Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Synopse aller Änderungen des BewG am 23.07.2021

Diese Gegenüberstellung vergleicht die jeweils alte Fassung (linke Spalte) mit der neuen Fassung (rechte Spalte) aller am 23. Juli 2021 durch Artikel 1 des GrStRefUG geänderten Einzelnormen. Synopsen für andere Änderungstermine finden Sie in der Änderungshistorie des BewG.

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? BewG abonnieren!

BewG a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 23.07.2021 geltenden Fassung
BewG n.F. (neue Fassung)
in der am 23.07.2021 geltenden Fassung
durch Artikel 1 G. v. 16.07.2021 BGBl. I S. 2931
(heute geltende Fassung) 
(Textabschnitt unverändert)

§ 177 Bewertung


(Text alte Fassung) nächste Änderung

Den Bewertungen nach den §§ 179 und 182 bis 196 ist der gemeine Wert (§ 9) zu Grunde zu legen.

(Text neue Fassung)

(1) Den Bewertungen nach den §§ 179 und 182 bis 196 ist der gemeine Wert (§ 9) zu Grunde zu legen.

(2) 1 Die für die Wertermittlung erforderlichen Daten des Gutachterausschusses im Sinne des § 193 Absatz 5 Satz 2 des Baugesetzbuchs sind bei den Bewertungen nach den §§ 182 bis 196 für längstens zwei Jahre ab dem Ende des Kalenderjahres maßgeblich, in dem der vom Gutachterausschuss zugrunde gelegte Auswertungszeitraum endet. 2 Soweit sich die maßgeblichen Wertverhältnisse nicht wesentlich geändert haben, können die Daten auch über einen längeren Zeitraum als zwei Jahre hinaus angewendet werden.


(heute geltende Fassung) 

§ 179 Bewertung der unbebauten Grundstücke


vorherige Änderung nächste Änderung

1 Der Wert unbebauter Grundstücke bestimmt sich regelmäßig nach ihrer Fläche und den Bodenrichtwerten (§ 196 des Baugesetzbuchs). 2 Die Bodenrichtwerte sind von den Gutachterausschüssen nach dem Baugesetzbuch zu ermitteln und den Finanzämtern mitzuteilen. 3 Bei der Wertermittlung ist stets der Bodenrichtwert anzusetzen, der vom Gutachterausschuss zuletzt zu ermitteln war. 4 Wird von den Gutachterausschüssen kein Bodenrichtwert ermittelt, ist der Bodenwert aus den Werten vergleichbarer Flächen abzuleiten.



1 Der Wert unbebauter Grundstücke bestimmt sich regelmäßig nach ihrer Fläche und den Bodenrichtwerten (§ 196 des Baugesetzbuchs). 2 Die Bodenrichtwerte sind von den Gutachterausschüssen nach dem Baugesetzbuch zu ermitteln und den Finanzämtern mitzuteilen. 3 Bei der Wertermittlung ist stets der Bodenrichtwert anzusetzen, der vom Gutachterausschuss zuletzt vor dem Bewertungsstichtag zu ermitteln war. 4 Wird von den Gutachterausschüssen kein Bodenrichtwert ermittelt, ist der Bodenwert aus den Werten vergleichbarer Flächen abzuleiten.

(heute geltende Fassung) 

§ 183 Bewertung im Vergleichswertverfahren


(1) 1 Bei Anwendung des Vergleichswertverfahrens sind Kaufpreise von Grundstücken heranzuziehen, die hinsichtlich der ihren Wert beeinflussenden Merkmale mit dem zu bewertenden Grundstück hinreichend übereinstimmen (Vergleichsgrundstücke). 2 Grundlage sind vorrangig die von den Gutachterausschüssen im Sinne der §§ 192 ff. des Baugesetzbuchs mitgeteilten Vergleichspreise.

vorherige Änderung nächste Änderung

(2) 1 Anstelle von Preisen für Vergleichsgrundstücke können von den Gutachterausschüssen für geeignete Bezugseinheiten, insbesondere Flächeneinheiten des Gebäudes, ermittelte und mitgeteilte Vergleichsfaktoren herangezogen werden. 2 Bei Verwendung von Vergleichsfaktoren, die sich nur auf das Gebäude beziehen, ist der Bodenwert nach § 179 gesondert zu berücksichtigen.



(2) 1 Anstelle von Preisen für Vergleichsgrundstücke können von den Gutachterausschüssen für geeignete Bezugseinheiten, insbesondere Flächeneinheiten des Gebäudes, ermittelte und mitgeteilte Vergleichsfaktoren herangezogen werden. 2 Bei Verwendung von Vergleichsfaktoren, die sich nur auf das Gebäude beziehen, ist der Bodenwert nach § 179 gesondert zu berücksichtigen. 3 Anzuwenden sind die Vergleichsfaktoren, die von den Gutachterausschüssen für den letzten Auswertungszeitraum abgeleitet werden, der vor dem Kalenderjahr endet, in dem der Bewertungsstichtag liegt.

(3) Besonderheiten, insbesondere die den Wert beeinflussenden Belastungen privatrechtlicher und öffentlich-rechtlicher Art, werden im Vergleichswertverfahren nach den Absätzen 1 und 2 nicht berücksichtigt.



(heute geltende Fassung) 

§ 187 Bewirtschaftungskosten


(1) Bewirtschaftungskosten sind die bei gewöhnlicher Bewirtschaftung nachhaltig entstehenden Verwaltungskosten, Betriebskosten, Instandhaltungskosten und das Mietausfallwagnis; durch Umlagen gedeckte Betriebskosten bleiben unberücksichtigt.

vorherige Änderung nächste Änderung

(2) 1 Die Bewirtschaftungskosten sind nach Erfahrungssätzen anzusetzen. 2 Soweit von den Gutachterausschüssen im Sinne der §§ 192 ff. des Baugesetzbuchs keine geeigneten Erfahrungssätze zur Verfügung stehen, ist von den pauschalierten Bewirtschaftungskosten nach Anlage 23 auszugehen.



(2) 1 Die Bewirtschaftungskosten sind nach Erfahrungssätzen anzusetzen. 2 Anzuwenden sind die Erfahrungssätze, die von den Gutachterausschüssen für den letzten Auswertungszeitraum abgeleitet werden, der vor dem Kalenderjahr endet, in dem der Bewertungsstichtag liegt. 3 Soweit von den Gutachterausschüssen keine geeigneten Erfahrungssätze zur Verfügung stehen, ist von den pauschalierten Bewirtschaftungskosten nach Anlage 23 auszugehen.

(heute geltende Fassung) 

§ 188 Liegenschaftszinssatz


(1) Der Liegenschaftszinssatz ist der Zinssatz, mit dem der Verkehrswert von Grundstücken im Durchschnitt marktüblich verzinst wird.

vorherige Änderung nächste Änderung

(2) 1 Anzuwenden sind die von den Gutachterausschüssen im Sinne der §§ 192 ff. des Baugesetzbuchs ermittelten örtlichen Liegenschaftszinssätze. 2 Soweit von den Gutachterausschüssen keine geeigneten Liegenschaftszinssätze zur Verfügung stehen, gelten die folgenden Zinssätze:



(2) 1 Anzuwenden sind die Liegenschaftszinssätze, die von den Gutachterausschüssen für den letzten Auswertungszeitraum abgeleitet werden, der vor dem Kalenderjahr endet, in dem der Bewertungsstichtag liegt. 2 Soweit von den Gutachterausschüssen keine geeigneten Liegenschaftszinssätze zur Verfügung stehen, gelten die folgenden Zinssätze:

1. 5 Prozent für Mietwohngrundstücke,

2. 5,5 Prozent für gemischt genutzte Grundstücke mit einem gewerblichen Anteil von bis zu 50 Prozent, berechnet nach der Wohn- und Nutzfläche,

3. 6 Prozent für gemischt genutzte Grundstücke mit einem gewerblichen Anteil von mehr als 50 Prozent, berechnet nach der Wohn- und Nutzfläche, und

4. 6,5 Prozent für Geschäftsgrundstücke.



(heute geltende Fassung) 

§ 191 Wertzahlen


vorherige Änderung nächste Änderung

(1) Als Wertzahlen im Sinne des § 189 Abs. 3 sind die Sachwertfaktoren anzuwenden, die von den Gutachterausschüssen im Sinne der §§ 192 ff. des Baugesetzbuchs für das Sachwertverfahren bei der Verkehrswertermittlung abgeleitet wurden.



(1) 1 Als Wertzahlen im Sinne des § 189 Abs. 3 sind die Sachwertfaktoren anzuwenden, die von den Gutachterausschüssen im Sinne der §§ 192 ff. des Baugesetzbuchs für das Sachwertverfahren bei der Verkehrswertermittlung abgeleitet wurden. 2 Anzuwenden sind die Sachwertfaktoren, die von den Gutachterausschüssen für den letzten Auswertungszeitraum abgeleitet werden, der vor dem Kalenderjahr endet, in dem der Bewertungsstichtag liegt.

(2) Soweit von den Gutachterausschüssen keine geeigneten Sachwertfaktoren zur Verfügung stehen, sind die in der Anlage 25 bestimmten Wertzahlen zu verwenden.



(heute geltende Fassung) 

§ 193 Bewertung des Erbbaurechts


(1) Der Wert des Erbbaurechts ist im Vergleichswertverfahren nach § 183 zu ermitteln, wenn für das zu bewertende Erbbaurecht Vergleichskaufpreise oder aus Kaufpreisen abgeleitete Vergleichsfaktoren vorliegen.

(2) In allen anderen Fällen setzt sich der Wert des Erbbaurechts zusammen aus einem Bodenwertanteil nach Absatz 3 und einem Gebäudewertanteil nach Absatz 5.

(3) 1 Der Bodenwertanteil ergibt sich aus der Differenz zwischen

1. dem angemessenen Verzinsungsbetrag des Bodenwerts des unbelasteten Grundstücks nach Absatz 4 und

2. dem vertraglich vereinbarten jährlichen Erbbauzins.

2 Der so ermittelte Unterschiedsbetrag ist über die Restlaufzeit des Erbbaurechts mit dem sich aus Anlage 21 ergebenden Vervielfältiger zu kapitalisieren.

vorherige Änderung nächste Änderung

(4) 1 Der angemessene Verzinsungsbetrag des Bodenwerts des unbelasteten Grundstücks ergibt sich durch Anwendung des Liegenschaftszinssatzes, der von den Gutachterausschüssen im Sinne der §§ 192 ff. des Baugesetzbuchs ermittelt wurde, auf den Bodenwert nach § 179. 2 Soweit von den Gutachterausschüssen keine geeigneten Liegenschaftszinssätze zur Verfügung stehen, gelten die folgenden Zinssätze:



(4) 1 Der angemessene Verzinsungsbetrag des Bodenwerts des unbelasteten Grundstücks ergibt sich durch Anwendung des Liegenschaftszinssatzes im Sinne des § 188 Absatz 2 Satz 1 auf den Bodenwert nach § 179. 2 Soweit von den Gutachterausschüssen keine geeigneten Liegenschaftszinssätze zur Verfügung stehen, gelten die folgenden Zinssätze:

1. 3 Prozent für Ein- und Zweifamilienhäuser und Wohnungseigentum, das wie Ein- und Zweifamilienhäuser gestaltet ist,

2. 5 Prozent für Mietwohngrundstücke und Wohnungseigentum, das nicht unter Nummer 1 fällt,

3. 5,5 Prozent für gemischt genutzte Grundstücke mit einem gewerblichen Anteil von bis zu 50 Prozent, berechnet nach der Wohn- und Nutzfläche, sowie sonstige bebaute Grundstücke,

4. 6 Prozent für gemischt genutzte Grundstücke mit einem gewerblichen Anteil von mehr als 50 Prozent, berechnet nach der Wohn- und Nutzfläche, und

5. 6,5 Prozent für Geschäftsgrundstücke und Teileigentum.

(5) 1 Der Gebäudewertanteil ist bei der Bewertung des bebauten Grundstücks im Ertragswertverfahren der Gebäudeertragswert nach § 185, bei der Bewertung im Sachwertverfahren der Gebäudesachwert nach § 190. 2 Ist der bei Ablauf des Erbbaurechts verbleibende Gebäudewert nicht oder nur teilweise zu entschädigen, ist der Gebäudewertanteil des Erbbaurechts um den Gebäudewertanteil des Erbbaugrundstücks nach § 194 Abs. 4 zu mindern.



(heute geltende Fassung) 

§ 198 Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts


vorherige Änderung nächste Änderung

1 Weist der Steuerpflichtige nach, dass der gemeine Wert der wirtschaftlichen Einheit am Bewertungsstichtag niedriger ist als der nach den §§ 179, 182 bis 196 ermittelte Wert, so ist dieser Wert anzusetzen. 2 Für den Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts gelten grundsätzlich die auf Grund des § 199 Abs. 1 des Baugesetzbuchs erlassenen Vorschriften.



(1) 1 Weist der Steuerpflichtige nach, dass der gemeine Wert der wirtschaftlichen Einheit am Bewertungsstichtag niedriger ist als der nach den §§ 179, 182 bis 196 ermittelte Wert, so ist dieser Wert anzusetzen. 2 Für den Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts gelten grundsätzlich die auf Grund des § 199 Abs. 1 des Baugesetzbuchs erlassenen Vorschriften.

(2) Als Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts kann regelmäßig ein Gutachten des zuständigen Gutachterausschusses im Sinne der §§ 192 ff. des Baugesetzbuchs oder von Personen, die von einer staatlichen, staatlich anerkannten oder nach DIN EN ISO/IEC 17024 akkreditierten Stelle als Sachverständige oder Gutachter für die Wertermittlung von Grundstücken bestellt oder zertifiziert worden sind, dienen.

(3) Als Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts kann ein im gewöhnlichen Geschäftsverkehr innerhalb eines Jahres vor oder nach dem Bewertungsstichtag zustande gekommener Kaufpreis über das zu bewertende Grundstück dienen, wenn die maßgeblichen Verhältnisse hierfür gegenüber den Verhältnissen am Bewertungsstichtag unverändert sind.


(heute geltende Fassung) 

§ 263 Ermächtigungen


(1) 1 Das Bundesministerium der Finanzen wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates die folgenden Anlagen zu ändern:

1. die Anlagen 27 bis 33 durch Anpassung der darin aufgeführten Bewertungsfaktoren und Zuschläge zum Reinertrag an die Ergebnisse der Erhebungen nach § 2 des Landwirtschaftsgesetzes oder an die Erhebungen der Finanzverwaltung zum nächsten Feststellungszeitpunkt,

2. im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Anlagen 34 und 35 durch Anpassung des darin aufgeführten Umrechnungsschlüssels und der Gruppen der Zweige eines Tierbestands an geänderte wirtschaftliche oder technische Entwicklungen und

3. die Anlagen 36 bis 43 durch Anpassung der darin aufgeführten Bewertungsfaktoren des Ertrags- und Sachwertverfahrens an geänderte wirtschaftliche oder technische Verhältnisse.

2 In der jeweiligen Rechtsverordnung kann das Bundesministerium der Finanzen zur Sicherstellung der Gleichmäßigkeit der Besteuerung, insbesondere zur Sicherstellung einer relations- und realitätsgerechten Abbildung der Grundsteuerwerte, anordnen, dass ab dem nächsten Feststellungszeitpunkt Grundsteuerwerte unter Berücksichtigung der tatsächlichen Verhältnisse und der geänderten Wertverhältnisse durch Anwendung der jeweils angepassten Anlagen 27 bis 43 festgestellt werden.

vorherige Änderung nächste Änderung

(2) Das Bundesministerium der Finanzen wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates die gemeindebezogene Einordnung in die jeweilige Mietniveaustufe zur Ermittlung der Zu- und Abschläge nach § 254 in Verbindung mit Anlage 39 Teil II auf der Grundlage der Einordnung nach § 12 des Wohngeldgesetzes in Verbindung mit § 1 Absatz 3 und der Anlage der Wohngeldverordnung für steuerliche Zwecke herzuleiten.



(2) Das Bundesministerium der Finanzen wird ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Bundesrates die gemeindebezogene Einordnung in die jeweilige Mietniveaustufe zur Ermittlung der Zu- und Abschläge nach § 254 in Verbindung mit Anlage 39 Teil II auf der Grundlage der Einordnung nach § 12 des Wohngeldgesetzes in Verbindung mit § 1 Absatz 3 und der Anlage der Wohngeldverordnung für steuerliche Zwecke herzuleiten und den dafür maßgeblichen Gebietsstand festzulegen.

(heute geltende Fassung) 

§ 265 Anwendungsvorschriften


(1) Dieses Gesetz in der Fassung des Artikels 7 des Gesetzes vom 1. November 2011 (BGBl. I S. 2131) ist auf Bewertungsstichtage nach dem 30. Juni 2011 anzuwenden.

(2) Soweit die §§ 40, 41, 44, 55 und 125 Beträge in Deutscher Mark enthalten, gelten diese nach dem 31. Dezember 2001 als Berechnungsgrößen fort.

(3) § 145 Absatz 3 Satz 1 und 4, § 166 Absatz 2 Nummer 1, § 179 Satz 4 und § 192 Satz 2 in der Fassung des Artikels 10 des Gesetzes vom 7. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2592) sind auf Bewertungsstichtage nach dem 13. Dezember 2011 anzuwenden.

(4) Anlage 1, Anlage 19 und Teil II der Anlage 24 in der Fassung des Artikels 10 des Gesetzes vom 7. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2592) sind auf Bewertungsstichtage nach dem 31. Dezember 2011 anzuwenden.

(5) § 11 Absatz 4 in der Fassung des Artikels 3 des Gesetzes vom 18. Dezember 2013 (BGBl. I S. 4318) ist auf Bewertungsstichtage ab dem 22. Juli 2013 anzuwenden.

(6) § 48a in der Fassung des Artikels 20 des Gesetzes vom 26. Juni 2013 (BGBl. I S. 1809) ist auf Bewertungsstichtage ab dem 1. Januar 2014 anzuwenden.

(7) § 26 in der Fassung des Artikels 6 des Gesetzes vom 18. Juli 2014 (BGBl. I S. 1042) ist auf Bewertungsstichtage ab dem 1. August 2001 anzuwenden, soweit Feststellungsbescheide noch nicht bestandskräftig sind.

(8) § 97 Absatz 1b Satz 4 in der am 6. November 2015 geltenden Fassung ist auf Bewertungsstichtage nach dem 31. Dezember 2015 anzuwenden.

(9) § 154 Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 und Satz 2 in der am 6. November 2015 geltenden Fassung ist auf Bewertungsstichtage nach dem 31. Dezember 2015 anzuwenden.

(10) Die §§ 190, 195 Absatz 2 Satz 4 und 5 sowie die Anlagen 22, 24 und 25 in der am 6. November 2015 geltenden Fassung sind auf Bewertungsstichtage nach dem 31. Dezember 2015 anzuwenden.

(11) § 203 in der Fassung des Artikels 2 des Gesetzes vom 4. November 2016 (BGBl. I S. 2464) ist auf Bewertungsstichtage nach dem 31. Dezember 2015 anzuwenden.

vorherige Änderung nächste Änderung

 


(12) § 177 Absatz 1 und 2, § 179 Satz 3, § 183 Absatz 2 Satz 3, § 187 Absatz 2 Satz 2 und 3, § 188 Absatz 2 Satz 1, § 191 Absatz 1 Satz 2, § 193 Absatz 4 Satz 1 und § 198 Absatz 1 bis 3 in der Fassung des Artikels 1 des Gesetzes vom 16. Juli 2021 (BGBl. I S. 2931) sind auf Bewertungsstichtage nach dem 22. Juli 2021 anzuwenden.

(heute geltende Fassung) 

§ 266 Erstmalige Anwendung des Siebenten Abschnitts des Zweiten Teils


(1) Die erste Hauptfeststellung für die Grundsteuerwerte nach § 221 wird auf den 1. Januar 2022 für die Hauptveranlagung auf den 1. Januar 2025 durchgeführt.

(2) 1 Für die Anwendung des § 219 Absatz 3 bei der Hauptfeststellung nach Absatz 1 ist zu unterstellen, dass anstelle von Einheitswerten Grundsteuerwerte für die Besteuerung nach dem Grundsteuergesetz in der am 1. Januar 2022 geltenden Fassung von Bedeutung sind. 2 Die Steuerbefreiungen des Grundsteuergesetzes in der am 1. Januar 2022 gültigen Fassung sind bei der Hauptfeststellung nach Absatz 1 zu beachten. 3 Bei Artfortschreibungen und Zurechnungsfortschreibungen nach § 222 Absatz 2 ist von der Hauptfeststellung auf den 1. Januar 2022 bis zum 1. Januar 2025 zu unterstellen, dass anstelle von Einheitswerten Grundsteuerwerte nach dem Grundsteuergesetz in der jeweils geltenden Fassung von Bedeutung sind.

(3) Werden der Finanzbehörde durch eine Erklärung im Sinne des § 228 auf den 1. Januar 2022 für die Bewertung eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft oder eines Grundstücks vor dem 1. Januar 2022 eingetretene Änderungen der tatsächlichen Verhältnisse erstmals bekannt, sind diese bei Fortschreibungen nach § 22 und Nachfeststellungen nach § 23 auf Feststellungszeitpunkte vor dem 1. Januar 2022 nicht zu berücksichtigen.

vorherige Änderung nächste Änderung

(4) 1 Einheitswertbescheide, Grundsteuermessbescheide und Grundsteuerbescheide, die vor dem 1. Januar 2025 erlassen wurden, werden kraft Gesetzes zum 31. Dezember 2024 mit Wirkung für die Zukunft aufgehoben, soweit sie auf den §§ 19 bis 23, 27, 76, 79 Absatz 5, § 93 Absatz 1 Satz 2 des Bewertungsgesetzes in Verbindung mit Artikel 2 Absatz 1 Satz 1 und 3 des Gesetzes zur Änderung des Bewertungsgesetzes in der Fassung des Artikels 2 des Gesetzes vom 22. Juli 1970 (BGBl. I S. 1118) beruhen. 2 Für die Bewertung des inländischen Grundbesitzes (§ 19 Absatz 1 in der Fassung vom 31. Dezember 2024) für Zwecke der Grundsteuer bis einschließlich zum Kalenderjahr 2024 ist das Bewertungsgesetz in der Fassung vom 1. Februar 1991 (BGBl. I S. 230), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 4. November 2016 (BGBl. I S. 2464) geändert worden ist, weiter anzuwenden.



(4) 1 Einheitswertbescheide, Grundsteuermessbescheide und Grundsteuerbescheide, die vor dem 1. Januar 2025 erlassen wurden, werden kraft Gesetzes zum 31. Dezember 2024 mit Wirkung für die Zukunft aufgehoben, soweit sie auf den §§ 19 bis 23, 27, 76, 79 Absatz 5, § 93 Absatz 1 Satz 2 des Bewertungsgesetzes in Verbindung mit Artikel 2 Absatz 1 Satz 1 und 3 des Gesetzes zur Änderung des Bewertungsgesetzes in der Fassung des Artikels 2 des Gesetzes vom 22. Juli 1970 (BGBl. I S. 1118) beruhen. 2 Gleiches gilt für Einheitswertbescheide, Grundsteuermessbescheide und Grundsteuerbescheide, die vor dem 1. Januar 2025 erlassen wurden, soweit sie auf den §§ 33, 34, 125, 129 des Bewertungsgesetzes in der Fassung vom 1. Februar 1991 (BGBl. I S. 230), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 4. November 2016 (BGBl. I S. 2464) und § 42 des Grundsteuergesetzes vom 7. August 1973 (BGBl. I S. 965), das zuletzt durch Artikel 38 des Gesetzes vom 19. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2794) geändert worden ist, beruhen. 3 Für die Bewertung des inländischen Grundbesitzes (§ 19 Absatz 1 in der Fassung vom 31. Dezember 2024) für Zwecke der Grundsteuer bis einschließlich zum Kalenderjahr 2024 ist das Bewertungsgesetz in der Fassung vom 1. Februar 1991 (BGBl. I S. 230), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 4. November 2016 (BGBl. I S. 2464) geändert worden ist, weiter anzuwenden.

(5) Bestehende wirtschaftliche Einheiten, die für Zwecke der Einheitsbewertung unter Anwendung der §§ 26 oder 34 Absatz 4 bis 6 in der bis zum 31. Dezember 2024 gültigen Fassung gebildet wurden, können weiterhin für Zwecke der Feststellung von Grundsteuerwerten nach den Regelungen des Siebenten Abschnitts zugrunde gelegt werden.



(heute geltende Fassung) 

Anlage 39 (zu § 254) Ermittlung des Rohertrags


I. Monatliche Nettokaltmieten in EUR/Quadratmeter Wohnfläche** (Wertverhältnisse/Stand: 1. Januar 2022)

vorherige Änderung nächste Änderung


Land | Gebäudeart* | Wohnfläche**
(je Wohnung)
| Baujahr des Gebäudes

bis 1948 | 1949 bis 1978 | 1979 bis 1990 | 1991 bis 2000 | ab 2001

Baden-Württemberg | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,60 | 6,79 | 6,86 | 7,12 | 7,44

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,72 | 5,87 | 5,94 | 6,16 | 6,44

100 m² und mehr | 5,74 | 5,90 | 5,96 | 6,18 | 6,46

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,73 | 6,93 | 7,01 | 7,26 | 7,58

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,70 | 5,87 | 5,94 | 6,15 | 6,43

100 m² und mehr | 5,50 | 5,66 | 5,72 | 5,92 | 6,20

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,16 | 7,38 | 7,45 | 7,73 | 8,07

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,44 | 6,64 | 6,71 | 6,95 | 7,26

100 m² und mehr | 6,34 | 6,54 | 6,60 | 6,84 | 7,15

Bayern | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,23 | 7,56 | 7,55 | 7,40 | 8,34

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,26 | 6,54 | 6,53 | 6,41 | 7,22

100 m² und mehr | 6,28 | 6,56 | 6,55 | 6,43 | 7,24

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,01 | 7,32 | 7,30 | 7,18 | 8,07

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,95 | 6,20 | 6,19 | 6,08 | 6,84

100 m² und mehr | 5,72 | 5,98 | 5,97 | 5,86 | 6,60

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 8,24 | 8,60 | 8,59 | 8,43 | 9,49

von 60 m² bis unter 100 m² | 7,41 | 7,74 | 7,73 | 7,58 | 8,54

100 m² und mehr | 7,30 | 7,61 | 7,61 | 7,47 | 8,42

Berlin | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,55 | 7,48 | 7,27 | 8,75 | 9,00

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,53 | 6,47 | 6,28 | 7,58 | 7,79

100 m² und mehr | 6,55 | 6,49 | 6,31 | 7,60 | 7,81

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,50 | 7,43 | 7,22 | 8,70 | 8,95

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,36 | 6,31 | 6,13 | 7,37 | 7,58

100 m² und mehr | 6,13 | 6,07 | 5,91 | 7,10 | 7,31

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,90 | 6,84 | 6,65 | 8,00 | 8,23

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,21 | 6,15 | 5,98 | 7,19 | 7,40

100 m² und mehr | 6,12 | 6,06 | 5,88 | 7,09 | 7,29

Brandenburg | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,87 | 6,66 | 6,59 | 8,15 | 8,85

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,94 | 5,76 | 5,70 | 7,05 | 7,66

100 m² und mehr | 5,96 | 5,78 | 5,72 | 7,08 | 7,68

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,46 | 6,26 | 6,20 | 7,66 | 8,32

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,46 | 5,29 | 5,24 | 6,49 | 7,04

100 m² und mehr | 5,27 | 5,10 | 5,06 | 6,26 | 6,79

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,41 | 6,21 | 6,15 | 7,61 | 8,26

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,76 | 5,59 | 5,54 | 6,84 | 7,44

100 m² und mehr | 5,68 | 5,51 | 5,45 | 6,75 | 7,32

Bremen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,09 | 6,97 | 7,60 | 7,78 | 8,14

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,14 | 6,04 | 6,57 | 6,73 | 7,04

100 m² und mehr | 6,17 | 6,06 | 6,59 | 6,76 | 7,07

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,55 | 7,41 | 8,08 | 8,29 | 8,67

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,40 | 6,28 | 6,85 | 7,02 | 7,34

100 m² und mehr | 6,17 | 6,05 | 6,59 | 6,77 | 7,08

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,79 | 6,67 | 7,26 | 7,45 | 7,79

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,11 | 6,01 | 6,54 | 6,70 | 7,01

100 m² und mehr | 6,02 | 5,91 | 6,44 | 6,59 | 6,91

Hamburg | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,39 | 6,95 | 7,20 | 7,19 | 7,55

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,39 | 6,02 | 6,22 | 6,21 | 6,53

100 m² und mehr | 6,42 | 6,04 | 6,25 | 6,24 | 6,55

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,73 | 7,28 | 7,54 | 7,54 | 7,91

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,55 | 6,17 | 6,38 | 6,38 | 6,70

100 m² und mehr | 6,31 | 5,94 | 6,15 | 6,15 | 6,46

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,16 | 6,73 | 6,97 | 6,97 | 7,32

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,44 | 6,07 | 6,27 | 6,27 | 6,59

100 m² und mehr | 6,35 | 5,96 | 6,18 | 6,18 | 6,48

Hessen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,64 | 6,74 | 6,54 | 6,86 | 7,17

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,75 | 5,84 | 5,66 | 5,94 | 6,20

100 m² und mehr | 5,77 | 5,86 | 5,68 | 5,97 | 6,22

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,77 | 6,87 | 6,65 | 7,00 | 7,29

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,73 | 5,82 | 5,64 | 5,92 | 6,18

100 m² und mehr | 5,52 | 5,61 | 5,44 | 5,72 | 5,96

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,54 | 7,66 | 7,42 | 7,79 | 8,14

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,79 | 6,89 | 6,68 | 7,02 | 7,33

100 m² und mehr | 6,69 | 6,79 | 6,57 | 6,90 | 7,21

Mecklenburg-Vorpommern | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,43 | 6,28 | 5,95 | 6,87 | 7,38

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,57 | 5,44 | 5,15 | 5,95 | 6,38

100 m² und mehr | 5,59 | 5,46 | 5,17 | 5,97 | 6,40

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,87 | 6,72 | 6,36 | 7,35 | 7,88

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,81 | 5,68 | 5,38 | 6,23 | 6,68

100 m² und mehr | 5,61 | 5,48 | 5,19 | 6,00 | 6,44

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,85 | 6,70 | 6,34 | 7,33 | 7,86

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,16 | 6,04 | 5,70 | 6,59 | 7,08

100 m² und mehr | 6,07 | 5,94 | 5,61 | 6,49 | 6,97

Niedersachsen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,18 | 6,52 | 6,47 | 6,62 | 6,85

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,35 | 5,65 | 5,60 | 5,73 | 5,92

100 m² und mehr | 5,37 | 5,67 | 5,62 | 5,76 | 5,94

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,40 | 6,75 | 6,70 | 6,85 | 7,09

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,42 | 5,71 | 5,67 | 5,81 | 6,01

100 m² und mehr | 5,23 | 5,52 | 5,47 | 5,59 | 5,79

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,88 | 7,28 | 7,21 | 7,38 | 7,64

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,19 | 6,54 | 6,49 | 6,64 | 6,87

100 m² und mehr | 6,11 | 6,44 | 6,39 | 6,54 | 6,76

Nordrhein-Westfalen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,29 | 6,52 | 6,54 | 6,63 | 6,95

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,45 | 5,64 | 5,66 | 5,74 | 6,00

100 m² und mehr | 5,47 | 5,66 | 5,69 | 5,76 | 6,03

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,42 | 6,64 | 6,66 | 6,76 | 7,07

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,43 | 5,62 | 5,64 | 5,72 | 5,99

100 m² und mehr | 5,25 | 5,42 | 5,45 | 5,52 | 5,77

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,59 | 6,82 | 6,84 | 6,94 | 7,25

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,93 | 6,13 | 6,15 | 6,24 | 6,53

100 m² und mehr | 5,83 | 6,04 | 6,06 | 6,15 | 6,43

Rheinland-Pfalz | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,32 | 6,73 | 6,91 | 6,97 | 7,45

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,48 | 5,83 | 5,98 | 6,03 | 6,44

100 m² und mehr | 5,50 | 5,85 | 6,00 | 6,05 | 6,46

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,24 | 6,65 | 6,84 | 6,88 | 7,37

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,29 | 5,63 | 5,78 | 5,84 | 6,24

100 m² und mehr | 5,10 | 5,43 | 5,59 | 5,62 | 6,01

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,88 | 7,33 | 7,54 | 7,60 | 8,11

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,19 | 6,60 | 6,78 | 6,84 | 7,30

100 m² und mehr | 6,10 | 6,50 | 6,67 | 6,73 | 7,19

Saarland | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,54 | 6,65 | 6,84 | 6,86 | 7,07

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,67 | 5,75 | 5,92 | 5,94 | 6,11

100 m² und mehr | 5,69 | 5,77 | 5,94 | 5,96 | 6,13

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,99 | 7,09 | 7,31 | 7,34 | 7,55

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,93 | 6,01 | 6,20 | 6,22 | 6,39

100 m² und mehr | 5,71 | 5,80 | 5,97 | 5,99 | 6,17

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,27 | 7,36 | 7,59 | 7,62 | 7,84

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,54 | 6,62 | 6,83 | 6,86 | 7,05

100 m² und mehr | 6,44 | 6,53 | 6,72 | 6,75 | 6,95

Sachsen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,19 | 6,17 | 5,97 | 6,81 | 7,10

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,37 | 5,34 | 5,17 | 5,89 | 6,14

100 m² und mehr | 5,39 | 5,37 | 5,19 | 5,91 | 6,16

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,20 | 6,18 | 5,98 | 6,82 | 7,11

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,25 | 5,23 | 5,06 | 5,77 | 6,03

100 m² und mehr | 5,07 | 5,05 | 4,88 | 5,56 | 5,82

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,47 | 6,43 | 6,22 | 7,09 | 7,41

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,82 | 5,78 | 5,60 | 6,39 | 6,66

100 m² und mehr | 5,73 | 5,70 | 5,52 | 6,29 | 6,56

Sachsen-Anhalt | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,25 | 6,33 | 6,17 | 6,74 | 7,24

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,42 | 5,48 | 5,34 | 5,83 | 6,26

100 m² und mehr | 5,44 | 5,50 | 5,36 | 5,86 | 6,28

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,16 | 6,22 | 6,07 | 6,64 | 7,13

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,21 | 5,27 | 5,14 | 5,62 | 6,04

100 m² und mehr | 5,03 | 5,09 | 4,96 | 5,43 | 5,81

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,37 | 6,44 | 6,27 | 6,86 | 7,37

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,74 | 5,80 | 5,65 | 6,18 | 6,64

100 m² und mehr | 5,64 | 5,71 | 5,57 | 6,08 | 6,53

Schleswig-Holstein | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,57 | 6,90 | 7,00 | 7,20 | 7,64

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,69 | 5,97 | 6,05 | 6,23 | 6,62

100 m² und mehr | 5,71 | 5,99 | 6,08 | 6,25 | 6,64

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,79 | 7,12 | 7,24 | 7,45 | 7,90

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,75 | 6,04 | 6,13 | 6,31 | 6,69

100 m² und mehr | 5,55 | 5,82 | 5,91 | 6,08 | 6,45

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,80 | 7,15 | 7,26 | 7,46 | 7,92

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,12 | 6,43 | 6,53 | 6,71 | 7,12

100 m² und mehr | 6,03 | 6,33 | 6,43 | 6,61 | 7,03

Thüringen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,63 | 6,54 | 6,32 | 6,84 | 7,47

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,74 | 5,67 | 5,47 | 5,92 | 6,46

100 m² und mehr | 5,76 | 5,69 | 5,49 | 5,94 | 6,48

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,48 | 6,39 | 6,17 | 6,69 | 7,29

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,48 | 5,41 | 5,23 | 5,68 | 6,18

100 m² und mehr | 5,29 | 5,21 | 5,04 | 5,47 | 5,95

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 6,64 | 6,55 | 6,33 | 6,85 | 7,48

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,98 | 5,89 | 5,70 | 6,17 | 6,73

100 m² und mehr | 5,89 | 5,80 | 5,61 | 6,07 | 6,62




Land | Gebäudeart | Wohnfläche | Baujahr des Gebäudes

bis 1948 | 1949
bis
1978 | 1979
bis
1990 | 1991
bis
2000 | ab 2001

Baden-Württemberg | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,13 | 6,88 | 7,01 | 8,73 | 9,40

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,24 | 6,41 | 6,62 | 7,58 | 7,51

100 m² und mehr | 5,53 | 6,10 | 6,37 | 6,61 | 7,78

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,63 | 8,16 | 8,15 | 8,56 | 8,89

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,60 | 6,06 | 6,11 | 6,55 | 7,60

100 m² und mehr | 5,10 | 5,38 | 5,45 | 6,20 | 7,31

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 8,60 | 9,17 | 9,11 | 10,10 | 12,44

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,78 | 7,09 | 7,33 | 7,82 | 8,97

100 m² und mehr | 6,84 | 6,42 | 6,82 | 7,27 | 8,97

Bayern | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,86 | 7,54 | 7,76 | 9,28 | 10,64

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,89 | 7,04 | 7,34 | 8,07 | 8,50

100 m² und mehr | 6,09 | 6,69 | 7,06 | 7,03 | 8,80

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,91 | 7,35 | 7,41 | 7,48 | 8,25

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,06 | 5,45 | 5,57 | 5,72 | 7,07

100 m² und mehr | 4,61 | 4,85 | 4,96 | 5,42 | 6,79

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 9,82 | 10,41 | 10,44 | 11,12 | 14,56

von 60 m² bis unter 100 m² | 7,74 | 8,04 | 8,40 | 8,61 | 10,50

100 m² und mehr | 7,80 | 7,29 | 7,81 | 8,00 | 10,50

Berlin | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 9,04 | 7,79 | 7,28 | 10,70 | 14,45

von 60 m² bis unter 100 m² | 7,92 | 7,25 | 6,89 | 9,28 | 11,56

100 m² und mehr | 7,01 | 6,91 | 6,63 | 8,09 | 11,96

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 8,95 | 8,55 | 7,83 | 9,70 | 12,62

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,56 | 6,33 | 5,87 | 7,43 | 10,79

100 m² und mehr | 5,97 | 5,64 | 5,23 | 7,02 | 10,37

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 8,47 | 8,07 | 7,34 | 9,60 | 14,83

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,68 | 6,23 | 5,91 | 7,44 | 10,70

100 m² und mehr | 6,73 | 5,65 | 5,50 | 6,91 | 10,70

Brandenburg | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 8,34 | 7,20 | 7,28 | 10,66 | 12,20

von 60 m² bis unter 100 m² | 7,31 | 6,71 | 6,88 | 9,26 | 9,75

100 m² und mehr | 6,47 | 6,39 | 6,62 | 8,07 | 10,09

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,50 | 7,17 | 7,10 | 8,79 | 9,68

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,50 | 5,31 | 5,32 | 6,72 | 8,28

100 m² und mehr | 5,00 | 4,73 | 4,75 | 6,36 | 7,96

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,45 | 7,11 | 7,00 | 9,13 | 11,94

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,88 | 5,49 | 5,63 | 7,07 | 8,61

100 m² und mehr | 5,92 | 4,98 | 5,24 | 6,58 | 8,61

Bremen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,03 | 6,49 | 6,73 | 7,62 | 9,00

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,16 | 6,06 | 6,36 | 6,62 | 7,19

100 m² und mehr | 5,45 | 5,77 | 6,11 | 5,77 | 7,44

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,88 | 8,09 | 8,19 | 7,84 | 8,91

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,78 | 6,00 | 6,15 | 6,00 | 7,62

100 m² und mehr | 5,26 | 5,33 | 5,48 | 5,67 | 7,33

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 8,08 | 8,26 | 8,33 | 8,38 | 11,33

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,38 | 6,38 | 6,71 | 6,49 | 8,17

100 m² und mehr | 6,42 | 5,79 | 6,24 | 6,04 | 8,17

Hamburg | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 8,69 | 7,01 | 7,52 | 9,56 | 10,26

von 60 m² bis unter 100 m² | 7,62 | 6,53 | 7,11 | 8,31 | 8,20

100 m² und mehr | 6,74 | 6,22 | 6,84 | 7,24 | 8,49

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 10,45 | 9,34 | 9,82 | 10,55 | 10,89

von 60 m² bis unter 100 m² | 7,67 | 6,92 | 7,37 | 8,07 | 9,31

100 m² und mehr | 6,97 | 6,16 | 6,57 | 7,64 | 8,96

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 9,18 | 8,19 | 8,57 | 9,70 | 11,89

von 60 m² bis unter 100 m² | 7,23 | 6,32 | 6,89 | 7,51 | 8,58

100 m² und mehr | 7,30 | 5,73 | 6,42 | 6,98 | 8,58

Hessen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,96 | 6,97 | 6,91 | 7,83 | 10,02

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,97 | 6,50 | 6,54 | 6,80 | 8,00

100 m² und mehr | 6,17 | 6,18 | 6,29 | 5,93 | 8,29

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,45 | 7,23 | 7,02 | 6,72 | 8,27

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,46 | 5,36 | 5,26 | 5,15 | 7,08

100 m² und mehr | 4,97 | 4,77 | 4,70 | 4,87 | 6,81

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 9,44 | 9,13 | 8,81 | 8,90 | 13,01

von 60 m² bis unter 100 m² | 7,45 | 7,05 | 7,10 | 6,89 | 9,39

100 m² und mehr | 7,50 | 6,39 | 6,60 | 6,40 | 9,39

Mecklenburg-Vorpommern | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,02 | 5,75 | 5,50 | 8,12 | 8,77

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,15 | 5,37 | 5,20 | 7,05 | 7,01

100 m² und mehr | 5,44 | 5,11 | 5,01 | 6,14 | 7,26

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,48 | 6,80 | 6,35 | 7,92 | 8,24

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,48 | 5,05 | 4,77 | 6,07 | 7,05

100 m² und mehr | 4,99 | 4,49 | 4,25 | 5,74 | 6,78

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 8,20 | 7,44 | 6,92 | 9,09 | 11,22

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,48 | 5,74 | 5,57 | 7,04 | 8,10

100 m² und mehr | 6,52 | 5,21 | 5,18 | 6,55 | 8,10

Niedersachsen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,62 | 6,36 | 6,31 | 7,72 | 8,40

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,80 | 5,93 | 5,97 | 6,70 | 6,71

100 m² und mehr | 5,13 | 5,64 | 5,74 | 5,84 | 6,95

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,78 | 7,21 | 7,00 | 7,23 | 7,58

von 60 m² bis unter 100 m² | 4,98 | 5,34 | 5,25 | 5,53 | 6,48

100 m² und mehr | 4,52 | 4,76 | 4,68 | 5,24 | 6,24

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 8,07 | 8,57 | 8,28 | 9,00 | 11,22

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,36 | 6,62 | 6,67 | 6,98 | 8,10

100 m² und mehr | 6,42 | 6,01 | 6,20 | 6,48 | 8,10

Nordrhein-Westfalen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,97 | 6,56 | 6,82 | 8,30 | 8,32

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,10 | 6,11 | 6,44 | 7,20 | 6,65

100 m² und mehr | 5,40 | 5,82 | 6,19 | 6,28 | 6,88

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,07 | 7,38 | 7,50 | 7,70 | 7,44

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,19 | 5,47 | 5,62 | 5,89 | 6,37

100 m² und mehr | 4,71 | 4,87 | 5,02 | 5,57 | 6,12

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,83 | 8,13 | 8,23 | 8,90 | 10,22

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,17 | 6,29 | 6,62 | 6,90 | 7,38

100 m² und mehr | 6,22 | 5,69 | 6,15 | 6,41 | 7,38

Rheinland-Pfalz | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,12 | 6,81 | 6,88 | 8,13 | 9,32

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,23 | 6,36 | 6,50 | 7,06 | 7,45

100 m² und mehr | 5,52 | 6,05 | 6,25 | 6,15 | 7,72

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,30 | 7,77 | 7,66 | 7,64 | 8,44

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,35 | 5,76 | 5,75 | 5,85 | 7,22

100 m² und mehr | 4,87 | 5,13 | 5,13 | 5,53 | 6,94

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 8,33 | 8,82 | 8,67 | 9,11 | 11,95

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,57 | 6,81 | 6,98 | 7,06 | 8,62

100 m² und mehr | 6,62 | 6,18 | 6,49 | 6,57 | 8,62

Saarland | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,07 | 6,18 | 6,13 | 8,39 | 9,03

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,32 | 5,76 | 5,79 | 7,29 | 7,21

100 m² und mehr | 4,71 | 5,48 | 5,57 | 6,35 | 7,47

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,33 | 7,13 | 6,93 | 8,00 | 8,30

von 60 m² bis unter 100 m² | 4,63 | 5,28 | 5,19 | 6,13 | 7,09

100 m² und mehr | 4,22 | 4,71 | 4,63 | 5,80 | 6,82

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,74 | 8,70 | 8,41 | 10,24 | 12,62

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,10 | 6,73 | 6,77 | 7,94 | 9,10

100 m² und mehr | 6,15 | 6,10 | 6,30 | 7,37 | 9,10

Sachsen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,70 | 6,21 | 5,71 | 8,23 | 8,97

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,87 | 5,79 | 5,39 | 7,15 | 7,17

100 m² und mehr | 5,19 | 5,52 | 5,19 | 6,23 | 7,43

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 5,92 | 6,09 | 5,47 | 6,67 | 7,00

von 60 m² bis unter 100 m² | 4,34 | 4,51 | 4,11 | 5,11 | 5,99

100 m² und mehr | 3,94 | 4,01 | 3,67 | 4,83 | 5,75

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,57 | 7,77 | 6,95 | 8,93 | 11,12

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,98 | 6,01 | 5,60 | 6,92 | 8,02

100 m² und mehr | 6,02 | 5,44 | 5,20 | 6,42 | 8,02

Sachsen-Anhalt | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 6,23 | 5,78 | 5,53 | 7,43 | 7,79

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,45 | 5,39 | 5,22 | 6,45 | 6,23

100 m² und mehr | 4,83 | 5,14 | 5,02 | 5,62 | 6,45

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 6,19 | 6,37 | 5,96 | 6,75 | 6,83

von 60 m² bis unter 100 m² | 4,54 | 4,72 | 4,47 | 5,17 | 5,85

100 m² und mehr | 4,13 | 4,20 | 3,98 | 4,89 | 5,62

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,22 | 7,41 | 6,90 | 8,24 | 9,90

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,69 | 5,72 | 5,55 | 6,38 | 7,14

100 m² und mehr | 5,74 | 5,19 | 5,16 | 5,93 | 7,14

Schleswig-Holstein | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,16 | 6,92 | 6,87 | 8,47 | 9,24

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,28 | 6,45 | 6,49 | 7,35 | 7,37

100 m² und mehr | 5,55 | 6,14 | 6,24 | 6,41 | 7,64

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,55 | 8,10 | 7,86 | 8,18 | 8,58

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,54 | 6,01 | 5,90 | 6,27 | 7,34

100 m² und mehr | 5,03 | 5,34 | 5,26 | 5,92 | 7,06

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,85 | 8,39 | 8,10 | 8,89 | 11,09

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,19 | 6,47 | 6,52 | 6,89 | 7,99

100 m² und mehr | 6,24 | 5,87 | 6,06 | 6,40 | 7,99

Thüringen | Einfamilienhaus | unter 60 m² | 7,36 | 6,58 | 6,41 | 8,31 | 9,59

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,45 | 6,13 | 6,05 | 7,22 | 7,66

100 m² und mehr | 5,71 | 5,83 | 5,82 | 6,29 | 7,94

Zweifamilienhaus | unter 60 m² | 7,07 | 7,00 | 6,67 | 7,30 | 8,12

von 60 m² bis unter 100 m² | 5,19 | 5,19 | 5,00 | 5,59 | 6,95

100 m² und mehr | 4,71 | 4,62 | 4,45 | 5,29 | 6,68

Mietwohngrundstück | unter 60 m² | 7,70 | 7,61 | 7,22 | 8,33 | 11,00

von 60 m² bis unter 100 m² | 6,08 | 5,88 | 5,81 | 6,45 | 7,94

100 m² und mehr | 6,12 | 5,33 | 5,40 | 6,00 | 7,94


* Für Wohnungseigentum gelten die Nettokaltmieten für Mietwohngrundstücke.

** Flächen, die zu anderen als Wohnzwecken genutzt werden, gelten als Wohnfläche. Für diese Flächen ist bei Mietwohngrundstücken die für Wohnungen mit einer Fläche unter 60 m² geltende monatliche Nettokaltmiete in Euro je Quadratmeter Nutzfläche (ohne Zubehörräume) anzusetzen. Bei Ein- und Zweifamilienhäusern sind diese Flächen zu der jeweiligen Wohnfläche zu addieren.

Nettokaltmiete - Festwert - für einen Garagenstellplatz (Einzelgarage/Tiefgarage) 35 EUR/Monat

II. Mietniveaustufen

Zur Berücksichtigung von Mietniveauunterschieden zwischen Gemeinden eines Landes sind die Nettokaltmieten zu I. durch folgende Ab- oder Zuschläge anzupassen:

vorherige Änderung


Mietniveaustufe 1 | - 22,5 %

Mietniveaustufe 2 | - 10,0 %

Mietniveaustufe 3 | +/- 0 %

Mietniveaustufe 4 | + 10,0 %

Mietniveaustufe 5 | + 20,0 %

Mietniveaustufe 6 und höher | + 32,5 %


Die gemeindebezogene Einordnung in die Mietniveaustufen ergibt sich aus der Rechtsverordnung zur Durchführung des § 254 des Bewertungsgesetzes in der jeweils aktuellen Fassung.




Mietniveaustufe 1 | - 20,0 %

Mietniveaustufe 2 | - 10,0 %

Mietniveaustufe 3 | +/- 0 %

Mietniveaustufe 4 | + 10,0 %

Mietniveaustufe 5 | + 20,0 %

Mietniveaustufe 6 | + 30,0 %

Mietniveaustufe 7 | + 40,0 %



Die gemeindebezogene Einordnung in die Mietniveaustufen und der dafür maßgebliche Gebietsstand ergibt sich aus der Rechtsverordnung zur Durchführung des § 254 des Bewertungsgesetzes in der jeweils aktuellen Fassung.