Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung Anlage 6 PrüfbV vom 30.04.2011

Ähnliche Seiten: weitere Fassungen von Anlage 6 PrüfbV, alle Änderungen durch Artikel 14 2. EGeldRLUG am 30. April 2011 und Änderungshistorie der PrüfbV

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? PrüfbV abonnieren!

Anlage 6 PrüfbV a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 30.04.2011 geltenden Fassung
Anlage 6 PrüfbV n.F. (neue Fassung)
in der am 30.04.2011 geltenden Fassung
durch Artikel 14 G. v. 01.03.2011 BGBl. I S. 288
 (keine frühere Fassung vorhanden)
 

(Text alte Fassung) nächste Änderung

Anlage 6 (neu)


(Text neue Fassung)

Anlage 6 (zu § 21) Fragebogen gemäß § 21 PrüfbV


vorherige Änderung

 


Institut:

Berichtszeitraum:

Prüfungsstichtag:

Prüfungsleiter vor Ort:

Klassifizierung von Prüfungsfeststellungen

Für die Klassifizierung von Prüfungsfeststellungen ist der Prüfungsleiter vor Ort verantwortlich.

Feststellung (F 0) - keine Mängel

Feststellung (F 1) - geringfügige Mängel

Feststellung (F 2) - mittelschwere Mängel

Feststellung (F 3) - gewichtige Mängel

Feststellung (F 4) - schwergewichtige Mängel

Feststellung (F 5) - nicht anwendbar

Eine F-0 Feststellung beschreibt ein völliges Fehlen von Normverstößen.

Eine F-1 Feststellung beschreibt einen Normverstoß mit leichten Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Präventionsmaßnahme bzw. Präventionsvorkehrung.

Eine F-2 Feststellung beschreibt einen Normverstoß mit merklichen Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Präventionsmaßnahme bzw. Präventionsvorkehrung.

Eine F-3 Feststellung beschreibt einen Normverstoß mit deutlichen Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Präventionsmaßnahme bzw. Präventionsvorkehrung.

Eine F-4 Feststellung beschreibt einen Normverstoß mit Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Präventionsmaßnahme bzw. Präventionsvorkehrung, die diese erheblich beeinträchtigt oder vollständig beseitigt.

Eine F-5 Feststellung beschreibt die Nichtanwendbarkeit des Prüfungsgebiets im geprüften Institut.


Nummer | Vorschrift | Prüfungsgebiet | Feststellung | Fundstelle

A. | | Geldwäsche/Terrorismusfinanzierung | |

I. | | Kundensorgfaltspflichten | |

1. | § 3 Absatz 1 Nummer 1
i. V. m. § 4 Absatz 3
und 4 GwG; § 25e KWG | Identifizierungspflicht | |

2. | § 3 Absatz 1 Nummer 2
GwG | Einholung von Informationen zum Zweck/
zur Art der Geschäftsverbindung | |

3. | § 3 Absatz 1 Nummer 3
GwG | Abklärung der wirtschaftlich Berechtigten | |

4. | § 3 Absatz 1 Nummer 4
GwG; § 25c Absatz 2
KWG | Monitoring-System (laufende Überwachung
von Bestandskunden) | |

5. | § 3 Absatz 1 Nummer 4
GwG | Aktualisierungsverpflichtung | |

6. | § 3 Absatz 1 Nummer 4
GwG | Kundenprofilbildung | |

7. | § 3 Absatz 6 GwG | Beendigungsverpflichtung | |

8. | § 5 GwG; § 25d KWG | Vereinfachte Sorgfaltspflichten/Risikobe-
wertung | |

9. | § 25d Absatz 2 KWG | Dokumentations- und Aufbewahrungspflicht | |

10. | § 6 Absatz 2 Nummer 1
GwG | Politisch exponierte Personen (PePs) | |

11. | § 6 Absatz 2 Nummer 2
GwG | Identifizierung von physisch nicht
anwesenden Kunden | |

12. | § 25f Absatz 4 KWG | Angemessene Maßnahmen von Factoring-
instituten | |

13. | § 25f Absatz 5 KWG | Besondere Maßnahmen in Fällen von
Länderrisiken | |

14. | § 25f Absatz 5 KWG | Dokumentations- und Aufbewahrungspflicht | |

15. | § 6 GwG | Sonstige Fälle verstärkter Sorgfaltspflichten | |

16. | § 7 GwG | Ausführung von Sorgfaltspflichten durch
Dritte | |

17. | § 25f Absatz 1 und 2
KWG | Korrespondenzbanken | |

18. | § 25f Absatz 3 KWG | Sortengeschäfte über 2.500 €
(nicht über Konto) | |

II. | | Interne Sicherungsmaßnahmen | |

19. | § 9 Absatz 1 und 2
Nummer 2 GwG bzw.
§ 25c Absatz 1 KWG
i. V. m. § 3 Absatz 1 GwG | Gefährdungsanalyse | |

20. | § 9 Absatz 1 und 2
Nummer 2 GwG | Prozess der Kundenannahme | |

21. | § 9 Absatz 1 und 2
Nummer 2 GwG; § 25c
Absatz 3 KWG | Monitoring (Einzelfallbearbeitung) | |

22. | § 25c Absatz 1 Satz 3
KWG | Verhinderung des Missbrauchs von
neuen Finanzprodukten und Technologien/
Begünstigung der Anonymität von Ge-
schäftsbeziehungen und Transaktionen | |

23. | § 25c Absatz 4 KWG | Geldwäschebeauftragter (Bestellung,
Mitteilung, Ausstattung, Kontrollen) | |

24. | § 9 Absatz 2 Nummer 1
GwG; § 25c Absatz 1
KWG | Grundsätze (Arbeitsanweisungen) | |

25. | § 9 Absatz 2 Nummer 1
GwG | Kontrollen durch Revision | |

26. | § 9 Absatz 2 Nummer 2
GwG | Schulungen | |

27. | § 9 Absatz 3 GwG; § 25c
Absatz 5 KWG | Auslagerung von internen Sicherungs-
maßnahmen | |

28. | § 9 Absatz 2 Nummer 1
GwG; § 25c Absatz 1
KWG | Sonstige interne Sicherungsmaßnahmen | |

29. | § 25c Absatz 3 KWG | Dokumentations- und Aufbewahrungspflicht | |

III. | | Sonstige Pflichten | |

30. | § 8 GwG | Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht | |

31. | § 11 GwG | Verdachtsmeldungen | |

32. | § 25g KWG; § 25c
Absatz 4 KWG | Einhaltung von Pflichten in Bezug auf
nachgeordnete Unternehmen | |

33. | § 25h KWG | Verbotene Geschäfte | |

B. | | Sonstige strafbare Handlungen
(§ 25c Absatz 1 KWG) | |

34. | § 25c Absatz 1 KWG | Gefährdungsanalyse | |

35. | § 25c Absatz 1 KWG | Sicherungssysteme gegen sonstige strafbare
Handlungen | |

36. | § 25c Absatz 1 KWG | Grundsätze (Arbeitsanweisungen) | |

37. | § 25c Absatz 1 KWG | Kontrollen | |

38. | § 25c Absatz 2 KWG | Monitoring-System (laufende Überwachung) | |

39. | § 25c Absatz 1 KWG | Aktualisierungsverpflichtung | |

40. | § 25c Absatz 3 KWG | Dokumentations- und Aufzeichnungspflicht | |

41. | § 25c Absatz 4 KWG | Einhaltung von Pflichten in Bezug auf
nachgeordnete Unternehmen | |

42. | § 25c Absatz 3 KWG | Prüfung der Erstattung von Strafanzeigen | |

43. | § 25c Absatz 5 KWG | Auslagerung von internen Sicherungs-
maßnahmen | |

C. | | Verordnung (EG) Nr. 1781/2006 über
die Übermittlung von Angaben zum
Auftraggeber bei Geldtransfers | |

44. | § 25b KWG | Pflichten auf Grund der Verordnung (EG)
Nr. 1781/2006 | |

D. | | Automatisierter Abruf von
Kontoinformationen | |

45. | § 24c KWG | Pflichten im Zusammenhang mit dem auto-
matisierten Abruf von Kontoinformationen | |

 (keine frühere Fassung vorhanden)