Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

§ 4h - Bundesfernstraßenmautgesetz (BFStrMG)

Artikel 1 G. v. 12.07.2011 BGBl. I S. 1378 (Nr. 36); zuletzt geändert durch Artikel 5 G. v. 29.06.2020 BGBl. I S. 1528
Geltung ab 19.07.2011; FNA: 9290-16 Gebühren im Straßenverkehr
12 frühere Fassungen | Drucksachen / Entwurf / Begründung | wird in 78 Vorschriften zitiert

§ 4h Rechtsverordnungen zu Prüfvereinbarung und Zulassungsvertrag



1Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung ohne Zustimmung des Bundesrates die näheren Einzelheiten der Bestimmungen der Prüfvereinbarung nach § 4d Absatz 2 und des Zulassungsvertrages nach § 4f Absatz 2 einheitlich festzusetzen. 2Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wird ferner ermächtigt, durch Rechtsverordnung ohne Zustimmung des Bundesrates seine Befugnis nach Satz 1 ganz oder teilweise auf das Bundesamt für Güterverkehr zu übertragen.





 

Frühere Fassungen von § 4h BFStrMG

Die nachfolgende Aufstellung zeigt alle Änderungen dieser Vorschrift. Über die Links aktuell und vorher können Sie jeweils alte Fassung (a.F.) und neue Fassung (n.F.) vergleichen. Beim Änderungsgesetz finden Sie dessen Volltext sowie die Begründung des Gesetzgebers.

vergleichen mitmWv (verkündet)neue Fassung durch
aktuell vorher 13.12.2014Artikel 2 Gesetz zur Änderung mautrechtlicher Vorschriften hinsichtlich der Einführung des europäischen elektronischen Mautdienstes
vom 05.12.2014 BGBl. I S. 1980

Bitte beachten Sie, dass rückwirkende Änderungen - soweit vorhanden - nach dem Verkündungsdatum des Änderungstitels (Datum in Klammern) und nicht nach dem Datum des Inkrafttretens in diese Liste einsortiert sind.



 

Zitierungen von § 4h BFStrMG

Sie sehen die Vorschriften, die auf § 4h BFStrMG verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in BFStrMG selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
interne Verweise

§ 4d BFStrMG Prüfvereinbarung und Prüfverfahren (vom 26.11.2019)
... Prüfvereinbarung enthält nach näherer Bestimmung durch eine Rechtsverordnung nach § 4h Satz 1 für alle Anbieter einheitliche Regelungen 1. zum zeitlichen und organisatorischen ...
§ 4f BFStrMG Zulassung von Anbietern (vom 26.11.2019)
... Zulassungsvertrag enthält nach näherer Bestimmung durch eine Rechtsverordnung nach § 4h Satz 1 für alle Anbieter einheitliche Regelungen 1. zu den Bedingungen für die ...
 
Ermächtigungsgrundlage gemäß Zitiergebot

Stammnormen
BAG-Übertragungsverordnung (BAGÜV)
V. v. 14.01.2016 BAnz AT 26.01.2016 V1; zuletzt geändert durch Artikel 1 V. v. 11.07.2018 BAnz AT 30.07.2018 V1
EEMD-Zulassungsverordnung (EEMD-ZV)
V. v. 20.03.2018 BAnz AT 27.03.2018 V2; zuletzt geändert durch Artikel 1 V. v. 01.07.2020 BAnz AT 31.08.2020 V2
Sonstige
Dritte Verordnung zur Änderung der EEMD-Zulassungsverordnung
V. v. 29.01.2020 BAnz AT 31.01.2020 V3
Erste Verordnung zur Änderung der EEMD-Zulassungsverordnung
V. v. 03.01.2019 BAnz AT 10.01.2019 V2
Vierte Verordnung zur Änderung der EEMD-Zulassungsverordnung
V. v. 01.07.2020 BAnz AT 31.08.2020 V2
Zweite Verordnung zur Änderung der EEMD-Zulassungsverordnung
V. v. 20.03.2019 BAnz AT 26.03.2019 V1
 
Zitat in folgenden Normen

BAG-Übertragungsverordnung (BAGÜV)
V. v. 14.01.2016 BAnz AT 26.01.2016 V1; zuletzt geändert durch Artikel 1 V. v. 11.07.2018 BAnz AT 30.07.2018 V1
§ 1 BAGÜV Befugnisübertragung (vom 31.07.2018)
... 3a Absatz 2 Satz 1 des Bundesfernstraßenmautgesetzes, 2. Rechtsverordnungen nach § 4h Satz 1 des Bundesfernstraßenmautgesetzes und 3. Rechtsverordnungen nach § 4i Satz 1 des ...
 
Zitate in Änderungsvorschriften

Gesetz zur Änderung mautrechtlicher Vorschriften hinsichtlich der Einführung des europäischen elektronischen Mautdienstes
G. v. 05.12.2014 BGBl. I S. 1980
Artikel 2 MautSysGEG Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes
... erfüllt werden." 3. Nach § 4 werden die folgenden §§ 4a bis 4j eingefügt: „§ 4a Europäischer elektronischer Mautdienst ... enthält nach näherer Bestimmung durch eine Rechtsverordnung nach § 4h Satz 1 für alle Anbieter einheitliche Regelungen 1. zum zeitlichen und ... enthält nach näherer Bestimmung durch eine Rechtsverordnung nach § 4h Satz 1 für alle Anbieter einheitliche Regelungen 1. zu den Bedingungen für ... Widerruf der beschränkten Zulassung haben keine aufschiebende Wirkung. § 4h Rechtsverordnungen zu Prüfvereinbarung und Zulassungsvertrag Das ...