Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung § 52a WaffG vom 06.07.2017

Ähnliche Seiten: weitere Fassungen von § 52a WaffG, alle Änderungen durch Artikel 1 2. WaffGuaÄndG am 6. Juli 2017 und Änderungshistorie des WaffG

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? WaffG abonnieren!

§ 52a WaffG a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 06.07.2017 geltenden Fassung
§ 52a WaffG n.F. (neue Fassung)
in der am 06.07.2017 geltenden Fassung
durch Artikel 1 G. v. 30.06.2017 BGBl. I S. 2133
(heute geltende Fassung) 

(Text alte Fassung) nächste Änderung

§ 52a Strafvorschriften


(Text neue Fassung)

§ 52a (aufgehoben)


vorherige Änderung

Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine in § 53 Absatz 1 Nummer 19 bezeichnete Handlung vorsätzlich begeht und dadurch die Gefahr verursacht, dass eine Schusswaffe oder Munition abhanden kommt oder darauf unbefugt zugegriffen wird.



 
(heute geltende Fassung)