Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung § 7a Weingesetz vom 01.01.2016

Ähnliche Seiten: alle Änderungen durch Artikel 1 9. WeinGÄndG am 1. Januar 2016 und Änderungshistorie des WeinG

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? WeinG abonnieren!

§ 7a a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 01.01.2016 geltenden Fassung
§ 7a n.F. (neue Fassung)
in der am 01.01.2016 geltenden Fassung
durch Artikel 1 G. v. 16.07.2015 BGBl. I S. 1207

(Text alte Fassung) nächste Änderung

§ 7a (neu)


(Text neue Fassung)

§ 7a Genehmigungsfähigkeit


vorherige Änderung

 


Ein Antrag auf Genehmigung einer Neuanpflanzung von Reben darf nur genehmigt werden, wenn der Antragsteller glaubhaft macht, dass er die Neuanpflanzung auf einer landwirtschaftlichen Fläche vornehmen will, über die er zum Zeitpunkt der Neuanpflanzung verfügen wird und die nicht kleiner ist als die Fläche, für die er die Genehmigung beantragt.


Anzeige