Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung Anhang A FPersV vom 08.09.2015

Ähnliche Seiten: weitere Fassungen von Anhang A FPersV, alle Änderungen durch Artikel 475 10. ZustAnpV am 8. September 2015 und Änderungshistorie der FPersV

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? FPersV abonnieren!

Anhang A FPersV a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 08.09.2015 geltenden Fassung
Anhang A FPersV n.F. (neue Fassung)
in der am 08.09.2015 geltenden Fassung
durch Artikel 475 V. v. 31.08.2015 BGBl. I S. 1474
(heute geltende Fassung) 
 

Anhang A Abkürzungen, Definitionen


(Text alte Fassung) nächste Änderung


BMVBS
| Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
CA-Administrator

(Text neue Fassung)


BMVI
| Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
CA-Administrator

(Textabschnitt unverändert)

BSI | Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

CAA | CA-Administrator

CA-R | Der D-CA-Verantwortliche

CP-R | Der D-CP-Verantwortliche

D-MSA-Policy | Zertifizierungs-Policy der Bundesrepublik Deutschland für den elektro-
nischen Fahrtenschreiber gemäß Anlage 11 des Anhangs I(B) VO (EG)
2135/98

Change
Management | Behandlung technischer, organisatorischer und/oder fachlicher Ände-
rungen des Verfahrens

D-CA | Die Zertifizierungsstelle der Bundesrepublik Deutschland für den elek-
tronischen Fahrtenschreiber gemäß der VO (EG) 3821/85, VO (EG)
2135/98 und VO (EG) 1360/2002, Kraftfahrt-Bundesamt.
Nach internationalem Sprachgebrauch (CA = certification authority)

D-CIA | Antragsbearbeitende und Ausgabestelle für Tachografenkarten

D-CP | Kartenpersonalisierer. Stelle, die asymmetrische Schlüsselpaare und
die gemäß VO (EG) 3821/85, VO (EG) 2135/98 und VO (EG) 1360/2002
zugehörigen Zertifikate auf die in der VO (EG) 2135/98 definierten Fah-
rer-, Werkstatt-, Kontroll- und Unternehmenskarten aufbringt.

vorherige Änderung

D-MSA | Die für die Umsetzung der EU-Richtlinie in der Bundesrepublik
Deutschland verantwortliche Stelle, BMVBS.
Nach internationalem Sprachgebrauch (MSA = Member State Autho-
rity)



D-MSA | Die für die Umsetzung der EU-Richtlinie in der Bundesrepublik
Deutschland verantwortliche Stelle, BMVI.
Nach internationalem Sprachgebrauch (MSA = Member State Autho-
rity)

Digitale Signatur | Verfahren zur Sicherung der Unverfälschtheit (Integrität) und zum Her-
kunftsnachweis (Authentizität) eines elektronischen Dokuments mittels
Anwendung der asymmetrischen Kryptographie.

ERCA | Europäische Route Zertifizierungsstelle

FE | Fahrzeugeinheiten nach Definition der VO (EG) 3821/85, VO (EG) 2135/
98 und VO (EG) 1360/2002

ISMS | Informations-Sicherheitsmanagement-System

ISSO | Der Sicherheitsbeauftragte
Nach internationalem Sprachgebrauch (ISSO = Information System
Security Officer)

Karten-
personalisierer | Siehe D-CP

KDR | Key Distribution Request (Schlüssel-Auslieferungsantrag für den
Hauptschlüssel des Weg-/Geschwindigkeitsgebers)

KM | Der Key-Manager

Öffentlicher
Schlüssel | In der asymmetrischen Kryptographie der öffentliche Teil eines Schlüs-
selpaars. Dieser dient meistens zur Verifizierung einer digitalen Signa-
tur oder zur Verschlüsselung einer Nachricht.

Personalisierung | Auch: logische P. Einbringung von privaten/geheimen Schlüsseln und
den zugehörigen Zertifikaten in Kontrollgerätkarten und Kontrollgeräte.
Diese ist zu unterscheiden von der optischen P. einer Karte, bei der
Namen, Fotos u. Ä. auf den Kartenkörper aufgebracht werden.

Privater Schlüssel | In der asymmetrischen Kryptographie der private (geheime) Teil eines
Schlüsselpaars. Dieser dient meistens zur Erzeugung einer digitalen
Signatur oder zur Entschlüsselung einer Nachricht.
(s. auch Öffentlicher Schlüssel)

PS | Das Practice Statement der D-CA, des D-CP, der Hersteller von Fahr-
zeugeinheiten und der Hersteller von Weg-/Geschwindigkeitsgebern,
wie es in Kapitel 4 der D-MSA-Policy definiert ist.
Im internationalen Kontext ist dafür die Bezeichnung „Certification
Practice Statement (CPS)" gebräuchlich.

Root-CA | Die europäische Zertifizierungsstelle für den elektronischen Fahrten-
schreiber gemäß der VO (EG) 3821/85, VO (EG) 2135/98 und VO (EG)
1360/2002.

Root-Policy | „Digital Tachograph System - European Root Policy" erstellt vom JRC
in Ispra.

RSA | Spezielles Verfahren der asymmetrischen Kryptographie. Gemäß An-
lage 11 des Anhangs I (B) der VO (EG) 2135/98 wird im elektronischen
Fahrtenschreiber das RSA-Verfahren zur Erstellung digitaler Signatu-
ren eingesetzt.

SysAdmin | Der Systemadministrator des D-CP

Zertifikat | In der asymmetrischen Kryptographie wird durch ein Z. die Bindung
eines öffentlichen Schlüssels an eine im Z. bezeichnete Identität (Per-
son, Organisation, Maschine usw.), die sich im Besitz des zugehörigen
privaten Schlüssels befindet, bestätigt.
Im Kontext der D-MSA-Policy werden hierunter insbesondere die in
Anlage 11 zum Anhang I (B) der VO (EG) 2135/98 definierten Zertifikate
verstanden.

Zertifizierungs-
stelle | Stelle, die ein Zertifikat ausstellt. Im Kontext der VO (EG) 3821/85, VO
(EG) 2135/98 und VO (EG) 1360/2002 existieren die Europäische Zer-
tifizierungsstelle (Root-CA) und die Zertifizierungsstellen der Mitglied-
staaten (für Deutschland D-CA), die die für ihre Tätigkeit benötigten
Zertifikate von der Root-CA erhalten.

(heute geltende Fassung)