Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 
Achtung: Dieser Titel wurde aufgehoben und galt bis inkl. 18.10.2021
>>> zur aktuellen Fassung/Nachfolgeregelung

Verordnung zur Bestimmung des für die Fortschreibung der Regelbedarfsstufen nach § 28a und des Teilbetrags nach § 34 Absatz 3a Satz 1 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch maßgeblichen Prozentsatzes sowie zur Ergänzung der Anlagen zu §§ 28 und 34 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch für das Jahr 2022 (Regelbedarfsstufen-Fortschreibungsverordnung 2022 - RBSFV 2022)

V. v. 23.09.2021 BGBl. I S. 4389 (Nr. 68); ersetzt durch V. v. 13.10.2021 BGBl. I S. 4674
Geltung ab 01.01.2022; FNA: 860-12-1-9 Sozialgesetzbuch
1 frühere Fassung | Drucksachen / Entwurf / Begründung | wird in 1 Vorschrift zitiert

Eingangsformel



Auf Grund des § 40 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch - Sozialhilfe -, der zuletzt durch Artikel 4 Nummer 4 des Gesetzes vom 29. April 2019 (BGBl. I S. 530) geändert worden ist, verordnet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Finanzen:


§ 1 Fortschreibung der Regelbedarfe für das Jahr 2022



Die Regelbedarfsstufen nach § 8 Absatz 1 des Regelbedarfs-Ermittlungsgesetzes werden zum 1. Januar 2022 um 0,76 Prozent erhöht und die Ergebnisse nach § 28 Absatz 5 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch auf volle Euro gerundet.


§ 2 Ergänzung der Anlage zu § 28 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch



Regelbedarfsstufen nach § 28 in Euro


gültig ab Regel-
bedarfs-
stufe
1
Regel-
bedarfs-
stufe
2
Regel-
bedarfs-
stufe
3
Regel-
bedarfs-
stufe
4
Regel-
bedarfs-
stufe
5
Regel-
bedarfs-
stufe
6
1. Januar 2022 449404360376311285



§ 3 Ergänzung der Anlage zu § 34 des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch



Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf in Euro


gültig im Kalenderjahr Teilbetrag
für das im jeweiligen
Kalenderjahr beginnende
erste Schulhalbjahr
Teilbetrag
für das im jeweiligen
Kalenderjahr beginnende
zweite Schulhalbjahr
202210452



§ 4 Übergangsregelung aus Anlass dieser Verordnung



Für noch nicht rechtskräftig abgeschlossene Verfahren, denen Leistungszeiträume zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 31. Dezember 2020 zugrunde liegen, ist die Regelbedarfsstufen-Fortschreibungsverordnung 2020 vom 15. Oktober 2019 (BGBl. I S. 1452) in ihrer bis 31. Dezember 2020 geltenden Fassung anzuwenden.


§ 5 Inkrafttreten



Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2022 in Kraft.


Schlussformel



Der Bundesrat hat zugestimmt.

Der Bundesminister für Arbeit und Soziales

Hubertus Heil