Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung Anlage 1 BiomasseV vom 01.08.2014

Ähnliche Seiten: weitere Fassungen von Anlage 1 BiomasseV, alle Änderungen durch Artikel 12 EEGReformG am 1. August 2014 und Änderungshistorie der BiomasseV

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst?
Lassen Sie sich zukünftig bei Änderungen per Mail informieren und erhalten Sie am Tag der Verkündung konsolidierte Vorschriften und Synopsen per Mail!
Egal ob BiomasseV oder weitere Vorschriften - stellen Sie die zu überwachenden Vorschriften beliebig zusammen.

Anlage 1 BiomasseV a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 01.08.2014 geltenden Fassung
Anlage 1 BiomasseV n.F. (neue Fassung)
in der am 01.08.2014 geltenden Fassung
durch Artikel 12 G. v. 21.07.2014 BGBl. I S. 1066
(heute geltende Fassung) 

(Text alte Fassung) nächste Änderung

Anlage 1 (zu § 2a Absatz 2) Einsatzstoffe, die keinen Anspruch auf eine einsatzstoffbezogene Vergütung begründen, und ihr Energieertrag


(Text neue Fassung)

Anlage 1 (aufgehoben)


vorherige Änderung


| Einsatzstoffe zur Biogaserzeugung | Energieertrag
(Methanertrag in m³
pro Tonne Frischmasse)

1. | Altbrot | 254

2. | Backabfälle | 344

3. | Biertreber (frisch/abgepresst) | 61

4. | Buttermilch frisch (nicht oder nicht mehr zum Verzehr geeignet) | 32

5. | Casein | 392

6. | Fettabscheiderinhalte | 15

7. | Flotatfette | 43

8. | Flotatschlamm | 81

9. | Frittierfette | 562

10. | Gemüse (aussortiert) | 40

11. | Gemüseabputz | 26

12. | Getreide (Ausputz) | 254

13. | Getreideabfälle | 272

14. | Getreideschlempe mit Ausnahme von Nummer 15 | 22

15. | Getreideschlempe aus der Alkoholproduktion | 18

16. | Getreidestaub | 172

17. | Glyzerin | 421

18. | Grünschnitt aus der privaten und öffentlichen Garten- und Parkpflege | 43

19. | Heil- und Gewürzpflanzen (aussortiert) | 58

20. | Kartoffelfruchtwasser aus der Stärkeproduktion | 11

21. | Kartoffeln (aussortiert) | 92

22. | Kartoffeln (gemust, mittlerer Stärkegehalt; nicht oder nicht mehr zum
Verzehr geeignet) | 66

23. | Kartoffelprozesswasser aus der Stärkeproduktion | 3

24. | Kartoffelpülpe aus der Stärkeproduktion | 61

25. | Kartoffelschalen | 66

26. | Kartoffelschlempe mit Ausnahme von Nummer 27 | 18

27. | Kartoffelschlempe aus der Alkoholproduktion | 17

28. | Kleie | 270

29. | Labmolke eingedickt | 44

30. | Labmolke frisch | 18

31. | Mageninhalt (Schwein) | 27

32. | Magermilch frisch (nicht oder nicht mehr zum Verzehr geeignet) | 33

33. | Magermilch trocken | 363

34. | Melasse aus der Rübenzuckerherstellung | 166

35. | Milch (nicht oder nicht mehr zum Verzehr geeignet) | 70

36. | Milchzucker | 378

37. | Milchzuckermelasse | 91

38. | Milchzuckermelasse proteinarm | 69

39. | Molke mit Ausnahme von Nummer 40 | 18

40. | Molke teilentzuckert trocken | 298

41. | Obsttrester und Traubentrester (frisch/unbehandelt) | 49

42. | Panseninhalt | 33

43. | Quark (nicht oder nicht mehr zum Verzehr geeignet) | 92

44. | Rapsextraktionsschrot | 274

45. | Rapskuchen | 317

46. | Rübenkleinteile (aus der Zuckerverarbeitung) | 50

47. | Sauermolke eingedickt | 42

48. | Sauermolke frisch | 20

49. | Schnittblumen (aussortiert) | 55

50. | Speisereste | 57

51. | Straßenbegleitgras | 43

52. | Tierblut | 83

53. | Zuckerrübenpresskuchen aus der Zuckerproduktion | 64

54. | Zuckerrübenschnitzel | 64

55. | Für Einsatzstoffe zur Biogaserzeugung, die weder in dieser Liste noch in Anlage 2 oder in Anlage 3
genannt werden, ist folgender Energieertrag „E 0" zu verwenden:
110 m³ pro Tonne Frischmasse.



| Einsatzstoffe zur Feststoffverbrennung oder thermochemischen Vergasung
(technologieoffen)
| Energieertrag
(Heizwert Hi,N in GJ pro Tonne
Trockenmasse - absolut trocken)

56. | Sägenebenprodukte | 19

57. | Für sonstige Einsatzstoffe zur Feststoffverbrennung oder thermochemischen Vergasung aus Holz, die
weder in dieser Liste noch in Anlage 2 oder in Anlage 3 genannt werden, kann die Anlagenbetreiberin
oder der Anlagenbetreiber folgenden Energieertrag „H 0" verwenden:
17,2 GJ pro Tonne Frischmasse

58. | Für Einsatzstoffe zur Feststoffverbrennung oder thermochemischen Vergasung, für die kein unterer Heiz-
wert Hi,N vorhanden ist, kann die Anlagenbetreiberin oder der Anlagenbetreiber den Heizwert Hi,N gemäß
DIN EN 14918 (2010:04) bestimmen lassen. Sofern nicht für alle zur Stromerzeugung aus Feststoffver-
brennung oder aus thermochemischer Vergasung verwendeten Einsatzstoffe ein unterer Heizwert Hi,N
angegeben werden kann, entfällt für alle verwendeten Einsatzstoffe der Anspruch auf die einsatzstoff-
bezogene Vergütung nach § 27 Absatz 2 des Erneuerbare-Energien-Gesetzes.

Die Anlagenbetreiberin oder der Anlagenbetreiber kann anstelle einer Verwendung der Werte nach den Num-
mern 56 bis 58 den Heizwert nach DIN EN 14918 bestimmen lassen.



 
(heute geltende Fassung)