Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 
Achtung: Dieser Titel wurde aufgehoben und galt bis inkl. 30.04.2016
>>> zur aktuellen Fassung/Nachfolgeregelung

Verordnung zur Anpassung der Meldepflicht nach § 7 des Infektionsschutzgesetzes an die epidemische Lage (Labormeldepflicht-Anpassungsverordnung - LabMeldAnpV)

V. v. 26.05.2009 BGBl. I S. 1139 (Nr. 27); aufgehoben durch § 3 V. v. 18.03.2016 BGBl. I S. 515
Geltung ab 01.07.2009; FNA: 2126-13-4 Krankheitsbekämpfung, Impfwesen
| |

Eingangsformel



Auf Grund des § 15 Absatz 1 des Infektionsschutzgesetzes, der zuletzt durch Artikel 57 Nummer 1 der Verordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I S. 2407) geändert worden ist, verordnet das Bundesministerium für Gesundheit:


§ 1



Die Meldepflicht nach § 7 Absatz 1 Satz 1 des Infektionsschutzgesetzes wird auf methicillinresistente Stämme des Krankheitserregers Staphylococcus aureus (MRSA) ausgedehnt. Die Meldepflicht gilt nur für den Nachweis aus Blut oder Liquor.


§ 2



Diese Verordnung tritt am 1. Juli 2009 in Kraft.


Schlussformel



Der Bundesrat hat zugestimmt.