Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Erste Verordnung zur Anpassung des Tierzuchtgesetzes an geändertes Gemeinschaftsrecht (TierZGEUAnpV k.a.Abk.)

V. v. 20.08.2008 BGBl. I S. 1749 (Nr. 38); Geltung ab 30.08.2008
1 Änderung | wird in 1 Vorschrift zitiert

Eingangsformel



Auf Grund des § 30 Abs. 3 des Tierzuchtgesetzes vom 21. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3294) verordnet das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz:


Artikel 1


Artikel 1 ändert mWv. 30. August 2008 TierZG Anlage 1, Anlage 2

Das Tierzuchtgesetz vom 21. Dezember 2006 (BGBl. I S. 3294) wird wie folgt geändert:

1.
In Anlage 1 werden bei der Position „Rinder" in Spalte 2 nach der Angabe „(ABl. EG Nr. L 125 S. 58)" die Wörter „, geändert durch die Entscheidung der Kommission 2007/371/EG vom 29. Mai 2007 zur Änderung der Entscheidung 84/247/EWG und 84/419/EWG hinsichtlich Zuchtbücher für Zuchtrinder (ABl. EG Nr. L 140 S. 49)," eingefügt.

2.
In Anlage 2 werden bei der Position „Rinder" jeweils in Spalte 2 und 3 nach der Angabe „(ABl. EG Nr. L 237 S. 11)" die Wörter „, geändert durch die Entscheidung der Kommission 2007/371/EG vom 29. Mai 2007 zur Änderung der Entscheidung 84/247/EWG und 84/419/EWG hinsichtlich Zuchtbücher für Zuchtrinder (ABl. EG Nr. L 140 S. 49)" eingefügt.


Artikel 2



Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung*) in Kraft.






---
*)
Anm. d. Red.: Die Verkündung erfolgte am 29. August 2008.

Anzeige