Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Änderung Anlage 5 BinSch-SportbootVermV vom 01.02.2012

Ähnliche Seiten: weitere Fassungen von Anlage 5 BinSch-SportbootVermV, alle Änderungen durch § 38 BinSchStrEV am 1. Februar 2012 und Änderungshistorie der BinSch-SportbootVermV

Hervorhebungen: alter Text, neuer Text

Änderung verpasst? BinSch-SportbootVermV abonnieren!

Anlage 5 BinSch-SportbootVermV a.F. (alte Fassung)
in der vor dem 01.02.2012 geltenden Fassung
Anlage 5 BinSch-SportbootVermV n.F. (neue Fassung)
in der am 01.02.2012 geltenden Fassung
durch § 38 Abs. 3 V. v. 16.12.2011 BGBl. 2012 I S. 2

(Textabschnitt unverändert)

Anlage 5 (zu § 9 Absatz 2 Nummer 1) Binnenschifffahrtsstraßen, die mit Charterbescheinigung befahren werden dürfen



Lfd.
Nr. | Wasserstraße | von (km) | bis (km) | Beschränkungen

(Text alte Fassung) nächste Änderung

1 | Dahme-Wasserstraße
mit
den zu diesem Ab-
schnitt
gehörenden
Haupt- und Neben-
strecken
nach § 21.01
Buchstabe e
der Bin-
nenschifffahrtsstraßen-
Ordnung
| 10,3 | 26,04 |

(Text neue Fassung)

1 | Dahme-Wasserstraße mit den zu
diesem Abschnitt
gehörenden
Haupt- und Nebenstrecken nach
§
21.01 Nummer 5 der Binnen-
schifffahrtsstraßen-Ordnung
| 10,30
(oberhalb
Schleuse
Neue
Mühle)
| 26,04
(oberhalb
Einmündung
der Teupitzer
Gewässer)
|

2 | Havel-Oder-Wasserstraße (HOW)

2.1 | Finowkanal | 89,3 (Schleuse Liepe) | 57,37 (Zerpenschleuse) |

vorherige Änderung nächste Änderung

2.2 | Werbelliner Gewässer | 4 | 19,8 |



2.2 | Werbelliner Gewässer | 2,73 | 4,00 | Querung der Havel-Oder-Wasser-
straße nur, wenn auf der Havel-
Oder-Wasserstraße kein Fahrzeug in
Sicht ist
Die Strecke entfällt mit Ablauf des
30. Juni 2014

2.3 | Werbelliner Gewässer |
4 | 19,8 |

3 | Lahn | 70 | 137,07 (Hafen Lahn-
stein) |

4 | Müritz-Elde-Wasserstraße (MEW)

4.1 | MEW | 0,95 (Schleuse Dömitz) | 121 (Beginn Plauer
See) |

4.2 | MEW - Plauer See | 121 (Beginn Plauer
See) | 126 (Lenz) | 1. Durchfahrt nur in der
bezeichneten Fahrrinne
2. Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Alle Personen müssen
Rettungswesten tragen
4. Telefonischer Abruf über
Befahrbarkeit beim Unter-
nehmen vor der Einfahrt
(Wind, Wetter)
5. Telefonische Meldung
beim Unternehmen nach
der Durchfahrt

4.3 | MEW | 126 (Lenz) | 152,50 (Klink an der
Müritz) | 1. Durchfahrt nur in der
bezeichneten Fahrrinne
2. Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Alle Personen müssen
Rettungswesten tragen

4.4 | MEW | 152,50 (Klink an der
Müritz) | 167 (Ausfahrt Hafen-
dorf Claassee) | 1. Fahrt nur entlang der Fahr-
rinnenbezeichnung des
westlichen Ufers
2. Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Alle Personen müssen
Rettungswesten tragen
4. Telefonischer Abruf über
Befahrbarkeit beim Unter-
nehmen vor der Einfahrt
(Wind, Wetter)
5. Telefonische Meldung
beim Unternehmen am
Zielort oder bei Fahrtunter-
brechung

4.5 | MEW | 167 (Ausfahrt Hafen-
dorf Claassee) | 180 (Buchholz) |

4.6 | Stör-Wasserstraße | 0,0 (Einmündung in die
MEW) | 19,88 (Einmündung in
den Schweriner See) |

4.7 | Stör-Wasserstraße | 19,88 | 44,70 (Hohen Viecheln) | 1. Durchfahrt nur in der
bezeichneten Fahrrinne
2. Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Alle Personen müssen
Rettungswesten tragen

vorherige Änderung nächste Änderung

5 | Müritz-Havel-Wasser-
straße
(MHW) mit
Haupt-
und Neben-
strecken
nach § 24.01
Buchstabe b
der Bin-
nenschifffahrtsstraßen-
Ordnung
| 0,0 | 31,8 |

6 | Obere Havel-Wasserstraße (OHW)

6.1 | Obere Havel-Wasser-
straße (OHW) mit
den
zu
diesem Abschnitt
gehörenden
Haupt-
und
Nebenstrecken
nach § 24.01 Buch-
stabe a
der Binnen-
schifffahrtsstraßen-
Ordnung
| Mzk 43,95 (Schleuse
Liebenwalde)
| 15,9 (Schleuse Zehde-
nick) |

6.2 | Obere Havel-Wasser-
straße (OHW) mit den
zu diesem Abschnitt
gehörenden Haupt-
und Nebenstrecken
nach § 24.01 Buch-
stabe a der Binnen-
schifffahrtsstraßen-
Ordnung | 15,9 (Schleuse Zehde-
nick) | 94,4 (Hafen Neustrelitz)
|



5 | Müritz-Havel-Wasserstraße (MHW)
mit Haupt-
und Nebenstrecken nach
§
24.01 Nummer 3 der Binnen-
schifffahrtsstraßen-Ordnung
| 0,00 | 31,18 |

6 | Obere Havel-Wasserstraße (OHW)
mit
den zu diesem Abschnitt gehö-
renden
Haupt- und Nebenstrecken
nach § 24.01 Nummer 2 der Bin-
nenschifffahrtsstraßen-Ordnung
| Mzk 43,95
(Schleuse
Lieben-
walde)
| 94,41
(Hafen
Neustrelitz)
|

7 | Peene | 2,50 (Malchin) | a) 34,9 (Demmin)
b) 104,60 (Peene-
strom) für Inhaber
des Sportboot-
führerscheins-See
oder eines gleich-
gestellten Befähi-
gungszeugnisses | Kummerower See: Fahrverbot ab
Windstärke 4 Beaufort

vorherige Änderung nächste Änderung

8 | Rüdersdorfer Gewäs-
ser mit den zu diesem
Abschnitt gehörenden
Haupt-
und Neben-
strecken gemäß
§ 21.01 Buchstabe d
der Binnenschifffahrts-
straßen-Ordnung
| 0 | 3,78 (Schleuse Wol-
tersdorf)
|



8 | Rüdesdorfer Gewässer | | |

8.1 | Dämeritzsee
und Flakensee | 0,00 | 3,78
(unterhalb
Schleuse
Woltersdorf) |

8.2 | Löcknitz einschließlich Werlsee,
Peetzsee und Möllensee | 0,00 | 10,64
|

9 | Saale | 89,2 (Schleuse Trotha) | 115,22 (Rischmühlen-
schleuse) |

10 | Saar | 87,6 | dt.-franz. Grenze |

11 | Spree-Oder-Wasserstraße (SOW)

11.1 | Drahendorfer Spree | Gesamtstrecke |

11.2 | Gosener Kanal | Gesamtstrecke |

11.3 | Neuhauser Speise-
kanal | Gesamtstrecke |

11.4 | Seddinsee | Gesamtstrecke |

12 | Untere Havel-Wasserstraße (UHW)

vorherige Änderung

12.1 | Potsdamer Havel (PHv)
mit
den zu diesem Ab-
schnitt
gehörenden
Haupt- und Neben-
strecken
nach § 22.01
Buchstabe a
der Bin-
nenschifffahrtsstraßen-
Ordnung
| 28,0 (Babelsberger
Enge) | 0,0 (Einmündung in die
UHW)
| Schwielowsee: Fahrverbot ab
Windstärke
4 Beaufort

12.2 | UHW mit den zu die-
sem
Abschnitt gehö-
renden
Haupt- und
Nebenstrecken
nach
§
22.01 Buchstabe a
der Binnenschifffahrts-
straßen-Ordnung ein-
schließlich Beetzsee-
Riewendsee-Wasser-
straße
| 56,0 (Brandenburg) | 67,5 (Plaue) | 1. Brandenburger Niederhavel:
Fahrterlaubnis
Silokanal: Fahrverbot
2. Plauer See und Breitingsee:
Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Plauer See:
a) Fahrverbot, wenn der
Inhaber der Charterbe-
scheinigung nicht
mindestens 2 Tage
Fahrpraxis seit Antritt
der Fahrt nachweisen
kann
b) Durchfahrt
von km 63,2
bis km 67,0
nur am
jeweils äußersten
Rand
der
Fahrrinne (Tonnen-
strich)

4. Für Kreuzungsbereiche bei
km 56 und km 67 gilt
zusätzlich:
Das Überqueren der UHW
ist
nur erlaubt, wenn dies
sicher möglich
ist.
Der
Inhaber der Charter-
bescheinigung hat sich vor
dem Überqueren
der UHW
von
der Beetzsee-Riewend-
see-Wasserstraße
in
Richtung Brandenburger
Niederhavel
telefonisch
mit der
Vorstadtschleuse
Brandenburg
in Verbindung
zu
setzen und zu erfragen,
ob
die UHW frei ist.

12.3 | UHW mit den zu die-
sem
Abschnitt gehö-
renden
Haupt- und
Nebenstrecken
nach
§
22.01 Buchstabe a
der Binnenschifffahrts-
straßen-Ordnung
| 67,5 (Plaue) | 145,8 (Havelberg) | Fahrverbot bei Wasserständen
am Unterpegel Rathenow von
mehr als 130 cm

12.4 | Untere Havel Mün-
dungsstrecke
mit den
zu
diesem Abschnitt
gehörenden Haupt-
und Nebenstrecken
nach
§ 22.01 Buch-
stabe a
der Binnen-
schifffahrtsstraßen-
Ordnung
| 145,8 (Havelberg) | 156,0 (Quitzöbel) | Fahrverbot bei Wasserständen
am Unterpegel
Rathenow von
mehr
als 130 cm



12.1 | Potsdamer Havel (PHv) mit den zu
diesem Abschnitt
gehörenden
Haupt- und Nebenstrecken nach
§
22.01 Nummer 1 der Binnen-
schifffahrtsstraßen-Ordnung
| 28,00
(Babels-
berger

Enge) | 0,00
(Einmün-
dung
in
die UHW)
| Schwielowsee:
Fahrverbot
ab Windstärke 4
Beaufort


12.2 | UHW mit den zu diesem Abschnitt
gehörenden
Haupt- und Nebenstre-
cken
nach § 22.01 Nummer 1 der
Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung
einschließlich Beetzsee-Riewend-
see-Wasserstraße
| 56,00
(Branden-
burg)
| 67,50 (Plaue) | 1. Brandenburger Niederhavel:
Fahrterlaubnis
Silokanal:
Fahrverbot

2. Plauer See und Breitlingsee:
Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Plauer See:
Durchfahrt
von km 63,20 bis
km 67,00
nur am jeweils
äußersten
Rand der Fahrrinne
(Tonnenstrich)

4. Für Kreuzungsbereiche bei
km 56,00 und km 67,00 gilt
zusätzlich:
Das Überqueren der UHW ist nur
erlaubt,
wenn dies sicher mög-
lich
ist. Der Inhaber der Charter-
bescheinigung hat sich vor dem
Überqueren
der UHW von der
Beetzsee-Riewendsee-Wasser-
straße
in Richtung Brandenbur-
ger Niederhavel
telefonisch mit
der
Vorstadtschleuse Branden-
burg
in Verbindung zu setzen und
zu
erfragen, ob die UHW frei ist

12.3 | UHW mit den zu diesem Abschnitt
gehörenden
Haupt- und Nebenstre-
cken
nach § 22.01 Nummer 1 der
Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung
| 67,50
(Plaue)
| 104,20
(Einmün-
dung der
Rathenower
Havel)
| 1. Fahrverbot bei Wasserständen
am Unterpegel Rathenow von
mehr als 190 cm
2. Fahrverbot bei fehlendem Kar-
ten- und Informationsmaterial
über Gefahrenstellen, wie Fahr-
wasserkrümmungen und Unter-
wasserhindernisse, und den Ver-
lauf des Hauptfahrwassers an
Bord


12.4 | UHW mit Mündungsstrecke Untere
Havel und
den zu diesem Abschnitt
gehörenden Haupt- und Nebenstre-
cken nach
§ 22.01 Nummer 1 der
Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung
| 104,20
(Einmün-
dung der
Ratheno-
wer Havel)
| 156,00
(Quitzöbel)
| Fahrverbot bei Wasserständen am
Unterpegel
Rathenow von mehr als
130
cm