Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Dritte Verordnung zur Änderung der Verordnung über meldepflichtige Tierkrankheiten (3. TKrMeldpflVÄndV k.a.Abk.)

V. v. 08.07.2020 BGBl. I S. 1604 (Nr. 34); Geltung ab 14.07.2020
1 Änderung

Eingangsformel



Auf Grund des § 26 Absatz 3 des Tiergesundheitsgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. November 2018 (BGBl. I S. 1938) verordnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft:


Artikel 1 Änderung der Verordnung über meldepflichtige Tierkrankheiten


Artikel 1 ändert mWv. 14. Juli 2020 TKrMeldpflV Anlage

Die Anlage zu § 1 (Meldepflichtige Tierkrankheiten/Erregernachweise) der Verordnung über meldepflichtige Tierkrankheiten in der Fassung der Bekanntmachung vom 11. Februar 2011 (BGBl. I S. 252), die zuletzt durch Artikel 5 der Verordnung vom 31. März 2020 (BGBl. I S. 752) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

Nach Nummer 22 wird folgende Nummer 22a eingefügt:

Num-
mer
Krankheit oder Erreger Anzahl der Bestände Bemer-
kungen
123 4
  3.1
Ein-
hufer
3.2
Rinder
3.3
Schwei-
ne
3.4
Schafe
3.5
Ziegen
3.6
Hunde
3.7
Katzen
3.8
Hasen,
Kanin-
chen
3.9
Puten
3.10
Gänse
3.11
Enten
3.12
Hühner
3.13
Tauben
3.14
Forellen
und
forellen-
artige
Fische
3.15
Karpfen
3.16
andere
Tier-
arten
(vgl.
Bemer-
kungen)
 
„22a.SARS-CoV-2-
Infektion bei
Haustieren
             --5) ".

---
5) ausgenommen Hummeln und Bienen


Artikel 2 Inkrafttreten



Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verk?ndung in Kraft.


Schlussformel



Der Bundesrat hat zugestimmt.
Die Bundesministerin f?r Ern?hrung und Landwirtschaft
Julia Kl?ckner