Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Anlage 11 - Strahlenschutzverordnung (StrlSchV)

Artikel 1 V. v. 29.11.2018 BGBl. I S. 2034, 2036 (Nr. 41); zuletzt geändert durch Artikel 1 V. v. 20.11.2020 BGBl. I S. 2502
Geltung ab 31.12.2018, abweichend siehe Artikel 20; FNA: 751-24-2 Kernenergie
4 frühere Fassungen | Drucksachen / Entwurf / Begründung | wird in 53 Vorschriften zitiert

Anlage 11 (zu den §§ 100, 101, 102, 160, 168, Anlage 6 und Anlage 8) Annahmen bei der Berechnung der Exposition


Anlage 11 wird in 8 Vorschriften zitiert

Teil A: Expositionspfade

1.
Bei Ableitung mit Luft:

1.1
Exposition durch Betastrahlung innerhalb der Abluftfahne (Betasubmersion)

1.2
Exposition durch Gammastrahlung aus der Abluftfahne (Gammasubmersion)

1.3
Exposition durch Gammastrahlung der am Boden abgelagerten radioaktiven Stoffe (Gammabodenstrahlung)

1.4
Exposition durch Aufnahme radioaktiver Stoffe mit der Atemluft (Inhalation)

1.5
Exposition durch Aufnahme radioaktiver Stoffe mit Lebensmitteln (Ingestion) auf dem Weg

1.5.1
Luft - Pflanze

1.5.2
Luft - Futterpflanze - Kuh - Milch

1.5.3
Luft - Futterpflanze - Tier - Fleisch

1.5.4
Luft - Muttermilch

1.5.5
Luft - Nahrung - Muttermilch

2.
Bei Ableitung mit Wasser:

2.1
Exposition durch Aufenthalt auf Sediment (Gammabodenstrahlung)

2.2
Exposition durch Aufnahme radioaktiver Stoffe mit Lebensmitteln (Ingestion) auf dem Weg

2.2.1
Trinkwasser

2.2.2
Wasser - Fisch

2.2.3 Viehtränke - Kuh - Milch

2.2.4 Viehtränke - Tier - Fleisch

2.2.5
Beregnung - Futterpflanze - Kuh - Milch

2.2.6
Beregnung - Futterpflanze - Tier - Fleisch

2.2.7
Beregnung - Pflanze

2.2.8
Muttermilch infolge der Aufnahme radioaktiver Stoffe durch die Mutter über die oben genannten Ingestionspfade

3.
Ionisierende Strahlung aus kerntechnischen Anlagen, aus Anlagen im Sinne des § 9a Absatz 3 Satz 1 erster Halbsatz zweiter Satzteil des Atomgesetzes, aus Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung und aus anderen Einrichtungen:

3.1
Gammastrahlung

3.2
Röntgenstrahlung

3.3
Neutronenstrahlung

4.
Bei Bodenflächen, die auf sonstigen Wegen kontaminiert wurden:

4.1
Exposition durch Aufenthalt auf kontaminierten Böden oder neben kontaminierten Ablagerungen (Gammabodenstrahlung)

4.2
Exposition durch Aufnahme resuspendierten Bodens oder Materials von Ablagerungen mit der Atemluft (Staubinhalation)

4.3
Exposition durch Aufnahme kontaminierten Bodens oder Materials von Ablagerungen über den Mund (Bodeningestion)

4.4
Exposition durch Aufnahme radioaktiver Stoffe mit Lebensmitteln, die in Privatgärten neben kontaminierten Ablagerungen (Staubpfad) oder auf kontaminierten Böden erzeugt werden

Expositionspfade bleiben unberücksichtigt oder zusätzliche Expositionspfade (z. B. der Sickerwasserpfad bei kontaminierten Ablagerungen) sind zu berücksichtigen, wenn dies auf Grund der örtlichen Besonderheiten des Standortes oder auf Grund der Art der kerntechnischen Anlage, der Art der Anlage im Sinne des § 9a Absatz 3 Satz 1 erster Halbsatz zweiter Satzteil des Atomgesetzes, der Art der Anlage zur Erzeugung ionisierender Strahlung, der Art der anderen Einrichtung oder der Besonderheit der auf sonstigem Weg kontaminierten Bodenfläche begründet ist.

Teil B: Lebensgewohnheiten

Tabelle 1 Verzehrsraten


Mittlere Verzehrsraten der repräsentativen Personen in kg/a  
1 2345678
 Alters-
gruppe
≤ 1 Jahr > 1 - ≤ 2
Jahre
> 2 - ≤ 7
Jahre
> 7 - ≤ 12
Jahre
> 12 - ≤ 17
Jahre
> 17 Jahre
Lebensmittel
Trinkwasser 5511001001502003502
Muttermilch,
Milchfertigprodukte
mit Trinkwasser
2001, 2 -----1,6
Milch,
Milchprodukte
451601601701701303
Fisch3 0,5334,557,55
Fleisch, Wurst,
Eier
513506580902
Getreide,
Getreideprodukte
123080951101102
Einheimisches
Frischobst,
Obstprodukte,
Säfte
2545656560353
Kartoffeln,
Wurzelgemüse,
Säfte
3040455555553
Blattgemüse 367911133
Gemüse,
Gemüseprodukte,
Säfte
517303535403

---
1
Mengenangabe in [l/a]. Zur jährlichen Trinkwassermenge des Säuglings von 55 l/a kommen 160 l/a, wenn angenommen wird, dass der Säugling nicht gestillt wird, sondern nur Milchfertigprodukte erhält, die überregional erzeugt werden und als nicht kontaminiert anzusetzen sind. Dabei wird angenommen, dass 0,2 kg Konzentrat (entspricht 1l Milch) in 0,8l Wasser aufgelöst werden.
2
Je nach Nuklidzusammensetzung ist die ungünstigste Ernährungsvariante zugrunde zu legen.
3
Der Anteil von Süßwasserfisch am Gesamtfischverzehr beträgt im Mittel ca. 17 Prozent und ist den regionalen Besonderheiten anzupassen.
---

Für die Lebensmittelgruppen „Trinkwasser" und „Muttermilch, Milchfertigprodukte mit Trinkwasser" ist anzunehmen, dass 100 Prozent der Produkte kontaminiert sind. Für alle anderen Lebensmittelgruppen ist von 50 Prozent auszugehen. Die Lebensmittelgruppe „Getreide" sowie Kontaminationen über den Staubpfad für die Lebensmittelgruppe „Kartoffeln, Wurzelgemüse" können bei Radionukliden der natürlichen Zerfallsreihen Uran-238 und Thorium-232 grundsätzlich unberücksichtigt bleiben.

Bei der Ermittlung der zu erwartenden Exposition nach § 100 Absatz 1 im Rahmen des Genehmigungs- oder Anzeigeverfahrens für Tätigkeiten nach § 4 Absatz 1 Nummer 1 und Nummer 3 bis Nummer 8 des Strahlenschutzgesetzes sowie bei der Ermittlung der erhaltenen Exposition nach § 101 Absatz 1 Nummer 1 oder 2 ist für die Lebensmittelgruppe, die bei mittleren Verzehrsraten zur höchsten Ingestionsdosis führt, die mittlere Verzehrsrate mit dem Faktor in Spalte 8 zu multiplizieren. Zur Festlegung der dosisdominierenden Lebensmittelgruppe sind alle pflanzlichen Produkte außer Blattgemüse zu einer Lebensmittelgruppe zusammenzufassen. Für alle übrigen Lebensmittelgruppen sind die mittleren Verzehrsraten anzusetzen.

Tabelle 2 Atemraten


Altersgruppe≤ 1 Jahr > 1 - ≤ 2
Jahre
> 2 -≤ 7
Jahre
> 7 - ≤ 12
Jahre
> 12 - ≤ 17
Jahre
> 17
Jahre
Atemrate in m³/Jahr 1.100 1.900 3.200 5.640 7.300 8.100


Tabelle 3 Aufenthaltsdauern, Aufenthaltsorte und Reduktionsfaktoren


ExpositionspfadeAufenthaltsdauern und -orte Reduktionsfaktor
Betastrahlung innerhalb der Abluftfahne 1.760 Stunden pro Kalenderjahr im Freien -
7.000 Stunden pro Kalenderjahr in Gebäuden -
Gammastrahlung aus der Abluftfahne 1.760 Stunden pro Kalenderjahr im Freien -
7.000 Stunden pro Kalenderjahr in Gebäuden 0,3
Gammastrahlung der am Boden abgelagerten
radioaktiven Stoffe
1.760 Stunden pro Kalenderjahr im Freien -
7.000 Stunden pro Kalenderjahr in Gebäuden 0,3
Inhalation radioaktiver Stoffe 1.760 Stunden pro Kalenderjahr im Freien -
7.000 Stunden pro Kalenderjahr in Gebäuden -
Aufenthalt auf Sediment 760 Stunden pro Kalenderjahr -
Direktstrahlung1 1.760 Stunden pro Kalenderjahr im Freien -
7.000 Stunden pro Kalenderjahr in Gebäuden fallspezifisch2

---
1
Ionisierende Strahlung aus kerntechnischen Anlagen, Anlagen im Sinne des § 9a Absatz 3 Satz 1 erster Halbsatz zweiter Satzteil des Atomgesetzes, Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung und anderer Einrichtungen.
2
Fallspezifische Reduktionsfaktoren für Direktstrahlung (Gammadirektstrahlung und Röntgendirektstrahlung) bei Aufenthalt in Gebäuden:
0,3 bei kerntechnischen Anlagen, Anlagen im Sinne des § 9a Absatz 3 Satz 1 erster Halbsatz zweiter Satzteil des Atomgesetzes,
0,3 bei Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung und anderen Einrichtungen, die sich nicht in demselben Wohngebäude wie die repräsentative Person befinden,
1 bei Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung und anderen Einrichtungen, die sich in demselben Wohngebäude wie die repräsentative Person befinden.
Bei Neutronendirektstrahlung ist der Reduktionsfaktor 1 zu verwenden.
---

Für die prospektive Berechnung der Exposition sind die in Tabelle 3 genannten Zahlenwerte für die jeweiligen Expositionspfade zu verwenden. Für den Aufenthalt im Freien sind folgende Fälle zu betrachten:

Die repräsentative Person hält sich im Freien entweder 760 Stunden pro Kalenderjahr auf Sediment und die restlichen 1.000 Stunden pro Kalenderjahr an anderen Stellen oder 1.760 Stunden pro Kalenderjahr an anderen Stellen im Freien auf. Für die prospektive Berechnung der Exposition ist die insgesamt ungünstigste Variante zugrunde zu legen.

Für die retrospektive Berechnung der Exposition sind, falls bekannt oder mit vertretbarem Aufwand ermittelbar, die tatsächlichen Aufenthaltsdauern und -orte während des betrachteten Zeitraums zugrunde zu legen. Andernfalls ist wie bei der prospektiven Berechnung der Exposition zu verfahren.

Teil C: Übrige Annahmen

1.
Zur Berechnung der Exposition sind die in Anlage 18 Teil B Nummer 4 genannten Dosiskoeffizienten und Vorgaben sowie weitere in den Allgemeinen Verwaltungsvorschriften genannte Dosiskoeffizienten zu verwenden.

2.
Zur Berechnung der Exposition sind alle wirksamen Quellen gemäß den Kriterien in den Allgemeinen Verwaltungsvorschriften zu berücksichtigen.

3.
Zur Berechnung der Exposition ist von Modellen auszugehen, die einen Gleichgewichtszustand beschreiben. Die erwarteten Schwankungen radioaktiver Ableitungen sind dabei durch geeignete Wahl der Berechnungsparameter zu berücksichtigen.

4.
Bei Ableitungen mit Luft ist für die Ausbreitungsrechnung das Lagrange-Partikel-Modell zu verwenden. Für die prospektive Berechnung der Exposition ist eine langjährige Wetterstatistik oder die Zeitreihe eines repräsentativen Jahres zugrunde zu legen, für die retrospektive Berechnung der Exposition die meteorologischen Daten des betrachteten Zeitraums. Im Einzelfall kann die zuständige Behörde zur Berücksichtigung von Besonderheiten des Standorts oder der kerntechnischen Anlage, der Anlage im Sinne des § 9a Absatz 3 Satz 1 erster Halbsatz zweiter Satzteil des Atomgesetzes, der Anlage zur Erzeugung ionisierender Strahlung oder der anderen Einrichtung die Anwendung anderer Verfahren anordnen oder zulassen. Bei Ableitungen mit Wasser sind für die prognostische Berechnung der Exposition langjährige Mittelwerte der Wasserführung der Vorfluter zugrunde zu legen. Für die retrospektive Berechnung der Exposition ist der Mittelwert der Wasserführung der Vorfluter im betrachteten Zeitraum heranzuziehen.

5.
Die Festlegung von Parameterwerten ist in Verbindung mit den Berechnungsmodellen so zu treffen, dass bei dem Gesamtergebnis eine Unterschätzung der Exposition der repräsentativen Person nicht zu erwarten ist. Sind zur Berechnung der Exposition Parameter zu berücksichtigen, deren Zahlenwerte einer Schwankungsbreite unterliegen, dürfen nur in begründeten Ausnahmefällen Extremwerte der Einzelparameter gewählt werden.

6.
Bei der retrospektiven Berechnung der Exposition sind die standortspezifischen Verhältnisse, gegebenenfalls auch standortspezifische Modellparameter sowie aktuelle repräsentative statistische Daten, im betrachteten Zeitraum zu berücksichtigen. Es ist wie folgt vorzugehen:

a)
Es werden die gemessenen oder bilanzierten tatsächlichen Emissionen sowie die gemessene oder berechnete Direktstrahlung in der Umgebung des Standortes berücksichtigt.

b)
Es werden nur diejenigen Expositionspfade zugrunde gelegt, die auf Grund der realen Gegebenheiten in der Umgebung des Standortes tatsächlich zur Exposition beitrugen. Dabei ist insbesondere die tatsächliche Nutzung (nicht die Nutzungsmöglichkeiten) in der Umgebung maßgebend.

c)
Zur Berechnung der Ingestionsdosis durch Lebensmittel sind bevorzugt nur diejenigen Lebensmittelgruppen zu berücksichtigen, die im betrachteten Zeitraum in der Umgebung des Standortes erzeugt wurden. Soweit diese Informationen nicht mit vertretbarem Aufwand beschafft werden können, ist wie bei der prospektiven Berechnung der Exposition zu verfahren.

d)
Für die Anreicherung radioaktiver Stoffe im Boden und in anderen Umweltmedien wird einzelfallbezogen die tatsächliche Gesamtdauer der Emissionen unterstellt (Betriebsphase und gegebenenfalls auch Nachbetriebsphase).

e)
Es sind bevorzugt die realen Aufenthaltsdauern und -orte während des betrachteten Zeitraums zu berücksichtigen. Soweit diese Informationen nicht mit vertretbarem Aufwand beschafft werden können, ist wie bei der prospektiven Berechnung der Exposition zu verfahren.

7.
Bei der Ermittlung der zu erwartenden Exposition nach § 100 Absatz 1 im Rahmen des Genehmigungs- oder Anzeigeverfahrens für Tätigkeiten nach § 4 Absatz 1 Nummer 1 und Nummer 3 bis 8 des Strahlenschutzgesetzes sind die berechneten effektiven Dosen infolge der Ableitung radioaktiver Stoffe mit Luft oder Wasser mit den nachstehenden generischen radionuklidspezifischen Faktoren und expositionspfadspezifischen Faktoren zu multiplizieren.

Tabelle 4 Generische radionuklidspezifische Faktoren


ExpositionspfadFaktorRadionuklide
Gammabodenstrahlung 2I-125
1I-131
Gammasubmersion2I-125, I-131
Ingestion7I-125, I-131
Betasubmersion und Inhalation 7I-125, I-131


Tabelle 5 Expositionspfadspezifische Faktoren


ExpositionspfadFaktor
Bei Ableitung mit Luft:  
- Betasubmersion 1
- Gammasubmersion 2
- Gammabodenstrahlung 2
- Inhalation 1
- Ingestion von Lebensmitteln 3
Bei Ableitung mit Wasser:  
- Gammabodenstrahlung auf Sediment 1
- Ingestion von Lebensmitteln 3


Teil D: Maximal zulässige Aktivitätskonzentrationen aus Strahlenschutzbereichen

Bei mehreren Radionukliden ist die Summe der Verhältniszahlen aus der mittleren, jährlichen Konzentration der Radionuklide in Luft bzw. in Wasser in Bq/m³ (Cˉi,a) und dem jeweiligen berechneten, mittleren, jährlichen Konzentrationswert des jeweiligen Radionuklids (Ci) der Tabelle 6 oder 7 zu bestimmen (Summenformel), wobei i das jeweilige Radionuklid ist. Diese Summe darf den Wert 1 nicht überschreiten:

Formel (BGBl. 2018 I S. 2139)


Tochternuklide sind zu berücksichtigen.

1.
Maximal zulässige Aktivitätskonzentration in der Luft aus Strahlenschutzbereichen

1.1 Inhalation

 
Die Aktivität des Radionuklids i im Jahresdurchschnitt im Kubikmeter Luft darf

1.1.1
für Fortluftströme Q ≤ 104 m³ h-1 nicht höher sein als das Zehnfache der jeweiligen Werte der Tabelle 6 Spalte 2 oder Tabelle 8 Spalte 2 oder

1.1.2
für Fortluftströme 104 m³ h-1 < Q ≤ 105 m³ h-1 nicht höher sein als die jeweiligen Werte der Spalte 2 der Tabellen 4 oder 6;

1.2
Submersion

Die Aktivität des Radionuklids i im Jahresdurchschnitt im Kubikmeter Luft darf

1.2.1
für Fortluftströme Q ≤ 104 m³ h-1 nicht höher sein als das Zehnfache der Werte der Tabelle 7 Spalte 2 oder

1.2.2
für Fortluftströme 104 m³ h-1 < Q ≤ 105 m³ h-1 nicht höher sein als die Werte der Tabelle 7 Spalte 2.

2.
Maximal zulässige Aktivitätskonzentration im Wasser, das aus Strahlenschutzbereichen in Abwasserkanäle eingeleitet wird

2.1 Ingestion Die Aktivität des Radionuklids i im Jahresdurchschnitt im Kubikmeter Wasser darf

 
2.1.1
für Abwassermengen ≤ 105 m³ a-1 nicht höher sein als das Zehnfache der jeweiligen Werte der Tabelle 6 Spalte 3 oder Tabelle 8 Spalte 4 oder

2.1.2
für Abwassermengen > 105 m³ a-1 nicht höher sein als die jeweiligen Werte der Tabelle 6 Spalte 3 oder Tabelle 8 Spalte 4.

Tabelle 6 Aktivitätskonzentration Ci aus Strahlenschutzbereichen (zu Teil D Nummer 1.1 und 2)


Radionuklid Ci
A = an Schwebstoffe gebunden (Luft)
E = elementar (Luft)
O = organisch
in der Luft
in Bq/m³
im Wasser
in Bq/m³
1 23
H-3A1 E+2 1 E+7
H-3O 7 E+6
Be-7A6 E+2 5 E+6
Be-10A16 E+4
C-11A6 E+2 3 E+6
C-14A66 E+5
F-18A5 E+2 2 E+6
Na-22A14 E+4
Na-24A9 E+1 3 E+5
Mg-28A2 E+1 7 E+4
Al-26A5 E-1 1 E+4
Si-31A3 E+2 5 E+5
Si-32A3 E-1 1 E+5
P-32A13 E+4
P-33A2 E+1 3 E+5
S-35A2 E+1 7 E+5
S-35O 1 E+5
Cl-36A1 E-1 1 E+4
Cl-38A5 E+2 6 E+5
Cl-39A6 E+2 9 E+5
K-42A2 E+2 2 E+5
K-43A2 E+2 4 E+5
K-44A1 E+3 9 E+5
K-45A2 E+3 1 E+6
Ca-41A33 E+5
Ca-45A28 E+4
Ca-47A2 E+1 7 E+4
Sc-43A2 E+2 5 E+5
Sc-44A1 E+2 3 E+5
Sc-44mA2 E+1 4 E+4
Sc-46A58 E+4
Sc-47A4 E+1 1 E+5
Sc-48A3 E+1 7 E+4
Sc-49A7 E+2 9 E+5
Ti-44A3 E-1 2 E+4
Ti-45A3 E+2 6 E+5
V-47A8 E+2 1 E+6
V-48A1 E+1 6 E+4
V-49A8 E+2 2 E+6
Cr-48A1 E+2 6 E+5
Cr-49A8 E+2 1 E+6
Cr-51A8 E+2 3 E+6
Mn-51A6 E+2 8 E+5
Mn-52A2 E+1 7 E+4
Mn-52mA8 E+2 1 E+6
Mn-53A2 E+2 2 E+6
Mn-54A2 E+1 2 E+5
Mn-56A2 E+2 3 E+5
Fe-52A4 E+1 7 E+4
Fe-55A2 E+1 1 E+5
Fe-59A82 E+4
Fe-60A1 E-1 1 E+3
Co-55A5 E+1 2 E+5
Co-56A54 E+4
Co-57A3 E+1 3 E+5
Co-58A2 E+1 1 E+5
Co-58mA2 E+3 4 E+6
Co-60A12 E+4
Co-60mA2 E+4 4 E+7
Co-61A6 E+2 1 E+6
Co-62mA1 E+3 1 E+6
Ni-56A3 E+1 2 E+5
Ni-57A5 E+1 1 E+5
Ni-59A8 E+1 1 E+6
Ni-63A3 E+1 6 E+5
Ni-65A3 E+2 4 E+5
Ni-66A2 E+1 3 E+4
Cu-60A7 E+2 1 E+6
Cu-61A4 E+2 1 E+6
Cu-64A3 E+2 2 E+6
Cu-67A5 E+1 4 E+5
Zn-62A5 E+1 2 E+5
Zn-63A7 E+2 1 E+6
Zn-65A33 E+4
Zn-69A1 E+3 3 E+6
Zn-69mA9 E+1 7 E+5
Zn-71 m A2 E+2 6 E+5
Zn-72A2 E+1 1 E+5
Ga-65A1 E+3 2 E+6
Ga-66A5 E+1 7 E+4
Ga-67A1 E+2 5 E+5
Ga-68A5 E+2 7 E+5
Ga-70A2 E+3 2 E+6
Ga-72A5 E+1 9 E+4
Ga-73A2 E+2 3 E+5
Ge-66A3 E+2 1 E+6
Ge-67A1 E+3 1 E+6
Ge-68A37 E+4
Ge-69A1 E+2 4 E+5
Ge-71A2 E+3 7 E+6
Ge-75A8 E+2 2 E+6
Ge-77A9 E+1 3 E+5
Ge-78A3 E+2 7 E+5
As-69A1 E+3 1 E+6
As-70A4 E+2 7 E+5
As-71A8 E+1 3 E+5
As-72A3 E+1 8 E+4
As-73A3 E+1 3 E+5
As-74A2 E+1 9 E+4
As-76A3 E+1 9 E+4
As-77A8 E+1 3 E+5
As-78A3 E+2 4 E+5
Se-70A3 E+2 9 E+5
Se-73A1 E+2 6 E+5
Se-73mA1 E+3 3 E+6
Se-75A24 E+4
Se-79A4 E-2 5 E+3
Se-81A2 E+3 3 E+6
Se-81mA6 E+2 2 E+6
Se-83A8 E+2 2 E+6
Br-74A6 E+2 1 E+6
Br-74mA4 E+2 6 E+5
Br-75A5 E+2 1 E+6
Br-76A7 E+1 2 E+5
Br-77A3 E+2 1 E+6
Br-80A2 E+3 2 E+6
Br-80mA4 E+2 6 E+5
Br-82A5 E+1 1 E+5
Br-83A7 E+2 2 E+6
Br-84A7 E+2 9 E+5
Rb-79A1 E+3 2 E+6
Rb-81A6 E+2 2 E+6
Rb-81mA3 E+3 8 E+6
Rb-82mA2 E+2 1 E+6
Rb-83A2 E+1 8 E+4
Rb-84A2 E+1 4 E+4
Rb-86A1 E+1 3 E+4
Rb-87A8 E-1 6 E+4
Rb-88A1 E+3 8 E+5
Rb-89A2 E+3 2 E+6
Sr-80A2 E+2 2 E+5
Sr-81A7 E+2 1 E+6
Sr-82A31 E+4
Sr-83A8 E+1 3 E+5
Sr-85A4 E+1 1 E+5
Sr-85mA6 E+3 2 E+7
Sr-87mA1 E+3 4 E+6
Sr-89A43 E+4
Sr-90A1 E-1 4 E+3
Sr-91A6 E+1 2 E+5
Sr-92A1 E+2 3 E+5
Y-86A5 E+1 1 E+5
Y-86mA9 E+2 2 E+6
Y-87A7 E+1 2 E+5
Y-88A81 E+5
Y-90A2 E+1 3 E+4
Y-90mA3 E+2 5 E+5
Y-91A43 E+4
Y-91 m A3 E+3 1 E+7
Y-92A1 E+2 2 E+5
Y-93A5 E+1 6 E+4
Y-94A8 E+2 9 E+5
Y-95A2 E+3 2 E+6
Zr-86A6 E+1 1 E+5
Zr-88A1 E+1 3 E+5
Zr-89A5 E+1 1 E+5
Zr-93A14 E+5
Zr-95A61 E+5
Zr-97A3 E+1 4 E+4
Nb-88A9 E+2 1 E+6
Nb-89A2 E+2 3 E+5
Nb-90A4 E+1 8 E+4
Nb-93mA2 E+1 6 E+5
Nb-94A8 E-1 6 E+4
Nb-95A2 E+1 2 E+5
Nb-95mA4 E+1 1 E+5
Nb-96A4 E+1 1 E+5
Nb-97A6 E+2 1 E+6
Nb-98mA4 E+2 7 E+5
Mo-90A8 E+1 5 E+5
Mo-93A2 E+1 1 E+5
Mo-93mA2 E+2 1 E+6
Mo-99A3 E+1 2 E+5
Mo-101A1 E+3 2 E+6
Tc-93A7 E+2 3 E+6
Tc-93mA1 E+3 4 E+6
Tc-94A2 E+2 7 E+5
Tc-94mA5 E+2 7 E+5
Tc-95A2 E+2 9 E+5
Tc-95mA3 E+1 2 E+5
Tc-96A4 E+1 1 E+5
Tc-96mA4 E+3 9 E+6
Tc-97mA81 E+5
Tc-97A2 E+1 9 E+5
Tc-98A8 E-1 4 E+4
Tc-99A39 E+4
Tc-99mA2 E+3 4 E+6
Tc-101A2 E+3 4 E+6
Tc-104A8 E+2 9 E+5
Ru-94A5 E+2 1 E+6
Ru-97A3 E+2 7 E+5
Ru-103A1 E+1 1 E+5
Ru-105A2 E+2 3 E+5
Ru-106A6 E-1 1 E+4
Rh-99A4 E+1 2 E+5
Rh-99mA6 E+2 2 E+6
Rh-100A7 E+1 2 E+5
Rh-101A72 E+5
Rh-101mA1 E+2 5 E+5
Rh-102A25 E+4
Rh-102mA57 E+4
Rh-103mA1 E+4 2 E+7
Rh-105A9 E+1 2 E+5
Rh-106mA2 E+2 6 E+5
Rh-107A2 E+3 3 E+6
Pd-100A4 E+1 1 E+5
Pd-101A4 E+2 1 E+6
Pd-103A8 E+1 4 E+5
Pd-107A6 E+1 2 E+6
Pd-109A8 E+1 1 E+5
Ag-102A1 E+3 2 E+6
Ag-103A1 E+3 2 E+6
Ag-104A7 E+2 2 E+6
Ag-104mA9 E+2 2 E+6
Ag-105A1 E+1 2 E+5
Ag-106A2 E+3 2 E+6
Ag-106mA99 E+4
Ag-108mA4 E-1 4 E+4
Ag-110mA14 E+4
Ag-111A36 E+4
Ag-112A1 E+2 2 E+5
Ag-115A9 E+2 1 E+6
Cd-104A7 E+2 2 E+6
Cd-107A4 E+2 1 E+6
Cd-109A44 E+4
Cd-113A1 E-1 9 E+3
Cd-113mA2 E-1 7 E+3
Cd-115A3 E+1 6 E+4
Cd-115mA52 E+4
Cd-117A2 E+2 3 E+5
Cd-117mA1 E+2 3 E+5
In-109A6 E+2 2 E+6
In-110A2 E+2 6 E+5
In-111A1 E+2 4 E+5
In-112A4 E+3 7 E+6
In-113mA1 E+3 3 E+6
In-114mA22 E+4
In-115mA5 E+2 9 E+5
In-116mA6 E+2 2 E+6
In-117A1 E+3 3 E+6
In-117mA4 E+2 6 E+5
In-119mA1 E+3 2 E+6
Sn-110A1 E+2 3 E+5
Sn-111A2 E+3 4 E+6
Sn-113A1 E+1 1 E+5
Sn-117mA1 E+1 1 E+5
Sn-119mA2 E+1 2 E+5
Sn-121A1 E+2 3 E+5
Sn-121mA42 E+5
Sn-123A34 E+4
Sn-123mA1 E+3 2 E+6
Sn-125A1 E+1 3 E+4
Sn-126A12 E+4
Sn-127A2 E+2 4 E+5
Sn-128A3 E+2 6 E+5
Sb-115A2 E+3 4 E+6
Sb-116A2 E+3 3 E+6
Sb-116mA5 E+2 2 E+6
Sb-117A2 E+3 6 E+6
Sb-118mA2 E+2 7 E+5
Sb-119A5 E+2 1 E+6
Sb-120A3 E+1 1 E+5
Sb-122A3 E+1 5 E+4
Sb-124A44 E+4
Sb-124mA5 E+3 1 E+7
Sb-125A38 E+4
Sb-126A4 E-1 4 E+4
Sb-126mA1 E+3 2 E+6
Sb-127A2 E+1 5 E+4
Sb-128A6 E+1 1 E+5
Sb-129A1 E+2 2 E+5
Sb-130A5 E+2 1 E+6
Sb-131A6 E+2 8 E+5
Te-116A2 E+2 6 E+5
Te-121A7 E+1 3 E+5
Te-121mA43 E+4
Te-123A7 E-2 3 E+4
Te-123mA65 E+4
Te-125mA87 E+4
Te-127A2 E+2 6 E+5
Te-127mA22 E+4
Te-129A7 E+2 1 E+6
Te-129mA42 E+4
Te-131A8 E+2 1 E+6
Te-131mA2 E+1 4 E+4
Te-132A92 E+4
Te-133A8 E+2 1 E+6
Te-133mA2 E+2 3 E+5
Te-134A4 E+2 8 E+5
I-120E5 E+1 2 E+5
I-120mE1 E+2 4 E+5
I-121E2 E+2 1 E+6
I-123E7 E+1 4 E+5
I-124E17 E+3
I-125E5 E-12 E+4
I-126E3 E-1 4 E+3
I-128E4 E+2 2 E+6
I-129E3 E-2 4 E+3
I-130E84 E+4
I-131E5 E-15 E+3
I-132E5 E+1 3 E+5
I-132mE5 E+1 4 E+5
I-133E32 E+4
I-134E2 E+2 8 E+5
I-135E1 E+1 9 E+4
Cs-125A1 E+3 2 E+6
Cs-127A7 E+2 5 E+6
Cs-129A3 E+2 2 E+6
Cs-130A2 E+3 3 E+6
Cs-131A6 E+2 2 E+6
Cs-132A1 E+2 3 E+5
Cs-134A22 E+4
Cs-134mA6 E+2 4 E+6
Cs-135A42 E+5
Cs-135mA2 E+3 7 E+6
Cs-136A1 E+1 6 E+4
Cs-137A9 E-1 3 E+4
Cs-138A6 E+2 8 E+5
Ba-126A2 E+2 3 E+5
Ba-128A2 E+1 4 E+4
Ba-131A4 E+1 2 E+5
Ba-131mA4 E+3 2 E+7
Ba-133A44 E+4
Ba-133mA7 E+1 2 E+5
Ba-135mA8 E+1 3 E+5
Ba-139A4 E+2 6 E+5
Ba-140A63 E+4
Ba-141A8 E+2 1 E+6
Ba-142A1 E+3 3 E+6
La-131A1 E+3 3 E+6
La-132A1 E+2 2 E+5
La-135A2 E+3 3 E+6
La-137A48 E+5
La-138A2 E-1 1 E+4
La-140A3 E+1 4 E+4
La-141A2 E+2 2 E+5
La-142A3 E+2 5 E+5
La-143A1 E+3 1 E+6
Ce-134A2 E+1 3 E+4
Ce-135A6 E+1 1 E+5
Ce-137A2 E+3 3 E+6
Ce-137mA7 E+1 1 E+5
Ce-139A2 E+1 3 E+5
Ce-141A91 E+5
Ce-143A4 E+1 7 E+4
Ce-144A6 E-1 1 E+4
Pr-136A2 E+3 2 E+6
Pr-137A1 E+3 2 E+6
Pr-138mA3 E+2 9 E+5
Pr-139A1 E+3 3 E+6
Pr-142A4 E+1 6 E+4
Pr-142mA3 E+3 4 E+6
Pr-143A1 E+1 6 E+4
Pr-144A1 E+3 1 E+6
Pr-145A1 E+2 2 E+5
Pr-147A1 E+3 2 E+6
Nd-136A5 E+2 9 E+5
Nd-138A9 E+1 1 E+5
Nd-139A2 E+3 4 E+6
Nd-139mA2 E+2 4 E+5
Nd-141A5 E+3 1 E+7
Nd-147A1 E+1 7 E+4
Nd-149A3 E+2 6 E+5
Nd-151A2 E+3 3 E+6
Pm-141A2 E+3 2 E+6
Pm-143A2 E+1 5 E+5
Pm-144A41 E+5
Pm-145A1 E+1 6 E+5
Pm-146A29 E+4
Pm-147A73 E+5
Pm-148A1 E+1 3 E+4
Pm-148mA66 E+4
Pm-149A4 E+1 7 E+4
Pm-150A2 E+2 3 E+5
Pm-151A6 E+1 1 E+5
Sm-141A2 E+3 2 E+6
Sm-141mA8 E+2 1 E+6
Sm-142A3 E+2 4 E+5
Sm-145A2 E+1 4 E+5
Sm-146A3 E-3 6 E+2
Sm-151A96 E+5
Sm-153A5 E+1 1 E+5
Sm-155A2 E+3 3 E+6
Sm-156A1 E+2 3 E+5
Eu-145A5 E+1 2 E+5
Eu-146A4 E+1 1 E+5
Eu-147A3 E+1 2 E+5
Eu-148A1 E+1 1 E+5
Eu-149A1 E+2 9 E+5
Eu-150A7 E-1 3 E+4
Eu-152A9 E-1 5 E+4
Eu-152mA1 E+2 2 E+5
Eu-154A7 E-1 4 E+4
Eu-155A52 E+5
Eu-156A1 E+1 4 E+4
Eu-157A8 E+1 1 E+5
Eu-158A5 E+2 8 E+5
Gd-145A1 E+3 2 E+6
Gd-146A59 E+4
Gd-147A7 E+1 2 E+5
Gd-148A1 E-3 5 E+2
Gd-149A4 E+1 2 E+5
Gd-151A3 E+14 E+5
Gd-153A1 E+1 3 E+5
Gd-159A1 E+2 2 E+5
Tb-147A3 E+2 6 E+5
Tb-149A74 E+5
Tb-150A2 E+2 4 E+5
Tb-151A1 E+2 3 E+5
Tb-153A1 E+2 4 E+5
Tb-154A8 E+1 2 E+5
Tb-155A2 E+2 5 E+5
Tb-156A3 E+1 1 E+5
Tb-156mA2 E+2 6 E+5
Tb-157A3 E+1 2 E+6
Tb-158A8 E-1 4 E+4
Tb-160A56 E+4
Tb-161A3 E+1 1 E+5
Dy-155A4 E+2 9 E+5
Dy-157A8 E+2 2 E+6
Dy-159A9 E+1 9 E+5
Dy-165A5 E+2 7 E+5
Dy-166A2 E+1 5 E+4
Ho-155A1 E+3 2 E+6
Ho-157A6 E+3 2 E+7
Ho-159A5 E+3 1 E+7
Ho-161A4 E+3 6 E+6
Ho-162A1 E+4 3 E+7
Ho-162mA1 E+3 4 E+6
Ho-164A4 E+3 7 E+6
Ho-164mA3 E+3 4 E+6
Ho-166A4 E+1 6 E+4
Ho-166mA3 E-1 2 E+4
Ho-167A4 E+2 1 E+6
Er-161A5 E+2 1 E+6
Er-165A3 E+3 5 E+6
Er-169A3 E+1 2 E+5
Er-171A1 E+2 2 E+5
Er-172A3 E+1 9 E+4
Tm-162A2 E+3 3 E+6
Tm-166A2 E+2 4 E+5
Tm-167A3 E+1 2 E+5
Tm-170A56 E+4
Tm-171A3 E+1 6 E+5
Tm-172A3 E+1 5 E+4
Tm-173A2 E+2 3 E+5
Tm-175A1 E+3 3 E+6
Yb-162A2 E+3 4 E+6
Yb-166A4 E+1 1 E+5
Yb-167A5 E+3 1 E+7
Yb-169A1 E+1 1 E+5
Yb-175A4 E+1 2 E+5
Yb-177A4 E+2 9 E+5
Yb-178A4 E+2 6 E+5
Lu-169A8 E+1 3 E+5
Lu-170A4 E+1 1 E+5
Lu-171A4 E+1 2 E+5
Lu-172A2 E+1 9 E+4
Lu-173A1 E+1 3 E+5
Lu-174A83 E+5
Lu-174mA81 E+5
Lu-176mA3 E+2 4 E+5
Lu-177A3 E+1 1 E+5
Lu-177mA25 E+4
Lu-178A1 E+3 2 E+6
Lu-178mA8 E+2 2 E+6
Lu-179A2 E+2 4 E+5
Hf-170A9 E+1 2 E+5
Hf-172A15 E+4
Hf-173A2 E+2 5 E+5
Hf-175A3 E+1 2 E+5
Hf-177mA3 E+2 1 E+6
Hf-178mA1 E-1 1 E+4
Hf-179mA97 E+4
Hf-180mA2 E+2 6 E+5
Hf-181A77 E+4
Hf-182A1 E-1 2 E+4
Hf-182mA7 E+2 2 E+6
Hf-183A5 E+2 1 E+6
Hf-184A9 E+1 2 E+5
Ta-172A8 E+2 2 E+6
Ta-173A2 E+2 4 E+5
Ta-174A7 E+2 1 E+6
Ta-175A2 E+2 6 E+5
Ta-176A1 E+2 4 E+5
Ta-177A3 E+2 9 E+5
Ta-178A4 E+2 1 E+6
Ta-179A6 E+1 1 E+6
Ta-180mA7 E+2 2 E+6
Ta-182A36 E+4
Ta-182mA1 E+3 6 E+6
Ta-183A2 E+1 6 E+4
Ta-184A7 E+1 2 E+6
Ta-185A6 E+2 1 E+6
Ta-186A1 E+3 2 E+6
W-176A6 E+2 1 E+6
W-177A1 E+3 2 E+6
W-178A3 E+2 5 E+5
W-179A2 E+4 3 E+7
W-181A4 E+2 1 E+6
W-185A6 E+1 2 E+5
W-187A1 E+2 2 E+5
W-188A3 E+1 4 E+4
Re-177A2 E+3 4 E+6
Re-178A2 E+3 3 E+6
Re-181A1 E+2 2 E+5
Re-182A2 E+1 6 E+4
Re-184A2 E+1 1 E+5
Re-184mA55 E+4
Re-186A3 E+1 5 E+4
Re-186mA13 E+4
Re-187A7 E+2 1 E+7
Re-188A4 E+1 5 E+4
Re-188mA2 E+3 2 E+6
Re-189A6 E+1 9 E+4
Os-180A2 E+3 6 E+6
Os-181A4 E+2 1 E+6
Os-182A8 E+1 2 E+5
Os-185A2 E+1 2 E+5
Os-189mA4 E+3 4 E+6
Os-191A2 E+1 1 E+5
Os-191mA2 E+2 8 E+5
Os-193A6 E+1 1 E+5
Os-194A4 E-1 3 E+4
Ir-182A1 E+3 2 E+6
Ir-184A2 E+2 6 E+5
Ir-185A2 E+2 4 E+5
Ir-186A9 E+1 2 E+5
Ir-187A4 E+2 8 E+5
Ir-188A7 E+1 2 E+5
Ir-189A6 E+1 4 E+5
Ir-190A1 E+1 9 E+4
Ir-190mA3 E+2 9 E+5
Ir-192A57 E+4
Ir-192mA9 E-1 7 E+4
Ir-193mA3 E+1 3 E+5
Ir-194A4 E+1 6 E+4
Ir-194mA35 E+4
Ir-195A4 E+2 7 E+5
Ir-195mA2 E+2 4 E+5
Pt-186A7 E+2 1 E+6
Pt-188A6 E+1 1 E+5
Pt-189A5 E+2 8 E+5
Pt-191A2 E+2 3 E+5
Pt-193A2 E+1 2 E+6
Pt-193mA1 E+2 2 E+5
Pt-195mA9 E+1 1 E+5
Pt-197A2 E+2 2 E+5
Pt-197mA9 E+2 9 E+5
Pt-199A2 E+3 2 E+6
Pt-200A9 E+1 6 E+4
Au-193A3 E+2 7 E+5
Au-194A1 E+2 3 E+5
Au-195A2 E+1 4 E+5
Au-198A4 E+1 9 E+4
Au-198mA2 E+1 7 E+4
Au-199A4 E+1 2 E+5
Au-200A8 E+2 1 E+6
Au-200mA4 E+1 1 E+5
Au-201A2 E+3 3 E+6
Hg-193A4 E+2 3 E+6
Hg-193O9 E+2 1 E+6
Hg-193mA1 E+2 3 E+5
Hg-193mO2 E+2 8 E+5
Hg-194A11 E+5
Hg-194O4 E-1 7 E+3
Hg-195A4 E+2 9 E+5
Hg-195O9 E+2 3 E+6
Hg-195mA6 E+1 2 E+5
Hg-195mO2 E+2 4 E+5
Hg-197A1 E+2 4 E+5
Hg-197O4 E+2 9 E+5
Hg-197mA6 E+1 2 E+5
Hg-197mO2 E+2 6 E+5
Hg-199mA9 E+2 2 E+6
Hg-199mO2 E+3 3 E+6
Hg-203A1 E+1 2 E+5
Hg-203O1 E+1 6 E+4
Tl-194A5 E+3 1 E+7
Tl-194mA1 E+3 2 E+6
Tl-195A2 E+3 4 E+6
Tl-197A2 E+3 4 E+6
Tl-198A4 E+2 2 E+6
Tl-198mA6 E+2 2 E+6
Tl-199A1 E+3 4 E+6
Tl-200A2 E+2 7 E+5
Tl-201A5 E+2 1 E+6
Tl-202A1 E+2 3 E+5
Tl-204A1 E+1 7 E+4
Pb-195mA1 E+3 3 E+6
Pb-198A4 E+2 2 E+6
Pb-199A7 E+2 3 E+6
Pb-200A9 E+1 4 E+5
Pb-201A2 E+2 9 E+5
Pb-202A23 E+4
Pb-202mA3 E+2 1 E+6
Pb-203A1 E+2 6 E+5
Pb-205A4 E+1 4 E+5
Pb-209A5 E+2 2 E+6
Pb-210A7 E-3 1 E+2
Pb-211A33 E+5
Pb-212A2 E-1 6 E+3
Pb-214A23 E+5
Bi-200A8 E+2 2 E+6
Bi-201A4 E+2 9 E+5
Bi-202A5 E+2 1 E+6
Bi-203A1 E+2 3 E+5
Bi-205A3 E+1 1 E+5
Bi-206A2 E+1 6 E+4
Bi-207A19 E+4
Bi-210A4 E-1 6 E+4
Bi-210mA1 E-2 4 E+3
Bi-212A13 E+5
Bi-213A14 E+5
Bi-214A26 E+5
Po-203A7 E+2 3 E+6
Po-205A4 E+2 3 E+6
Po-207A3 E+2 2 E+6
Po-210A8 E-3 3 E+1
At-207A1 E+1 4 E+5
At-211A3 E-1 7 E+3
Fr-222A31 E+5
Fr-223A2 E+1 3 E+4
Ra-223A4 E-3 2 E+2
Ra-224A1 E-2 3 E+2
Ra-225A4 E-3 1 E+2
Ra-226A4 E-3 2 E+2
Ra-227A8 E+1 8 E+5
Ra-228A2 E-3 3 E+1
Ac-224A3 E-1 9 E+4
Ac-225A4 E-3 2 E+3
Ac-226A3 E-2 6 E+3
Ac-227A7 E-5 3 E+1
Ac-228A9 E-1 1 E+5
Th-226A5 E-1 2 E+5
Th-227A3 E-3 3 E+1
Th-228A9 E-4 2 E+2
Th-229A2 E-4 8 E+1
Th-230A4 E-4 2 E+2
Th-231A9 E+1 2 E+5
Th-232A3 E-4 2 E+2
Th-234A52 E+4
Pa-227A5 E-1 2 E+5
Pa-228A5 E-1 7 E+4
Pa-230A4 E-2 3 E+4
Pa-231A3 E-4 7 E+1
Pa-232A41 E+5
Pa-233A89 E+4
Pa-234A8 E+1 2 E+5
U-230A2 E-3 1 E+3
U-231A8 E+1 3 E+5
U-232A1 E-3 4 E+2
U-233A4 E-3 2 E+3
U-234A4 E-3 2 E+3
U-235A4 E-3 3 E+3
U-236A4 E-3 3 E+3
U-237A2 E+1 1 E+5
U-238A5 E-3 3 E+3
U-239A1 E+3 3 E+6
U-240A5 E+1 7 E+4
Np-232A3 E+2 1 E+7
Np-233A1 E+4 4 E+7
Np-234A5 E+1 1 E+5
Np-235A5 E+1 1 E+6
Np-236A5 E-3 5 E+3
Np-237A7 E-4 4 E+2
Np-238A1 E+1 9 E+4
Np-239A3 E+1 1 E+5
Np-240A3 E+2 1 E+6
Pu-234A14 E+5
Pu-235A2 E+4 4 E+7
Pu-236A9 E-4 4 E+2
Pu-237A9 E+1 8 E+5
Pu-238A3 E-4 2 E+2
Pu-239A3 E-4 2 E+2
Pu-240A3 E-4 2 E+2
Pu-241A2 E-2 2 E+4
Pu-242A3 E-4 2 E+2
Pu-243A4 E+2 9 E+5
Pu-244A3 E-4 2 E+2
Pu-245A6 E+1 1 E+5
Pu-246A43 E+4
Am-237A1 E+3 5 E+6
Am-238A2 E+2 4 E+6
Am-239A1 E+2 3 E+5
Am-240A7 E+1 2 E+5
Am-241A4 E-4 2 E+2
Am-242A22 E+5
Am-242mA4 E-4 3 E+2
Am-243A4 E-4 3 E+2
Am-244A1 E+1 2 E+5
Am-244mA2 E+2 2 E+6
Am-245A6 E+2 1 E+6
Am-246A4 E+2 1 E+6
Am-246mA1 E+3 2 E+6
Cm-238A71 E+6
Cm-240A1 E-2 4 E+3
Cm-241A9 E-1 8 E+4
Cm-242A6 E-3 2 E+3
Cm-243A5 E-4 3 E+2
Cm-244A6 E-4 3 E+2
Cm-245A4 E-4 2 E+2
Cm-246A4 E-4 2 E+2
Cm-247A4 E-4 3 E+2
Cm-248A1 E-4 6 E+1
Cm-249A9 E+2 2 E+6
Cm-250A2 E-5 1 E+1
Bk-245A2 E+1 1 E+5
Bk-246A9 E+1 2 E+5
Bk-247A5 E-4 1 E+2
Bk-249A2 E-1 4 E+4
Bk-250A4 E+1 6 E+5
Cf-244A39 E+5
Cf-246A7 E-2 2 E+4
Cf-248A4 E-3 6 E+2
Cf-249A5 E-4 1 E+2
Cf-250A1 E-3 2 E+2
Cf-251A5 E-4 1 E+2
Cf-252A2 E-3 2 E+2
Cf-253A2 E-2 9 E+3
Cf-254A8 E-4 8 E+1
Es-250A6 E+1 4 E+6
Es-251A2 E+1 5 E+5
Es-253A1 E-2 5 E+3
Es-254A4 E-3 6 E+2
Es-254mA7 E-2 2 E+4
Fm-252A1 E-1 2 E+4
Fm-253A8 E-2 4 E+4
Fm-254A5 E-1 2 E+5
Fm-255A1 E-1 3 E+4
Fm-257A5 E-3 9 E+2
Md-257A13 E+5
Md-258A6 E-3 1 E+3


Tabelle 7 Aktivitätskonzentration Ci aus Strahlenschutzbereichen (zu Teil D Nr. 1.2)


RadionuklidCi in der Luft in Bq/m³
12
C-113 E+3
N-132 E+3
O-151 E+3
Ar-372 E+8
Ar-396 E+3
Ar-412 E+2
Kr-742 E+2
Kr-765 E+2
Kr-772 E+2
Kr-799 E+2
Kr-81 m 5 E+6
Kr-814 E+4
Kr-83m4 E+6
Kr-854 E+3
Kr-85m1 E+3
Kr-872 E+2
Kr-881 E+2
Xe-1206 E+2
Xe-1211 E+2
Xe-1223 E+3
Xe-1233 E+2
Xe-1259 E+2
Xe-1279 E+2
Xe-129m1 E+4
Xe-131m2 E+4
Xe-1337 E+3
Xe-133m7 E+3
Xe-135m5 E+2
Xe-1359 E+2
Xe-1382 E+2


Tabelle 8 Aktivitätskonzentration Ci aus Strahlenschutzbereichen (zu Teil D Nummer 1.1 und 2)


Radionuklidgemisch Ci in der Luft in Bq/m³
12
Beliebiges Gemisch 1 E-5
Beliebiges Gemisch,
wenn Ac-227 und Cm-250
unberücksichtigt bleiben
können
1 E-4
Beliebiges Gemisch,
wenn Ac-227, Th-229,
Th-230, Th-232, Pa-231,
Pu-238, Pu-239, Pu-240,
Pu-242, Pu-244, Am-241,
Am-242m, Am-243, Cm-245,
Cm-246, Cm-247, Cm-248
und Cm-250 unberücksichtigt
bleiben können
5 E-4
Beliebiges Gemisch,
wenn Ac-227, Th-228,
Th-229, Th-230, Th-232,
Pa-231, U-232, Np-237,
Pu-236, Pu-238, Pu-239,
Pu-240, Pu-242, Pu-244,
Am-241, Am-242m, Am-243,
Cm-243, Cm-244, Cm-245,
Cm-246, Cm-247, Cm-248,
Cm-250, Bk-247, Cf-249,
Cf-251 und Cf-254 unbe-
rücksichtigt bleiben können
1 E-3


RadionuklidgemischCi im Wasser in Bq/m³
34
Beliebiges Gemisch 1 E+1
Beliebiges Gemisch,
wenn Po-210, Ra-228,
Ac-227 und Cm-250 unbe-
rücksichtigt bleiben können
5 E+1
Beliebiges Gemisch,
wenn Po-210, Ra-228,
Ac-227, Th-229, Pa-231,
Cm-248, Cm-250, Bk-247,
Cf-249, Cf-251 und Cf-254
unberücksichtigt bleiben
können
1 E+2
Beliebiges Gemisch,
wenn Sm-146, Gd-148,
Pb-210, Po-210, Ra-223,
Ra-224, Ra-225, Ra-226,
Ra-228, Ac-227, Th-228,
Th-229, Th-230, Th-232,
Pa-231, U-232, Np-237,
Pu-236, Pu-238, Pu-239,
Pu-240, Pu-242, Pu-244,
Am-241, Am-242m, Am-243,
Cm-243, Cm-244, Cm-245,
Cm-246, Cm-247, Cm-248,
Cm-250, Bk-247, Cf-248,
Cf-249, Cf-250, Cf-251,
Cf-252, Cf-254, Es-254 und
Fm-257 unberücksichtigt
bleiben können
1 E+3




 

Zitierungen von Anlage 11 StrlSchV

Sie sehen die Vorschriften, die auf Anlage 11 StrlSchV verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in StrlSchV selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
interne Verweise

§ 100 StrlSchV Ermittlung der für Einzelpersonen der Bevölkerung zu erwartenden Exposition
... erwartende Exposition für eine repräsentative Person unter Berücksichtigung der in Anlage 11 Teil A bis C oder, im Falle von in der Überwachung verbleibenden Rückständen, der in Anlage 6 ...
§ 101 StrlSchV Ermittlung der von Einzelpersonen der Bevölkerung erhaltenen Exposition
... nach § 80 Absatz 1 und 2 des Strahlenschutzgesetzes unter Berücksichtigung der in Anlage 11 Teil A bis C oder, im Falle von in der Überwachung verbleibenden Rückständen, der in Anlage 6 ...
§ 102 StrlSchV Zulässige Ableitungen radioaktiver Stoffe
... zur Einhaltung der in § 99 Absatz 1 genannten Grenzwerte als erbracht ansehen, wenn die nach Anlage 11 Teil D zulässigen Aktivitätskonzentrationen für Ableitungen radioaktiver Stoffe mit Luft ... im Jahresdurchschnitt nicht überschritten werden. Werden die Werte der Anlage 11 Teil D eingehalten, so ist davon auszugehen, dass die effektive Dosis durch Ableitungen radioaktiver ...
§ 160 StrlSchV Ermittlung der Exposition der Bevölkerung
... und Expositionsannahmen zu verwenden. Soweit dabei die Expositionspfade nach Anlage 11 Teil A Berücksichtigung finden, sind die Annahmen der Anlage 11 Teil B Tabelle 1 Spalte 1 bis 7 und ... die Expositionspfade nach Anlage 11 Teil A Berücksichtigung finden, sind die Annahmen der Anlage 11 Teil B Tabelle 1 Spalte 1 bis 7 und Tabelle 2 zugrunde zu legen. Dabei sind unbeschadet des § 136 ...
§ 168 StrlSchV Fund und Erlangung
... im Kubikmeter Wasser von 1. Wasserversorgungsanlagen das Dreifache der Werte der Anlage 11 Teil D Nummer 2 übersteigt oder 2. Abwasseranlagen das 60fache der Werte der Anlage 11 Teil D ... 11 Teil D Nummer 2 übersteigt oder 2. Abwasseranlagen das 60fache der Werte der Anlage 11 Teil D Nummer 2 übersteigt. Absatz 1 Satz 3 gilt entsprechend. (4) Einer ...
§ 193 StrlSchV Ermittlung der für Einzelpersonen der Bevölkerung zu erwartenden und erhaltenen Exposition (§§ 99, 100, 101, Anlage 11)
Anlage 6 StrlSchV (zu den §§ 28, 100, 101) Grundsätze für die Ermittlung von Expositionen bei Rückständen
... Expositionspfade und Expositionsannahmen zu verwenden. Soweit dabei die Expositionspfade nach Anlage 11 Teil A Berücksichtigung finden, sind die Annahmen der Anlage 11 Teil B Tabelle 1 Spalte 1 bis 7 und ... die Expositionspfade nach Anlage 11 Teil A Berücksichtigung finden, sind die Annahmen der Anlage 11 Teil B Tabelle 1 Spalte 1 bis 7 und Tabelle 2 zugrunde zu legen. 2. Im Falle der Verwertung von ...
Anlage 8 StrlSchV (zu den §§ 35, 36, 37 sowie Anlage 4) Festlegungen zur Freigabe
... der Freigabe nach § 31 Absatz 2 im Einzelfall geführt wird, sind die Annahmen der Anlage 11 Teil B und C Nummer 1 , insbesondere die Festlegungen der Anlage 11 Teil B Tabelle 1 Spalte 1 bis 7, zugrunde zu legen, ... wird, sind die Annahmen der Anlage 11 Teil B und C Nummer 1, insbesondere die Festlegungen der Anlage 11 Teil B Tabelle 1 Spalte 1 bis 7, zugrunde zu legen, soweit die Expositionspfade nach Anlage 11 Teil A für den ... der Anlage 11 Teil B Tabelle 1 Spalte 1 bis 7, zugrunde zu legen, soweit die Expositionspfade nach Anlage 11 Teil A für den Einzelfall nach § 37 von Bedeutung sind. Der Freigabe flüssiger Stoffe im ... § 37 sind, soweit sie abgeleitet werden könnten, höchstens die Werte der Anlage 11 Teil D Tabelle 6 Spalte 3 zugrunde zu legen. Bei einer Freigabe von Bodenflächen dürfen nur solche ...