Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Vierte Verordnung zur Änderung der Kanalsteurertarifverordnung (4. KanalStTarifVÄndV k.a.Abk.)

V. v. 21.12.2022 BAnz AT 29.12.2022 V1; Geltung ab 01.01.2023

Eingangsformel



Auf Grund des § 14 Absatz 4 in Verbindung mit Absatz 5 Satz 1 des Seeaufgabengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 17. Juni 2016 (BGBl. I S. 1489) in Verbindung mit § 1 Absatz 2 des Zuständigkeitsanpassungsgesetzes vom 16. August 2002 (BGBl. I S. 3165) und dem Organisationserlass des Bundeskanzlers vom 8. Dezember 2021 (BGBl. I S. 5176), verordnet das Bundesministerium für Digitales und Verkehr nach Anhörung der Küstenländer:


Artikel 1


Artikel 1 ändert mWv. 1. Januar 2023 KanalStTarifV Anlage

Die Anlage zu § 1 Absatz 1 der Kanalsteurertarifverordnung vom 26. Oktober 2010 (BAnz. S. 3646), die zuletzt durch Artikel 3 der Verordnung vom 15. Dezember 2020 (BGBl. I S. 2993) geändert worden ist, wird wie folgt gefasst:

 
„Anlage (zu § 1 Absatz 1) Verzeichnis der Entgelte

Es sind zu entrichten für

1das Steuern von Fahrzeugen,  
1.1auf der Fahrtstrecke von der Eingangsschleuse bis zur Endschleuse

bei einer Bruttoraumzahl
von bisEuro
0 - 500 873
501 - 600 877
601 - 700 881
701 - 800 883
801 - 900 887
901 - 1.000 893
1.001 - 1.100 897
1.101 - 1.200 907
1.201 - 1.300 914
1.301 - 1.400 919
1.401 - 1.500 927
1.501 - 1.600 937
1.601 - 1.700 941
1.701 - 1.800 946
1.801 - 1.900 957
1.901 - 2.000 958
2.001 - 2.100 959
2.101 - 2.200 961
2.201 - 2.300 963
2.301 - 2.400 967
2.401 - 2.500 972
2.501 - 2.600 978
2.601 - 2.700 980
2.701 - 2.800 982
2.801 - 2.900 991
2.901 - 3.000 1.004
3.001 - 3.250 1.013
3.251 - 3.500 1.027
3.501 - 3.750 1.030
3.751 - 4.000 1.043
4.001 - 4.250 1.046
4.251 - 4.500 1.055
4.501 - 4.750 1.075
4.751 - 5.000 1.088
5.001 - 5.250 1.094
5.251 - 5.500 1.107
5.501 - 5.750 1.118
5.751 - 6.000 1.131
6.001 - 6.250 1.138
6.251 - 6.500 1.143
6.501 - 6.750 1.160
6.751 - 7.000 1.176
7.001 - 7.250 1.189
7.251 - 7.500 1.207
7.501 - 7.750 1.222
7.751 - 8.000 1.226
8.001 - 8.250 1.232
8.251 - 8.500 1.237
8.501 - 8.750 1.241
8.751 - 9.000 1.256
9.001 - 9.250 1.267
9.251 - 9.500 1.283
9.501 - 9.750 1.297
9.751 - 10.000 1.303
10.001 - 10.250 1.308
10.251 - 10.500 1.316
10.501 - 10.750 1.330
10.751 - 11.000 1.346
11.001 - 11.250 1.364
11.251 - 11.500 1.379
11.501 - 11.750 1.395
11.751 - 12.000 1.411
12.001 - 12.500 1.416
12.501 - 13.000 1.420
13.001 - 13.500 1.431
13.501 - 14.000 1.446
14.001 - 14.500 1.470
14.501 - 15.000 1.493
15.001 - 15.500 1.496
15.501 - 16.000 1.524
16.001 - 16.500 1.548
16.501 - 17.000 1.575
17.001 - 17.500 1.595
17.501 - 18.000 1.626
18.001 - 18.500 1.648
18.501 - 19.000 1.676
19.001 - 19.500 1.703
19.501 - 20.000 1.727
20.001 - 20.500 1.733
20.501 - 21.000 1.760
21.001 - 21.500 1.779
21.501 - 22.000 1.807
22.001 - 22.500 1.832
22.501 - 23.000 1.853
23.001 - 23.500 1.863
23.501 - 24.000 1.897
24.001 - 24.500 1.929
24.501 - 25.000 1.962
25.001 - 25.500 1.975
25.501 - 26.000 1.993
26.001 - 26.500 2.006
26.501 - 27.000 2.028
27.001 - 27.500 2.044
27.501 - 28.000 2.066
28.001 - 28.500 2.088
28.001 - 28.500 2.088
28.501 - 29.000 2.107
29.001 - 29.500 2.141
29.501 - 30.000 2.165
für jede weitere
angefangene 500
über 30.000
24
höchstens jedoch 2.996


 
1.2auf Teilen der Fahrtstrecke für jede angefangene Fahrtstrecke von 10 Kilometern 12 vom Hundert,
höchstens
des Betrages nach Nummer 1.1,
100 vom Hundert
2die Wartezeit an Bord bis zur Abfahrt des Fahrzeugs, wenn die Abfahrt aus nicht revierbedingten
wird, nach Ablauf einer Stunde,
Gründen verzögert
für jede angefangene Stunde, 50 Euro,
3die Zeit der Fahrtunterbrechung, wenn das Fahrzeug
aus nicht revierbedingten Gründen ankert oder festmacht,
 
für jede angefangene Stunde, 41 Euro,
4die Tätigkeit bei den notwendigen Manövern in Fällen der Nummer 3 und Nummer 5 48 Euro,
5die Wartezeit an Bord des Fahrzeugs, wenn die Abfahrt oder Fortsetzung
der Fahrt aus revierbedingten Gründen verzögert wird,
nach Ablauf von zwei Stunden für jede weitere angefangene Stunde
39 Euro,
6die Wartezeit nach beendeter Tätigkeit bis zum Verlassen des Fahrzeugs, wenn der oder die
Steurer auf Wunsch der Schiffsführung an Bord bleiben, für jede angefangene Stunde
41 Euro,
7den Weg zwischen der Einsatzstation und dem Liegeplatz des Fahrzeugs außerhalb der
Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals
25 Euro,
7.1 im Bereich der Binnenhäfen von Brunsbüttel und Kiel-Holtenau sowie an der Anlegebrücke
der Bunkerstation Projensdorf
36 Euro,
7.2 im übrigen Bereich des Nord-Ostsee-Kanals  
8den vergeblichen Weg, wenn der oder die Kanalsteurer aus anderen als revierbedingten
Gründen nicht an Bord genommen oder vor Aufnahme ihrer Tätigkeit wieder entlassen werden
55 Euro,
9die Zeit der Abwesenheit von der Einsatzstation in Fällen der Nummer 8, wenn das Fahrzeug
außerhalb der Schleusen des Nord-Ostsee-Kanals liegt, für jede angefangene Stunde
41 Euro,
10das Fehlen einer angemessenen Bordunterkunft ein Ausgleich in Höhe von 166 Euro.
 Außerdem sind die Fahrtauslagen in Fällen der Nummern 7 und 8 zu erstatten."  



Artikel 2



Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2023 in Kraft.


Schlussformel



Der Bundesminister für Digitales und Verkehr

Volker Wissing