Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Artikel 1 - Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuches - Aufhebung des Verbots der Werbung für den Schwangerschaftsabbruch (§ 219a StGB), zur Änderung des Heilmittelwerbegesetzes, zur Änderung des Schwangerschaftskonfliktgesetzes, zur Änderung des Einführungsgesetzes zum Strafgesetzbuch und zur Änderung des Gesetzes zur strafrechtlichen Rehabilitierung der nach dem 8. Mai 1945 wegen einvernehmlicher homosexueller Handlungen verurteilten Personen (StGBuaÄndG k.a.Abk.)

G. v. 11.07.2022 BGBl. I S. 1082 (Nr. 25); Geltung ab 19.07.2022
|

Artikel 1 Änderung des Strafgesetzbuches


Artikel 1 ändert mWv. 19. Juli 2022 StGB § 218b, § 219a

Das Strafgesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. November 1998 (BGBl. I S. 3322), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 22. November 2021 (BGBl. I S. 4906) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
In der Inhaltsübersicht wird die Angabe zu § 219a wie folgt gefasst:

§ 219a (weggefallen)".

2.
In § 218b Absatz 2 wird die Angabe „§§ 218, 219a" durch die Angabe „§§ 218" ersetzt.

3.
§ 219a wird aufgehoben.