Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Verordnung zur Änderung von Vorschriften über den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in der Bundespolizei sowie die Ausbildung und Prüfung für den verkürzten Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst in der Bundespolizei (GBPolVDVDVEV 2017 k.a.Abk.)

V. v. 16.08.2017 BGBl. I S. 3261 (Nr. 59); Geltung ab 01.09.2017
3 Änderungen

Eingangsformel



Auf Grund des § 3 Absatz 2 Satz 2 und 3 des Bundespolizeibeamtengesetzes, Satz 2 eingefügt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 19. Oktober 2016 (BGBl. I S. 2362), verordnet das Bundesministerium des Innern:


Artikel 1 Verordnung über den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in der Bundespolizei


Artikel 1 ändert mWv. 1. September 2017 GBPolVDVDV

(gesamter Text siehe GBPolVDVDV)


Artikel 2 Änderung der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für den verkürzten Aufstieg in den gehobenen Polizeivollzugsdienst in der Bundespolizei


Artikel 2 ändert mWv. 1. September 2017 GBPolVDAufstV § 10



Artikel 3 Inkrafttreten


Artikel 3 ändert mWv. 1. September 2017 GBPolVDVDV

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung*) in Kraft. Gleichzeitig tritt die Verordnung über den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeivollzugsdienst in der Bundespolizei vom 9. April 2013 (BGBl. I S. 963) außer Kraft.


---
*)
Anm. d. Red.: Die Verkündung erfolgte am 31. August 2017.


Schlussformel



Der Bundesminister des Innern

Thomas de Maizière