Bundesrecht - tagaktuell dokumentiert - effizient recherchiert
Vorschriftensuche
 

Bekanntmachung der Neufassung der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken (TÄHAVNeuBek k.a.Abk.)

B. v. 20.12.2006 BGBl. I S. 3455 (Nr. 66); Geltung 31.12.2006
1 Änderung | wird in 3 Vorschriften zitiert

Bekanntmachung


Bekanntmachung ändert mWv. 31. Dezember 2006 TÄHAV Anlage 1, Anlage 1a

Auf Grund des Artikels 3 der Verordnung zur Änderung der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken und zur Ablösung der Verordnung über Nachweispflichten für Arzneimittel, die zur Anwendung bei Tieren bestimmt sind, vom 20. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3450) wird nachstehend der Wortlaut der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken in der ab dem 31. Dezember 2006 geltenden Fassung bekannt gemacht. Die Neufassung berücksichtigt:

1.
die Fassung der Bekanntmachung der Verordnung vom 27. März 1996 (BGBl. I S. 554),

2.
den am 20. Juni 1997 in Kraft getretenen Artikel 3 der Verordnung vom 10. Juni 1997 (BGBl. I S. 1354),

3.
den am 24. September 2001 in Kraft getretenen Artikel 2 der Verordnung vom 10. August 2001 (BGBl. I S. 2131),

4.
den am 10. November 2006 in Kraft getretenen Artikel 2 der Verordnung vom 3. November 2006 (BGBl. I S. 2523),

5.
den am 31. Dezember 2006 in Kraft tretenden Artikel 1 der eingangs genannten Verordnung.

Die Rechtsvorschriften wurden erlassen auf Grund

zu 2. des § 56a Abs. 3 Nr. 1 und § 83 Abs. 1 des Arzneimittelgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. Oktober 1994 (BGBl. I S. 3018),

zu 3. des § 54 Abs. 1 und 2 Nr. 12, auch in Verbindung mit Abs. 3, des Arzneimittelgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. Dezember 1998 (BGBl. I S. 3586) in Verbindung mit Artikel 56 des Zuständigkeitsanpassungs-Gesetzes vom 18. März 1975 (BGBl. I S. 705) und den Organisationserlassen vom 27. Oktober 1998 (BGBl. I S. 3288) und vom 22. Januar 2001 (BGBl. I S. 127),

zu 4. des § 12 Abs. 1 in Verbindung mit Abs. 2, § 54 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 in Verbindung mit Abs. 3 und Abs. 1 Satz 2 und 3, § 56 Abs. 1 Satz 4, § 56a Abs. 3 und § 83 Abs. 1 des Arzneimittelgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 12. Dezember 2005 (BGBl. I S. 3394),

zu 5. des § 54 Abs. 1 Satz 1 in Verbindung mit Abs. 2 Nr. 1, 2, 5, 11 und 12 und Abs. 1 Satz 2 und § 56a Abs. 3 in Verbindung mit Abs. 2 Satz 3 des Arzneimittelgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 12. Dezember 2005 (BGBl. I S. 3394).


(gesamter Text und Änderungshistorie siehe Verordnung über tierärztliche Hausapotheken - TÄHAV)


---
*)
Diese Verordnung dient der Umsetzung

-
der Richtlinie 2001/82/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 6. November 2001 zur Schaffung eines Gemeinschaftskodexes für Tierarzneimittel (ABl. EG Nr. L 311 S. 1), geändert durch die Richtlinie 2004/28/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 (ABl. EU Nr. L 136 S. 58),

-
der Richtlinie 96/22/EG des Rates vom 29. April 1996 über das Verbot der Verwendung bestimmter Stoffe mit hormonaler bzw. thyreostatischer Wirkung und von beta-Agonisten in der tierischen Erzeugung und zur Aufhebung der Richtlinien 81/602/EWG, 88/ 146/EWG und 88/299/EWG (ABl. EG Nr. L 125 S. 3), geändert durch die Richtlinie 2003/74/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. September 2003 (ABl. EU Nr. L 262 S. 17),

-
der Richtlinie 96/23/EG des Rates vom 29. April 1996 über Kontrollmaßnahmen hinsichtlich bestimmter Stoffe und ihrer Rückstände in lebenden Tieren und tierischen Erzeugnissen und zur Aufhebung der Richtlinien 85/358/EWG und 86/469/EWG und der Entscheidungen 89/187/EWG und 91/664/EWG (ABl. EG Nr. L 125 S. 10), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 882/ 2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 (ABl. EU Nr. L 191 S. 1),

-
der Richtlinie 90/167/EWG des Rates vom 26. März 1990 zur Festlegung der Bedingungen für die Herstellung, das Inverkehrbringen und die Verwendung von Fütterungsarzneimitteln in der Gemeinschaft (ABl. EG Nr. L 92 S. 42).