Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Anlage 1 - Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Physiotherapeuten (PhysTh-APrV)

V. v. 06.12.1994 BGBl. I S. 3786; zuletzt geändert durch Artikel 22 G. v. 15.08.2019 BGBl. I S. 1307
Geltung ab 21.12.1994; FNA: 2124-20-2 Hebammen und Heilhilfsberufe
| |

Anlage 1 (zu § 1 Abs. 1)


Anlage 1 wird in 6 Vorschriften zitiert

A Theoretischer und praktischer Unterricht für Physiotherapeuten

  Stunden
1Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde 40
1.1.Berufskunde und Ethik, Geschichte des Berufs
1.2Das Gesundheitswesen in der Bundesrepublik Deutschland und internationale Zusammenarbeit
im Gesundheitswesen einschließlich der Gesundheitsprogramme internationaler Organisationen
wie insbesondere Weltgesundheitsorganisation und Europarat
1.3Aktuelle berufs- und gesundheitspolitische Fragen
1.4Masseur- und Physiotherapeutengesetz; gesetzliche Regelungen für die sonstigen Berufe des
Gesundheitswesens und ihre Abgrenzung zueinander
1.5Arbeits- und berufsrechtliche Regelungen, soweit sie für die Berufsausübung von Bedeutung
sind
1.6Unfallverhütung, Mutterschutz, Arbeitsschutz, Jugendhilfe, Jugendschutz
1.7Einführung in das Krankenhaus-, Seuchen-, Strahlenschutz-, Arznei- und Betäubungsmittelrecht
1.8Strafrechtliche, bürgerlich-rechtliche und öffentlich-rechtliche Vorschriften, die bei der Berufs-
ausübung von Bedeutung sind; Rechtsstellung des Patienten oder seiner Sorgeberechtigten
1.9Sozialpolitik einschließlich Einführung in die Systeme der sozialen Sicherung (Sozialversicherung,
Sozialhilfe, Sozialstaatsangebote in der praktischen Realisierung)
1.10Die Grundlagen der staatlichen Ordnung in der Bundesrepublik Deutschland
2Anatomie240
2.1Allgemeine Anatomie
2.1.1Begriffsbestimmung und anatomische Nomenklatur
2.1.2Achsen, Ebenen, Orientierungssystem
2.1.3Allgemeine Zytologie
2.1.4Allgemeine Histologie
2.1.5Aufbau des Skelettsystems und allgemeine Gelenklehre
2.2Funktionelle Anatomie des Bewegungssystems
2.2.1Allgemeine funktionelle Aspekte der Bewegungsorgane
2.2.2Palpation der Bewegungsorgane
2.2.3Spezielle funktionelle Aspekte des Schultergürtels und der oberen Extremitäten
2.2.4Spezielle funktionelle Aspekte des Beckens und der unteren Extremitäten
2.2.5Spezielle funktionelle Aspekte der Wirbelsäule und des Kopfes
2.3Anatomie der inneren Organe
2.3.1Überblick über die inneren Organe
2.3.2Herz-Kreislaufsystem
2.3.3Respirationssystem
2.3.4Blut- und Abwehrsystem
2.3.5Verdauungssystem
2.3.6Urogenitalsystem
2.3.7Endokrines System
2.4Anatomie des Nervensystems und der Sinnesorgane
2.4.1Einführung in das Nervensystem
2.4.2Makroskopische Anatomie des Nervensystems
2.4.3Zentrales Nervensystem
2.4.4Peripheres Nervensystem
2.4.5Vegetatives Nervensystem
2.4.6Funktionelle Anatomie des Nervensystems
2.4.7Anatomie der Sinnesorgane und der Haut
3Physiologie140
3.1Grundlagen der Zellphysiologie
3.2Nerven- und Sinnesphysiologie
3.2.1Zentrales Nervensystem
3.2.2Vegetatives Nervensystem
3.2.3Motorische Systeme
3.2.4Allgemeine Sinnesphysiologie
3.2.5Somatoviszerales sensorisches System
3.2.6Gleichgewichtssystem
3.2.7Nozizeption und Schmerz
3.3Muskelphysiologie
3.3.1Skelettmuskulatur.
3.3.2Molekularer Mechanismus der Kontraktion
3.3.3Regulation der Muskelkontraktion
3.3.4Muskelmechanik
3.3.5Muskelenergetik
3.3.6Glatte Muskulatur
3.4Herz-, Blut- und Gefäßphysiologie
3.4.1Herzerregung, -mechanik, Energetik der Herzaktion
3.4.2Funktionen, Volumen und Zusammensetzung des Blutes
3.4.3Physiologische Mechanismen der Infekt- und Immunabwehr
3.4.4Arterielles, venöses und lymphatisches System
3.4.5Regulation des Gesamtkreislaufs
3.4.6Lungenkreislauf und Pfortaderkreislauf
3.5Physiologie des Respirationssystems
3.5.1Ventilation und Atmungsmechanik
3.5.2Pulmonaler Gasaustausch
3.5.3Atemgastransport
3.5.4Gewebeatmung
3.6Physiologie des Verdauungs-, Urogenital-, Stoffwechsel- und endokrinen Systems
3.7Zusammenwirken der Systeme
4Allgemeine Krankheitslehre 30
4.1Pathologie der Zelle
4.2Krankheit und Krankheitsursachen
4.3Krankheitsverlauf und -symptome
4.4Entzündungen und Ödeme
4.5Degenerative Veränderungen
4.6Wachstum und seine Störungen, gutartige und bösartige Neubildungen
4.7Störungen der immunologischen Reaktionen
4.8Örtliche und allgemeine Kreislaufstörungen, Blutungen
4.9Störungen des Gasaustausches und der Sauerstoffversorgung
5Spezielle Krankheitslehre 360
5.1Innere Medizin
5.2Orthopädie/Traumatologie
5.3Chirurgie/Traumatologie
5.4Neurologie
5.5Psychiatrie
5.6Gynäkologie und Geburtshilfe
5.7Pädiatrie
5.8Dermatologie
5.9Geriatrie
5.10Rheumatologie
5.11Arbeitsmedizin
5.12Sportmedizin
6Hygiene30
6.1Allgemeine Hygiene und Umweltschutz
6.2Persönliche Hygiene
6.3Bakteriologie, Virologie und Parasitologie
6.4Verhütung und Bekämpfung von Infektionen
6.5Desinfektion, Sterilisation
6.6Wasserhygiene
7Erste Hilfe und Verbandtechnik 30
7.1Allgemeines Verhalten bei Notfällen
7.2Erstversorgung von Verletzten
7.3Blutstillung und Wundversorgung
7.4Maßnahmen bei Schockzuständen und Wiederbelebung
7.5Versorgung von Knochenbrüchen
7.6Transport von Verletzten
7.7Verhalten bei Arbeitsunfällen
7.8Verbandtechniken
8Angewandte Physik und Biomechanik 40
8.1Physikalische, mechanische und mathematische Grundlagen
8.2Gleichgewichtssatz der Mechanik und Prinzip der Gelenkkraftberechnung
8.3Kinematik der Gelenke des menschlichen Körpers
8.4Statische und dynamische Bestimmung der Gelenkkraft
8.5Biomechanik von Muskeln, Sehnen und Knochen
8.6Biomechanik und Ergonomie
9Sprache und Schrifttum 20
9.1Vortrag und Diskussion, Einführung in wissenschaftliches Arbeiten, Dokumentation
9.2Mündliche und schriftliche Berichterstattung
9.3Benutzung und Auswertung deutscher und fremdsprachlicher Fachliteratur
9.4Einführung in fachbezogene Terminologie
10Psychologie/Pädagogik/Soziologie60
10.1Psychologie
10.1.1Der Mensch in seiner psychosomatischen Einheit
10.1.2Der Therapeut im Prozeß der Patientenführung, Einführung in die Persönlichkeitspsychologie
10.1.3Psychologische Probleme spezieller Patientengruppen, insbesondere akut Erkrankter, chronisch
Kranker, Kranker mit infauster Prognose, Kinder, psychische Besonderheiten Alterskranker und
Behinderter
10.1.4Einführung in die Gruppendynamik im Therapieprozeß
10.1.5Gesprächsführung, Supervision
10.2Pädagogik
10.2.1Grundlagen der Pädagogik
10.2.2Einführung in die Sonderpädagogik
10.3Soziologie
10.3.1Grundlagen der Soziologie
10.3.2Soziales Umfeld - Krankheitserleben
10.3.3Soziale Stellung - Einfluß auf die Krankheitsentwicklung und -bewältigung
11Prävention und Rehabilitation 20
11.1Grundlagen und Stellung der Prävention
11.2Gesundheitsgerechtes Verhalten und Gesundheitsförderung
11.3Grundlagen der Rehabilitation
11.4Einrichtungen der Rehabilitation und ihre Fachkräfte
11.5Medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation
11.6Rehabilitationsplanung und -durchführung im interdisziplinären Team
12Trainingslehre40
12.1Grundlagen der Trainingslehre
12.2Beanspruchungsformen des Trainings
12.3Aufbau und Prinzipien des Trainings
12.4Transfer der allgemeinen Trainingslehre in die Prävention und medizinische Rehabilitation
12.5Psychologische Aspekte des Trainings
13Bewegungslehre60
13.1Grundlagen der Bewegungslehre
13.2Bewegungs- und Haltungsanalysen
13.3Prinzipien der Bewegung
13.4Sensomotorische Entwicklung
13.5Bewegungen als sensomotorischer Lernprozeß
14Bewegungserziehung120
14.1Grundformen der Bewegung mit und ohne Gerät
14.2Bewegungserziehung im Rahmen der Krankengymnastik
14.3Bewegungserfahrung in bezug auf Raum, Zeit und Dynamik
14.4Rhythmisch musikalische Aspekte in der Bewegungserziehung
14.5Psychomotorische Übungskonzepte
14.6Kombinationen von Grundformen der Bewegungserziehung aus Krankengymnastik, Gymnastik,
Sport und Psychomotorik
14.7Methodik und Didaktik von Einzel- und Gruppenbehandlung
14.8Behindertensport
15Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken 100
15.1Grundlagen der Befunderhebung
15.2Inspektion
15.3Funktionsprüfung
15.4Palpation
15.5Meßverfahren
15.6Reflexverhalten
15.7Wahrnehmung akustischer Auffälligkeiten
15.8Systematik der Befunderhebung
15.9Dokumentation
15.10Synthese der Befunderhebung
15.11Erstellung des Behandlungsplanes
16Krankengymnastische Behandlungstechniken 500
16.1Grundlagen krankengymnastischer Techniken
16.2Atemtherapie
16.3Entspannungstechniken
16.4Krankengymnastische Behandlung im Schlingengerät
16.5Krankengymnastische Behandlung im Bewegungsbad
16.6Gangschulung
16.7Manuelle Therapie
16.8Funktionsanalyse
16.9Medizinische Trainingstherapie
16.10Neurophysiologische Behandlungsverfahren
16.10.1Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation
16.10.2Behandlung nach Bobath
16.10.3Behandlung nach Vojta
16.10.4Sonstige Verfahren
16.11Psychomotorik
16.12Sonstige Behandlungstechniken
17Massagetherapie150
17.1Grundlagen der Massage
17.2Techniken und Wirkungen der Massage
17.3Klassische Massage
17.4Bindegewebsmassage
17.5Sonderformen
17.6Indikationen nach Krankheitsbildern, Kontraindikationen
18Elektro-, Licht-, Strahlentherapie 60
18.1Einführung in die Elektrotherapie, physikalische Grundlagen
18.2Einführung in die Elektrodiagnostik
18.3Elektrotherapie mit nieder-, mittel- und hochfrequenten Stromformen, Ultraschallbehandlung
18.4Grundlagen der Lichttherapie
18.5Grundlagen der Strahlentherapie
19Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie 60
19.1Grundlagen und Anwendungen in der Hydro- und Balneotherapie
19.2Grundlagen und Anwendungen in der Thermotherapie
19.3Grundlagen und Anwendungen in der Inhalationstherapie
20Methodische Anwendung der Physiotherapie in den medizinischen
Fachgebieten
700
20.1Innere Medizin
20.2Chirurgie/Traumatologie
20.3Orthopädie/Traumatologie
20.4Gynäkologie und Geburtshilfe
20.5Neurologie/Neurochirurgie
20.6Psychiatrie
20.7Pädiatrie
20.8Geriatrie
20.9Rheumatologie
20.10Arbeitsmedizin
20.11Sportmedizin
20.12Sonstige
Zur Verteilung auf die Fächer 1 bis 20 100
Stunden insgesamt 2.900


B Praktische Ausbildung für Physiotherapeuten

  Stunden
Praktische Ausbildung in  
1.Krankenhäusern oder anderen geeigneten medizinischen Einrichtungen in den medizinischen
Fachgebieten:
 
1.1Chirurgie240
1.2Innere Medizin 240
1.3Orthopädie240
1.4Neurologie240
1.5Pädiatrie160
1.6Psychiatrie80
1.7Gynäkologie80
Zur Verteilung auf die Fachgebiete 1.1 bis 1.7 240
2.sonstigen Einrichtungen, Exkursionen 80
Stunden insgesamt 1.600




 

Zitierungen von Anlage 1 PhysTh-APrV

Sie sehen die Vorschriften, die auf Anlage 1 PhysTh-APrV verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in PhysTh-APrV selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
interne Verweise

§ 1 PhysTh-APrV Ausbildung
... Die dreijährige Ausbildung der Physiotherapeuten umfaßt mindestens den in der Anlage 1 aufgeführten theoretischen und praktischen Unterricht von 2.900 Stunden und die ... entsprechend zu verringern, wobei sich der Unterricht auf alle Fächer der Anlage 1 erstrecken muß. (2) Die nach § 12 Abs. 1 Satz 1 und 2 des Masseur- und ...
§ 21a PhysTh-APrV Anerkennungsregelungen für Ausbildungsnachweise aus einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (vom 23.04.2016)
... hat der Prüfling an mindestens einem und höchstens sieben Patienten aus den in Anlage 1 Teil B Nummer 1 aufgeführten medizinischen Fachgebieten je eine Befunderhebung ...
 
Zitat in folgenden Normen

Masseur- und Physiotherapeutengesetz (MPhG)
G. v. 26.05.1994 BGBl. I S. 1084; zuletzt geändert durch Artikel 9 G. v. 11.07.2021 BGBl. I S. 2754
§ 9 MPhG (vom 01.01.2017)
... soweit sie den theoretischen und praktischen Unterricht in § 1 Absatz 1 sowie die Anlage 1 Buchstabe A der Verordnung betreffen. Es ist dabei zulässig, den Unterricht ...
 
Zitate in Änderungsvorschriften

Gesetz zur Einführung einer Modellklausel in die Berufsgesetze der Hebammen, Logopäden, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten
G. v. 25.09.2009 BGBl. I S. 3158
Artikel 4 ModellKlG Änderung des Masseur- und Physiotherapeutengesetzes
... soweit sie den theoretischen und praktischen Unterricht in § 1 Absatz 1 sowie die Anlage 1 Buchstabe A der Verordnung betreffen. Im Übrigen gilt die Verordnung unverändert mit der ...

Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2013/55/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. November 2013 zur Änderung der Richtlinie 2005/36/EG über die Anerkennung von Berufsqualifikationen und der Verordnung (EU) Nr. 1024/2012 über die Verwaltungszusammenarbeit mit Hilfe des Binnenmarkt-Informationssystems („IMI-Verordnung") für bundesrechtlich geregelte Heilberufe und andere Berufe
G. v. 18.04.2016 BGBl. I S. 886
Artikel 27 EURLHuGBUG Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Physiotherapeuten
... hat der Prüfling an mindestens einem und höchstens sieben Patienten aus den in Anlage 1 Teil B Nummer 1 aufgeführten medizinischen Fachgebieten je eine Befunderhebung ...

Verordnung zur Durchführung und zum Inhalt von Anpassungsmaßnahmen sowie zur Erteilung und Verlängerung von Berufserlaubnissen in Heilberufen des Bundes
V. v. 02.08.2013 BGBl. I S. 3005
Artikel 13 HeilBAV Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Physiotherapeuten
... hat der Prüfling an mindestens einem und höchstens sieben Patienten aus den in Anlage 1 Buchstabe B Nummer 1 aufgeführten medizinischen Fachgebieten je eine Befunderhebung ...