Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

§ 1 - Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung (UStZustV)

Artikel 21 V. v. 20.12.2001 BGBl. I S. 3794, 3814; zuletzt geändert durch Artikel 24 G. v. 21.12.2020 BGBl. I S. 3096
Geltung ab 23.12.2001; FNA: 610-1-13 Allgemeines Steuerrecht
10 frühere Fassungen | Drucksachen / Entwurf / Begründung | wird in 17 Vorschriften zitiert

§ 1



(1) 1Für die Umsatzsteuer der Unternehmer im Sinne des § 21 Abs. 1 Satz 2 der Abgabenordnung sind folgende Finanzämter örtlich zuständig:

1.
das Finanzamt Trier für im Königreich Belgien ansässige Unternehmer,

2.
das Finanzamt Neuwied für in der Republik Bulgarien ansässige Unternehmer,

3.
das Finanzamt Flensburg für im Königreich Dänemark ansässige Unternehmer,

4.
das Finanzamt Rostock für in der Republik Estland ansässige Unternehmer,

5.
das Finanzamt Bremen für in der Republik Finnland ansässige Unternehmer,

6.
das Finanzamt Offenburg für in der Französischen Republik und im Fürstentum Monaco ansässige Unternehmer,

7.
das Finanzamt Hannover-Nord für im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland sowie auf der Insel Man ansässige Unternehmer,

8.
das Finanzamt Berlin Neukölln für in der Griechischen Republik ansässige Unternehmer,

9.
das Finanzamt Hamburg-Nord für in der Republik Irland ansässige Unternehmer,

10.
das Finanzamt München für in der Italienischen Republik ansässige Unternehmer,

11.
das Finanzamt Kassel-Hofgeismar für in der Republik Kroatien ansässige Unternehmer,

12.
das Finanzamt Bremen für in der Republik Lettland ansässige Unternehmer,

13.
das Finanzamt Konstanz für im Fürstentum Liechtenstein ansässige Unternehmer,

14.
das Finanzamt Mühlhausen für in der Republik Litauen ansässige Unternehmer,

15.
das Finanzamt Saarbrücken Am Stadtgraben für im Großherzogtum Luxemburg ansässige Unternehmer,

16.
das Finanzamt Berlin Neukölln für in der Republik Mazedonien ansässige Unternehmer,

17.
das Finanzamt Kleve für im Königreich der Niederlande ansässige Unternehmer,

18.
das Finanzamt Bremen für im Königreich Norwegen ansässige Unternehmer,

19.
das Finanzamt München für in der Republik Österreich ansässige Unternehmer,

20.
für in der Republik Polen ansässige Unternehmer

a)
das Finanzamt Hameln, wenn der Nachname oder der Firmenname des Unternehmers mit den Buchstaben A bis G beginnt;

b)
das Finanzamt Oranienburg, wenn der Nachname oder der Firmenname des Unternehmers mit den Anfangsbuchstaben H bis Ł beginnt;

c)
das Finanzamt Cottbus, wenn der Nachname oder der Firmenname des Unternehmers mit den Anfangsbuchstaben M bis R beginnt;

d)
das Finanzamt Nördlingen, wenn der Nachname oder der Firmenname des Unternehmers mit den Anfangsbuchstaben S bis Ż beginnt;

e)
ungeachtet der Regelungen in den Buchstaben a bis d das Finanzamt Cottbus für alle Unternehmer, auf die das Verfahren nach § 18 Absatz 4e, § 18j oder § 18k des Umsatzsteuergesetzes anzuwenden ist,

21.
das Finanzamt Kassel-Hofgeismar für in der Portugiesischen Republik ansässige Unternehmer,

22.
das Finanzamt Chemnitz-Süd für in Rumänien ansässige Unternehmer,

23.
das Finanzamt Magdeburg für in der Russischen Föderation ansässige Unternehmer,

24.
das Finanzamt Hamburg-Nord für im Königreich Schweden ansässige Unternehmer,

25.
das Finanzamt Konstanz für in der Schweizerischen Eidgenossenschaft ansässige Unternehmer,

26.
das Finanzamt Chemnitz-Süd für in der Slowakischen Republik ansässige Unternehmer,

27.
das Finanzamt Kassel-Hofgeismar für im Königreich Spanien ansässige Unternehmer,

28.
das Finanzamt Oranienburg für in der Republik Slowenien ansässige Unternehmer,

29.
das Finanzamt Chemnitz-Süd für in der Tschechischen Republik ansässige Unternehmer,

30.
das Finanzamt Dortmund-Unna für in der Republik Türkei ansässige Unternehmer,

31.
das Finanzamt Magdeburg für in der Ukraine ansässige Unternehmer,

32.
das Zentralfinanzamt Nürnberg für in der Republik Ungarn ansässige Unternehmer,

33.
das Finanzamt Magdeburg für in der Republik Weißrussland ansässige Unternehmer,

34.
das Finanzamt Bonn-Innenstadt für in den Vereinigten Staaten von Amerika ansässige Unternehmer.

2Die örtliche Zuständigkeit nach Satz 1 gilt für die Außengebiete, Überseegebiete und Selbstverwaltungsgebiete der in Satz 1 genannten Staaten entsprechend.

(2) Für die Umsatzsteuer der Unternehmer im Sinne des § 21 Abs. 1 Satz 2 der Abgabenordnung, die nicht von Absatz 1 erfasst werden, ist das Finanzamt Berlin Neukölln zuständig.

(2a) Abweichend von den Absätzen 1 und 2 ist für die Unternehmer, die von § 18 Abs. 4c des Umsatzsteuergesetzes Gebrauch machen, das Bundeszentralamt für Steuern zuständig.

(3) Die örtliche Zuständigkeit nach § 61 Absatz 1 Satz 1 und § 61a Absatz 1 der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung für die Vergütung der abziehbaren Vorsteuerbeträge an im Ausland ansässige Unternehmer bleibt unberührt.





 

Frühere Fassungen von § 1 UStZustV

Die nachfolgende Aufstellung zeigt alle Änderungen dieser Vorschrift. Über die Links aktuell und vorher können Sie jeweils alte Fassung (a.F.) und neue Fassung (n.F.) vergleichen. Beim Änderungsgesetz finden Sie dessen Volltext sowie die Begründung des Gesetzgebers.

vergleichen mitmWv (verkündet)neue Fassung durch
aktuell vorher 01.07.2021Artikel 24 Jahressteuergesetz 2020 (JStG 2020)
vom 21.12.2020 BGBl. I S. 3096
aktuell vorher 01.06.2018Artikel 6 Dritte Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen
vom 18.07.2016 BGBl. I S. 1722
aktuell vorher 01.09.2017Artikel 5 Dritte Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen
vom 18.07.2016 BGBl. I S. 1722
aktuell vorher 20.07.2017Artikel 2 Vierte Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen
vom 12.07.2017 BGBl. I S. 2360
aktuell vorher 30.12.2014Artikel 7 Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen und weiterer Vorschriften
vom 22.12.2014 BGBl. I S. 2392
aktuell vorher 31.07.2014Artikel 26 Gesetz zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften
vom 25.07.2014 BGBl. I S. 1266
aktuell vorher 14.12.2010Artikel 5 Jahressteuergesetz 2010 (JStG 2010)
vom 08.12.2010 BGBl. I S. 1768
aktuell vorher 01.04.2008 (20.08.2008)Berichtigung des Gesetzes zur Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Finanzen und zur Änderung des Münzgesetzes
vom 12.08.2008 BGBl. I S. 1715
aktuell vorher 01.04.2008 (16.05.2008)Artikel 62a Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Finanzen und zur Änderung des Münzgesetzes
vom 08.05.2008 BGBl. I S. 810
aktuell vorher 19.12.2006Artikel 9 Jahressteuergesetz 2007 (JStG 2007)
vom 13.12.2006 BGBl. I S. 2878
aktuellvor 19.12.2006früheste archivierte Fassung

Bitte beachten Sie, dass rückwirkende Änderungen - soweit vorhanden - nach dem Verkündungsdatum des Änderungstitels (Datum in Klammern) und nicht nach dem Datum des Inkrafttretens in diese Liste einsortiert sind.



 

Zitierungen von § 1 UStZustV

Sie sehen die Vorschriften, die auf § 1 UStZustV verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in UStZustV selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
Zitat in folgenden Normen

Arbeitnehmer-Zuständigkeitsverordnung-Bau
Artikel 6 V. v. 30.08.2001 BGBl. I S. 2267, 2269; zuletzt geändert durch Artikel 62b G. v. 08.05.2008 BGBl. I S. 810
§ 1 ArbZustBauV (vom 01.04.2008)
... im Inland beschäftigt ist und der seinen Wohnsitz im Ausland hat, ist das in § 1 Abs. 1 oder 2 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung für seinen Wohnsitzstaat genannte ...
 
Zitate in Änderungsvorschriften

Dritte Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen
V. v. 18.07.2016 BGBl. I S. 1722, 2017 I 2092, 2018 I 557
Artikel 5 3. StRVÄndV Änderung der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung
...  1 Absatz 1 Nummer 20 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. ...
Artikel 6 3. StRVÄndV Weitere Änderung der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung
...  1 Absatz 1 Nummer 20 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. ...

Gesetz zur Anpassung des nationalen Steuerrechts an den Beitritt Kroatiens zur EU und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften
G. v. 25.07.2014 BGBl. I S. 1266
Artikel 26 StRAnpG Änderung der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung
... § 1 Absatz 1 Nummer 5, 12 und 18 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung vom 20. Dezember 2001 ...

Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Finanzen und zur Änderung des Münzgesetzes
G. v. 08.05.2008 BGBl. I S. 810, 1715
Artikel 62a BMFRuMünzGÄndG Änderung der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung (vom 01.04.2008)
...  1 Abs. 1 Nr. 20 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. ...

Jahressteuergesetz 2007 (JStG 2007)
G. v. 13.12.2006 BGBl. I S. 2878
Artikel 9 JStG 2007 Änderung der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung
...  1 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3794, 3814), die ...

Jahressteuergesetz 2010 (JStG 2010)
G. v. 08.12.2010 BGBl. I S. 1768
Artikel 5 JStG 2010 Änderung der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung
...  1 Absatz 1 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3794, ...

Jahressteuergesetz 2020 (JStG 2020)
G. v. 21.12.2020 BGBl. I S. 3096; zuletzt geändert durch Artikel 89a G. v. 20.08.2021 BGBl. I S. 3932
Artikel 24 JStG 2020 Änderung der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung
... § 1 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3794, 3814), die zuletzt durch Artikel 2 der Verordnung vom 12. ...

Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen und weiterer Vorschriften
V. v. 22.12.2014 BGBl. I S. 2392
Artikel 7 StRAnpV Änderung der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung
...  1 Absatz 1 Nummer 20 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. ...

Vierte Verordnung zur Änderung steuerlicher Verordnungen
V. v. 12.07.2017 BGBl. I S. 2360
Artikel 2 4. StRVÄndV Änderung der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung
... § 1 Absatz 1 der Umsatzsteuerzuständigkeitsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 3794, 3814), die zuletzt durch Artikel 6 der Verordnung vom 18. ...