Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 
Achtung: Dieser Titel gilt komplett oder überwiegend erst ab 01.01.2019

Zweite Verordnung zur Anpassung der Höhe des Mindestlohns (Zweite Mindestlohnanpassungsverordnung - MiLoV2)

V. v. 13.11.2018 BGBl. I S. 1876 (Nr. 38)
Geltung ab 01.01.2019; FNA: 802-5-6-2 Tarifvertrag und Mindestarbeitsbedingungen
1 Änderung

Eingangsformel



Auf Grund des § 11 des Mindestlohngesetzes vom 11. August 2014 (BGBl. I S. 1348) verordnet die Bundesregierung:


§ 1 Höhe des Mindestlohns



Der Mindestlohn beträgt ab

a)
1. Januar 2019 9,19 Euro brutto je Zeitstunde

b)
1. Januar 2020 9,35 Euro brutto je Zeitstunde.


§ 2 Inkrafttreten, Außerkrafttreten


§ 2 ändert mWv. 1. Januar 2019 MiLoV offen

Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2019 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Mindestlohnanpassungsverordnung vom 15. November 2016 (BGBl. I S. 2530) außer Kraft.


Schlussformel



Die Bundeskanzlerin

Dr. Angela Merkel

Der Bundesminister für Arbeit und Soziales

Hubertus Heil

 
Anzeige