Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 
Achtung: Dieser Titel wurde aufgehoben und galt bis inkl. 25.07.2014

Verordnung über die Nichtanwendung der Verordnung zur Bekämpfung des Westlichen Maiswurzelbohrers (WMaisWBBekVNAnwV k.a.Abk.)

V. v. 24.02.2014 BAnz AT 25.02.2014 V1; aufgehoben durch Artikel 1 V. v. 21.07.2014 BGBl. I S. 1204
Geltung ab 26.02.2014; FNA: 7823-5-15-1 Schädlingsbekämpfung und Pflanzenschutz
2 Änderungen | wird in 1 Vorschrift zitiert

Eingangsformel



Auf Grund des § 6 Absatz 1 Nummer 1 bis 14 und des § 7 Absatz 1 Satz 1 und 2 Nummer 1 Buchstabe a und b jeweils in Verbindung mit § 72 Absatz 1 des Pflanzenschutzgesetzes vom 6. Februar 2012 (BGBl. I S. 148, 1281) in Verbindung mit § 1 Absatz 2 des Zuständigkeitsanpassungsgesetzes vom 16. August 2002 (BGBl. I S. 3165) und dem Organisationserlass vom 17. Dezember 2013 (BGBl. I S. 4310) verordnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft:


§ 1 Nichtanwendung der Verordnung zur Bekämpfung des Westlichen Maiswurzelbohrers


§ 1 ändert mWv. 26. Februar 2014 WMaisWBBekV

Die Verordnung zur Bekämpfung des Westlichen Maiswurzelbohrers vom 10. Juli 2008 (eBAnz AT82 2008 V1), die zuletzt durch Artikel 8 der Verordnung vom 10. Oktober 2012 (BGBl. I S. 2113) geändert worden ist, ist nicht mehr anzuwenden.


§ 2 Inkrafttreten


§ 2 hat 1 frühere Fassung und ändert mWv. 26. August 2014 WMaisWBBekV

(1) Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung**) in Kraft.

(2) Diese Verordnung tritt am 25. August 2014 außer Kraft, sofern nicht mit Zustimmung des Bundesrates etwas anderes verordnet wird. *)


---
*)
Anm. d. Red.: Die angezeigte Verordnung selbst wurde durch Artikel 1 V. v. 21. Juli 2014 (BGBl. I S. 1204) aufgehoben.
**)
Die Verkündung erfolgte am 25. Februar 2014.




Schlussformel



Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft

Christian Schmidt