Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 
Achtung: Dieser Titel wurde aufgehoben und galt bis inkl. 19.06.2015
>>> zur aktuellen Fassung/Nachfolgeregelung

Anlage 6 - Prüfungsberichtsverordnung (PrüfbV)

V. v. 23.11.2009 BGBl. I S. 3793 (Nr. 75); aufgehoben durch § 72 V. v. 11.06.2015 BGBl. I S. 930
Geltung ab 26.11.2009; FNA: 7610-2-37 Aufsichtsrechtliche Vorschriften
8 frühere Fassungen | wird in 10 Vorschriften zitiert

Anlage 6 (zu § 21) Fragebogen gemäß § 21 PrüfbV



Institut:

Berichtszeitraum:

Prüfungsstichtag:

Prüfungsleiter vor Ort:

Klassifizierung von Prüfungsfeststellungen

Für die Klassifizierung von Prüfungsfeststellungen ist der Prüfungsleiter vor Ort verantwortlich.

Feststellung (F 0) - keine Mängel

Feststellung (F 1) - geringfügige Mängel

Feststellung (F 2) - mittelschwere Mängel

Feststellung (F 3) - gewichtige Mängel

Feststellung (F 4) - schwergewichtige Mängel

Feststellung (F 5) - nicht anwendbar.

Eine F-0-Feststellung beschreibt ein völliges Fehlen von Normverstößen.

Eine F-1-Feststellung beschreibt einen Normverstoß mit leichten Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Präventionsmaßnahme bzw. Präventionsvorkehrung.

Eine F-2-Feststellung beschreibt einen Normverstoß mit merklichen Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Präventionsmaßnahme bzw. Präventionsvorkehrung.

Eine F-3-Feststellung beschreibt einen Normverstoß mit deutlichen Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Präventionsmaßnahme bzw. Präventionsvorkehrung.

Eine F-4-Feststellung beschreibt einen Normverstoß mit Auswirkungen auf die Wirksamkeit der Präventionsmaßnahme bzw. Präventionsvorkehrung, die diese erheblich beeinträchtigt oder vollständig beseitigt.

Eine F-5-Feststellung beschreibt die Nichtanwendbarkeit des Prüfungsgebiets im geprüften Institut.

NummerVorschriftPrüfungsgebietFeststellungFundstelle

A. Geldwäsche/Terrorismusfinanzierung

I. Kundensorgfaltspflichten
1.§ 3 Absatz 1 Nummer 1 i. V. m. § 4
Absatz 3 und 4 GwG, § 25e KWG
Identifizierungspflicht  
2.§ 3 Absatz 1 Nummer 2 GwG Einholung von Informationen zum Zweck/
zur Art der Geschäftsverbindung
  
3.§ 3 Absatz 1 Nummer 3 GwG Abklärung der wirtschaftlich Berechtigten   
4.§ 3 Absatz 1 Nummer 3 GwG Prüfpflichten bei Handeln des Vertrags-
partners auf fremde Rechnung
  
5.§ 3 Absatz 1 Nummer 4 GwG Laufende Überwachung von Bestands-
kunden
  
6.§ 3 Absatz 1 Nummer 4 GwG Aktualisierungsverpflichtung  
7.§ 3 Absatz 1 Nummer 4 GwG Bildung von Kundenprofilen   
8.§ 3 Absatz 6 GwG Beendigungsverpflichtung  
9.§ 5 GwG, § 25d KWG Vereinfachte Sorgfaltpflichten/Risiko-
bewertung
  
10.§ 25d Absatz 2 KWG Dokumentations- und Aufbewahrungspflicht   
11.§ 6 Absatz 2 Nummer 1 GwG Politisch exponierte Personen (PePs)   
12.§ 6 Absatz 2 Nummer 2 GwG Identifizierung von physisch nicht anwe-
senden Kunden
  
13.§ 6 Absatz 2 Nummer 3 GwG Untersuchung von zweifelhaften oder
ungewöhnlichen Sachverhalten
  
14.§ 25f Absatz 4 KWG Angemessene Maßnahmen von
Factoringunternehmen
  
15.§ 6 Absatz 2 Nummer 4 GwG,
§ 25f Absatz 5 KWG
Befolgung von Anordnungen (verstärkte
Sorgfaltspflichten)
  
16.§ 25f Absatz 5 KWG Dokumentations- und Aufbewahrungspflicht   
17.§ 6 GwG Sonstige Fälle verstärkter Sorgfaltspflichten   
18.§ 7 GwG Ausführung von Sorgfaltspflichten durch
Dritte
  
19.§ 25f Absatz 1 und 2 KWG Korrespondenzbanken  
20.§ 25f Absatz 3 KWG Sortengeschäfte über 2.500 €
(nicht über Konto)
  
II. Interne Sicherungsmaßnahmen
21.§ 9 Absatz 1 und 2 Nummer 2
GwG, § 25c Absatz 1 KWG i. V. m.
§ 3 Absatz 1 GwG
Gefährdungsanalyse  
22.§ 9 Absatz 1 und 2 Nummer 2
GwG, § 25c Absatz 1 KWG
Sicherungssysteme gegen Geldwäsche
und Terrorismusfinanzierung
  
23.§ 9 Absatz 1 und 2 Nummer 2
GwG, § 25c Absatz 1 KWG
Kundenannahmeprozess  
24.§ 9 Absatz 1 und 2 Nummer 2
GwG, § 25c Absatz 2 KWG
(EDV-)Monitoring  
25.§ 9 Absatz 1 und 2 Nummer 2
GwG, § 25c Absatz 1 Satz 3 KWG
Verhinderung des Missbrauchs von neuen
Finanzprodukten und Technologien/Be-
günstigung der Anonymität von Ge-
schäftsbeziehungen und Transaktionen
  
26.§ 9 Absatz 1 und 2 Nummer 2
GwG, § 25c Absatz 3 Satz 1 KWG
Verfahren in Bezug auf zweifelhafte oder
ungewöhnliche Sachverhalte
  
27.§ 9 Absatz 1 und 2 GwG, § 25c
Absatz 4 KWG
Geldwäschebeauftragter (Bestellung,
Mitteilung, Ausstattung, Kontrollen)
  
28.§ 9 Absatz 1 und 2 Nummer 2
GwG
Prüfungen durch die Innenrevision und
Kontrollen durch den Geldwäschebeauf-
tragten
  
29.§ 9 Absatz 1 und 2 Nummer 2
und 3 GwG
Schulungen  
30.§ 9 Absatz 1 und 2 Nummer 4
GwG
Zuverlässigkeitsprüfung  
31.§ 9 Absatz 3 GwG, § 25c Absatz 5
KWG
Auslagerung von internen Sicherungs-
maßnahmen
  
32.§ 9 Absatz 2 Nummer 1 GwG,
§ 25c Absatz 1 KWG
Sonstige interne Sicherungsmaßnahmen   
33.§ 9d GwG Besondere Sorgfaltspflichten bei Zahlungs-
vorgängen mittels Zahlungskarte im Zu-
sammenhang mit Glücksspielen im Internet
 

III. Sonstige Pflichten
34.§ 8 GwG Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflicht   
35.§ 11 GwG Verdachtsmeldungen  
36.§ 25g KWG, § 25c Absatz 4 KWG Einhaltung von Pflichten in Bezug auf
nachgeordnete Unternehmen
  
37.§ 25h KWG Verbotene Geschäfte   

B. Sonstige strafbare Handlungen (§ 25c Absatz 1 KWG)

38.§ 25c Absatz 1 KWG Gefährdungsanalyse  
39.§ 25c Absatz 1 KWG Sicherungssysteme gegen sonstige
strafbare Handlungen
  
40.§ 25c Absatz 1 KWG Grundsätze (Arbeitsanweisungen)   
41.§ 25c Absatz 1 KWG Prüfungen durch die Innenrevision und die
für die Verhinderung der sonstigen straf-
baren Handlungen zuständigen Stelle
  
42.§ 25c Absatz 2 KWG Monitoring-System  
43.§ 25c Absatz 1 KWG Aktualisierungsverpflichtung  
44.§ 25c Absatz 3 Dokumentations- und Aufzeichnungspflicht   
45.§ 25g KWG, § 25c Absatz 1 KWG Einhaltung von Pflichten in Bezug auf
nachgeordnete Unternehmen
  
46.§ 25c Absatz 5 KWG Auslagerung von internen Sicherungs-
maßnahmen
  
47.§ 25c Absatz 9 KWG (Absehen von der) Einrichtung einer
zuständigen Stelle
  

C. Verordnung (EG) Nr. 1781/2006 über die Übermittlung von Angaben zum Auftraggeber bei Geldtransfers

48.§ 25b KWG Pflichten auf Grund der Verordnung (EG)
Nr. 1781/2006
  

D. Automatisierter Abruf von Kontoinformationen

49.§ 24c KWG Pflichten im Zusammenhang mit dem
automatisierten Abruf von Kontoinforma-
tionen
  






 

Frühere Fassungen von Anlage 6 PrüfbV

Die nachfolgende Aufstellung zeigt alle Änderungen dieser Vorschrift. Über die Links aktuell und vorher können Sie jeweils alte Fassung (a.F.) und neue Fassung (n.F.) vergleichen. Beim Änderungsgesetz finden Sie dessen Volltext sowie die Begründung des Gesetzgebers.

vergleichen mitmWv (verkündet)neue Fassung durch
aktuell vorher 26.02.2013Artikel 2 Gesetz zur Ergänzung des Geldwäschegesetzes (GwGErgG)
vom 18.02.2013 BGBl. I S. 268
aktuell vorher 29.12.2011Artikel 6 Gesetz zur Optimierung der Geldwäscheprävention
vom 22.12.2011 BGBl. I S. 2959
aktuell vorher 30.04.2011Artikel 14 Gesetz zur Umsetzung der Zweiten E-Geld-Richtlinie
vom 01.03.2011 BGBl. I S. 288
aktuellvor 30.04.2011Urfassung

Bitte beachten Sie, dass rückwirkende Änderungen - soweit vorhanden - nach dem Verkündungsdatum des Änderungstitels (Datum in Klammern) und nicht nach dem Datum des Inkrafttretens in diese Liste einsortiert sind.



 

Zitierungen von Anlage 6 PrüfbV

Sie sehen die Vorschriften, die auf Anlage 6 PrüfbV verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in PrüfbV selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
interne Verweise

§ 21 PrüfbV Darstellung und Beurteilung der getroffenen Vorkehrungen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie von sonstigen strafbaren Handlungen (vom 30.04.2011)
... wesentlichen Prüfungsergebnisse sind in einem Fragebogen nach Maßgabe der Anlage 6 zu dieser Verordnung aufzuzeichnen. Der vollständig beantwortete Fragebogen ist dem ...
 
Zitate in Änderungsvorschriften

Gesetz zur Ergänzung des Geldwäschegesetzes (GwGErgG)
G. v. 18.02.2013 BGBl. I S. 268
Artikel 2 GwGErgG Änderung der Prüfungsberichtsverordnung
... Anlage 6 (zu § 21) der Prüfungsberichtsverordnung vom 23. November 2009 (BGBl. I S. 3793), die ...

Gesetz zur Optimierung der Geldwäscheprävention
G. v. 22.12.2011 BGBl. I S. 2959
Artikel 6 GWPräOptG Änderung der Prüfungsberichtsverordnung
... von Angaben zum Auftraggeber bei Geldtransfers" eingefügt. 2. Anlage 6 wird wie folgt gefasst: „Anlage 6 (zu § 21) Fragebogen gemäß ... eingefügt. 2. Anlage 6 wird wie folgt gefasst: „Anlage 6 (zu § 21) Fragebogen gemäß § 21 PrüfbV Institut:  ...