands-Höchstmengenverordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. Oktober 1999 (BGBl. I S. 2082, 2002 I S. 1004), zuletzt geändert durch die Verordnung vom 13. Juni 2006 (BGBl. I S. 1311), wird wie folgt geändert:

1.
Die Anlage 1 Liste A wird wie folgt geändert:

a)
Nach der Position „Bromocyclen" wird die folgende Position „Bromoxynil" eingefügt:

„Bromoxynil und
Ester
1689-84-5 3,5-Dibrom-4-hydroxy= benzonitril insgesamt berechnet als Bromoxynil 0,2Fleischerzeugnisse
0,05Fleisch
0,01 2)Milch, Erzeugnisse auf Milchbasis”.


 
b)
Nach der Position „Chloroxuron" wird die folgende Position „Chlorpropham" eingefügt:

„Chlorpropham 101-21-3 Isopropyl-N-(3-chlor= phenyl)-carbamat insgesamt berechnet als Chlorpropham 0,2 2)Milch, Erzeugnisse auf Milchbasis, Niere
0,05 Fleisch, Fleischerzeugnisse außer Niere".
4-Hydroxychlorpro= pham-O-sulfonsäure


 
c)
Die Position „Glyphosat" wird wie folgt gefasst:

„Glyphosat 1071-83-6 N-Phosphonomethyl= glycin 2Rinderniere
0,5Schweineniere
0,2Rinderleber
0,1Geflügelniere
0,05andere Fleisch und Fleischerzeugnisse
0,01 2)Eier, Milch, Erzeugnisse auf Milchbasis".


 
d)
Nach der Position „Imazalil" wird die folgende Position „Ioxynil" eingefügt:

„Ioxynil und Ester 1689-83-4 4-Hydroxy-3,5-dijodben= zonitril insgesamt berechnet als Ioxynil 0,2Fleischerzeugnisse
0,05Fleisch
0,01 2)Milch, Erzeugnisse auf Milchbasis".
e) Nach der Position „Pymetrozin" wird die folgende Position „Pyraclostrobin" eingefügt:
„Pyraclostrobin 175013-18-0 Methyl-N-[2-([1-(4- chlorphenyl)-1 H-pyrazol- 3-yl]oxy]-o-toluol]-N- methoxycarbamat 0,05Fleisch, Fleischerzeugnisse, Eier
0,01 2)Milch, Erzeugnisse auf Milchbasis"


 
f)
Nach der Position „Quecksilber-Verbindungen" wird die folgende Position „Quinoxyfen" eingefügt:

„Quinoxyfen 124495-18-7 5,7-Dichlor-4-(p-fluor= phenoxy)chinolin 0,2Fleisch, Fleischerzeugnisse
0,05 2) Milch, Erzeugnisse auf Milchbasis
0,02Eier".
g) Die Position „Trimethylsulfonium-Kation" wird wie folgt gefasst:
„Trimethylsulfonium-Kation Trimethylsulfonium- Kation 0,5Rinderleber
0,2Rindemiere, Rindfleisch
0,1Geflügelniere, Milch, Erzeugnisse auf Milchbasis
0,05andere Fleisch- und Fleischerzeugnisse
0,01Eier".


2.
Die Anlage 2 Liste A wird wie folgt geändert:

a)
Die Position „Azoxystrobin" wird wie folgt gefasst:

„Azoxystrobin 131860-33-8 Methyl-(E)-2-[2-[6-(2- cyanophenoxy)-pyrimi= din-4-yloxy]phenyl]3- methoxyacrylat 50teeähnliche Erzeugnisse
20Hopfen
5Blattkohle, Reis, Stangensellerie
3Brombeeren, Himbeeren, frische Kräuter, Salatarten
2Bananen, Erdbeeren, Frühlingszwiebeln, Solanaceen, Trauben
1Artischocken, Bohnen mit Hülsen (frisch), Cucurbitaceen mit genießbarer Schale, Zitrusfrüchte
0,5Blumenkohle, Cucurbitaceen mit ungenießbarer Schale, Erbsen mit Hülsen (frisch), Rapssamen, Sojabohnen
0,3Gerste, Hafer, Knollensellerie, Kopfkohle, Roggen, Triticale, Weizen
0,2Bohnen ohne Hülsen (frisch), Chicoree, Erbsen ohne Hülsen (frisch), Karotten, Kohlrabi, Mangos, Meerrettich, Papayas, Pastinaken, Petersilienwurzeln, Rettiche und Radieschen, Schwarzwurzeln
0,1Hülsenfrüchte, Porree, Schalenfrüchte, Tee
0,05andere pflanzliche Lebensmittel".
b) Die Position „Bifenthrin" wird wie folgt gefasst:
„Bifenthrin 82657-04-3 [1a,3a(Z)]-(±)-(2-Methyl [1,1'-biphenyI]-3-yl)me= thyl-3-(2-chlor-3,3,3-tri= fluor-1-propenyl)-2,2-di= methylcyclopropancar= boxylat 10Hopfen
5Tee
2Salatarten
1Kopfkohle
0,5Bohnen mit Hülsen (frisch), Erdbeeren, Gerste, Hafer, Johannisbeeren, Triticale, Weizen
0,3Brombeeren, Himbeeren, Kernobst
0,2Blumenkohle, Solanaceen, Steinobst, Trauben
0,1Bananen, Cucurbitaceen mit genießbarer Schale, Erbsen mit Hülsen (frisch), Ölsaat, Zitrusfrüchte
0,05andere pflanzliche Lebensmittel”.


 
c)
Die Position „Bromoxynil" wird wie folgt gefasst:

„Bromoxynil und Ester 1689-84-5 3,5-Dibrom-4-hydroxy= benzonitrilinsgesamt berechnet als Bromoxynil 0,1Hopfen, Mais, Ölsaat, Tee
0,05andere pflanzliche Lebensmittel".
d) Die Position „Chlorpropham" wird wie folgt gefasst:
„Chlorpropham 101-21-3 Isopropyl-N-(3-chlorphe= nyl) -carbamatinsgesamt berechnet als Chlorpropham 0,1Hopfen, Ölsaat, Tee
0,05 andere pflanzliche Lebensmittel außer Getreide und Kartoffeln
108-42-9 3-Chloranilin
0,02 Getreide
Chlorpropham 101-21-3 Isopropyl-N-(3-chlorphe= nyl)-carbamat
10Kartoffeln".


 
e)
Die Position „Cyromazin" wird wie folgt gefasst:

„Cyromazin 66215-27-8 N-Cyclopropyl-1,3,5- triazintriamin 15frische Kräuter, Salatarten
5Bohnen mit Hülsen (frisch), Erbsen mit Hülsen (frisch), Zuchtpilze
2Artischocken, Stangensellerie
1Cucurbitaceen mit genießbarer Schale, Karotten, Kartoffeln, Solanaceen
0,3Melonen, Wassermelonen
0,05andere pflanzliche Lebensmittel".
f) Die Position „Dimethenamid" wird wie folgt gefasst:
„Dimethenamid 87674-68-8 (RS)-2-Chlor-N-(2,4-di= methyl-3-thienyl)-N-[(1- methyl-2-methoxy)- ethyl]-acetamid insgesamt berechnet als Dimethenamid 0,02Hopfen, Ölsaat, Tee
0,01 andere pflanzliche Lebensmittel".
Dimethenamid-P163515-14-8(S)-2-Chlor-N-(2,4-dime= thyl-3-thienyl)-N-[(1-me= thyl-2-methoxy)-ethyl]- acetamid


 
g)
Nach der Position „Flamprop-isopropyl" wird die folgende Position „Flazasulfuron" eingefügt:

„Flazasulfuron 104040-78-0 1-(4,6-Dimethoxypyrimi= din-2-yl)-3-(3-trifluorme= thyl-2-pyridylsulfonyl) harnstoff 0,02Getreide, Hopfen, Oliven, Ölsaat, Tee, Trauben, Zitrusfrüchte
0,01andere pflanzliche Lebensmittel".
h) Die Position „Flurtamone" wird wie folgt gefasst:
„Flurtamone 96525-23-4 (RS)-5-Methylamino-2- phenyl-4-(trifluor-m-tolyl) furan-3(2H)-on 0,05Hopfen, Ölsaat, Tee
0,02andere pflanzliche Lebensmittel".


 
i)
Die Position „Glyphosat" wird wie folgt gefasst:

„Glyphosat 1071-83-6 N-Phosphonomethylgly= cin 50wildwachsende Pilze
20Gerste, Hafer, Sojabohnen, Sonnenblumenkeme, Sorghum
10Baumwollsaat, Erbsen (Hülsenfrucht), Leinsamen, Senfsaat, Rapssamen, Roggen, Triticale, Weizen
2Bohnen, Tee
1Mais, Oliven zur Ölgewinnung
0,5Orangen, Kartoffeln, Trauben
0,1andere pflanzliche Lebensmittel außer übrige sonstige Früchte
0,05übrige sonstige Früchte”.
j) Die Position „Ioxynil" wird wie folgt gefasst:
„Ioxynil und Ester 1689-83-4 4-Hydroxy-dijodben= zonitril insgesamt berechnet als loxynil 0,2Karotten, Pastinaken, Zwiebeln
0,1Hopfen, Ölsaat, Tee
0,05andere pflanzliche Lebensmittel".


 
k)
Die Position „Kresoxim-methyl" wird wie folgt gefasst:

„Kresoxim-methyl 143390-89-0 Methyl-[(E)-2-Methoxyi= mino-2-[2-(o-tolyloxyme= thyl)- phenyl]]acetat 5Porree
1Erdbeeren, Johannisbeeren, Paprika, Stachelbeeren, Trauben
0,5Auberginen, Tomaten
0,2Cucurbitaceen mit ungenießbarer Schale, Kernobst, Oliven
0,1Hopfen, Schalenfrüchte, Ölsaat, Tee
0,05andere pflanzliche Lebensmittel".
l) Nach der Position „Mefenpyr" wird die folgende Position „Mepanipyrim" eingefügt:
„Mepanipyrim 110235-47-7 N-4-(methyl-6-prop-1- ynyl-pyrimidin-2-yl)anilin insgesamt berechnet als Mepanipyrim Mep 3Trauben
2Erdbeeren
2-Anilin-4-(2-hydroxy= propyl)-6-methylpyrimi= din 1Tomaten
0,02Hopfen, Ölsaat, Tee
0,01andere pflanzliche Lebensmittel”.


 
m)
Die Position „Metalaxyl" wird wie folgt gefasst:

„Metalaxyl 57837-19-1 (R,S)-2-[(2,6-Dimethyl= phenyl)-methoxyacetyl- amino]propionsäure- methylester insgesamt berechnet als Metalaxyl 10Hopfen
2Salat, Tafeltrauben
1 Endivie, Keltertrauben, Kernobst, Kopfkohl, frische Kräuter
Metalaxyl M 70630-17-0 (R)-2-((2,6-Dimethylphe= nyl)-methoxyacetyl-ami= no)propionsäure-methyl= ester
0,5Erdbeeren, Gurken außer Einlegegurken, Knoblauch, Paprika, Schalotten, Speisezwiebeln, Zitrusfrüchte
0,3Chicorée
0,2Frühlingszwiebeln, Grünkohl, Melonen, Porree, Tomaten, Wassermelonen
0,1Blumenkohle, Karotten, Meerrettich, Ölsaat, Pastinaken, Rettiche und Radieschen, Tee
0,05andere pflanzliche Lebensmittel".
n) In der Position „Methomyl" wird bei der Höchstmenge „0,2" nach dem Wort „Kernobst," das Wort „Paprika," eingefügt.

 
o)
Nach der Position „Propoxur" wird die folgende Position „Propoxycarbazone" eingefügt:

„Propoxycarba= zone einschließlich Salze 145026-81-9 2-(4,5-Dihydro-4-methyl- 5-oxo-3-propoxy-1H- 1,2,4-triazol-1-yl)carbox= amidosulfonylbenzoe= säure-methylester insgesamt berechnet als Propoxycar= bazone 0,05Hopfen, Tee
2-Hydroxypropoxy-pro= poxycarbazone 0,02andere pflanzliche Lebensmittel”.


 
p)
In der Position „Pymetrozin" wird bei der Höchstmenge „0,1" vor dem Wort „Tee" das Wort „Grünkohl," eingefügt.

q)
Die Position „Pyraclostrobin" wird wie folgt gefasst:

„Pyraclostrobin 175013-18-0 Methyl-N-[2-[[1-(4- chlorphenyl)-1H-pyrazol- 3-yl]oxy]-o-toluol]-N-me= thoxycarbamat 2Keltertrauben, Salatarten
1Pistazien, Zitrusfrüchte
0,5Erdbeeren
0,3Gerste, Hafer, Hülsenfrüchte
0,2Kirschen, Knoblauch, Schalotten, Zwiebeln
0,1Roggen, Triticale, Weizen
0,05Hopfen, Mangos, Papaya, Tee, teeähnliche Erzeugnisse
0,02andere pflanzliche Lebensmittel".


r)
Die Position „Quinoxyfen" wird wie folgt gefasst:

„Quinoxyfen 124495-18-7 5,7-Dichlor-4-(p-fluor= phenoxy)chinolin 1Kleinfrüchte und Beeren, Trauben
0,5Hopfen
0,3Erdbeeren, Kirschen
0,2Gerste, Hafer
0,05Cucurbitaceen mit ungenießbarer
Schale, Ölsaat, Tee
0,02andere pflanzliche Lebensmittel".


 
s)
In der Position „Thiabendazol" werden bei der Höchstmenge „15" nach den Wörtern „Kartoffeln (gelagert)," die Wörter „Maniok, Süßkartoffeln, Yamswurzeln" eingefügt.

t)
Die Position „Trimethylsulfonium-Kation" wird wie folgt gefasst:

„Trimethylsulfo= nium-Kation Trimethylsulfonium- Kation 20wildwachsende Pilze
10Gerste, Hafer, Sojabohnen
5Roggen, Triticale, Weizen
1Oliven für die Ölgewinnung
0,5Orangen
0,05andere pflanzliche Lebensmittel".
u) Nach der Position „Ziram" wird die folgende Position „Zoxamide" eingefügt:
„Zoxamide 156052-68-5 (R,S)-3,5-Dichlor-N-(3- chlor-1-ethyl-1-methyl- 2-oxopropyl)-p-toluamid 5Trauben
0,5Tomaten
0,05Hopfen, Ölsaat, Tee
0,02andere pflanzliche Lebensmittel".


3.
Die Anlage 4 Liste B wird wie folgt geändert:

In der Gruppe „2. Gemüse, 2.1. Wurzel- und Knollengemüse" wird nach dem Eintrag „Kohlrüben" der Eintrag „Maniok, Kassava" eingefügt.