Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Zwanzigste Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Übertragung von Befugnissen zum Erlass von Rechtsverordnungen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (20. BaFinBefugVÄndV k.a.Abk.)

V. v. 08.04.2016 BGBl. I S. 622 (Nr. 16); Geltung ab 15.04.2016
2 Änderungen | wird in 8 Vorschriften zitiert

Eingangsformel



Das Bundesministerium der Finanzen verordnet auf Grund

-
des § 18a Absatz 11 Satz 2 des Kreditwesengesetzes, der durch Artikel 12 Nummer 3 des Gesetzes vom 11. März 2016 (BGBl. I S. 396) eingefügt worden ist,

-
des § 22 Satz 3 in Verbindung mit Satz 4 sowie in Verbindung mit § 293 Absatz 1 und 4 sowie § 237 Absatz 1 Satz 1 in Verbindung mit § 212 Absatz 1, des § 34 Absatz 2 Satz 5 in Verbindung mit Satz 6, des § 39 Absatz 1 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 Nummer 2 und 5 bis 7 sowie Satz 4, des § 131 Absatz 2 in Verbindung mit Absatz 3, des § 160 Satz 2 und 3, des § 170 Satz 2 in Verbindung mit Satz 3, des § 217 Satz 2 in Verbindung mit Satz 3, des § 220 Satz 2 in Verbindung mit Satz 3, des § 235 Absatz 2 Satz 1 in Verbindung mit Absatz 1 Nummer 1 bis 8, 10, 12 und 13 sowie Absatz 2 Satz 2, des § 236 Absatz 2b Satz 2 in Verbindung mit Satz 3 und 4, des § 240 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1 Nummer 1 bis 3 und 5 bis 9 sowie Satz 3 des Versicherungsaufsichtsgesetzes vom 1. April 2015 (BGBl. I S. 434), von denen § 236 Absatz 2b durch Artikel 3 Nummer 1 des Gesetzes vom 21. Dezember 2015 (BGBl. I S. 2553) eingefügt und § 293 Absatz 1 durch Artikel 14 Nummer 6 des Gesetzes vom 2. November 2015 (BGBl. I S. 1864) geändert worden ist,

-
des § 39 Absatz 1 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 Nummer 1, 3 und 4 sowie Satz 4 und 5, des § 160 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1 Nummer 1 bis 5 und 7 und Satz 3, des § 235 Absatz 2 Satz 1 in Verbindung mit Absatz 1 Satz 1 Nummer 9 und 11 sowie Absatz 2 Satz 2 und 3, des § 240 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1 Nummer 4 und 10 bis 12 sowie Satz 3 und 4 des Versicherungsaufsichtsgesetzes vom 1. April 2015 (BGBl. I S. 434) im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz sowie

-
des § 10 Satz 2 des Gesetzes über die Bausparkassen, der zuletzt durch Artikel 11 Nummer 5 des Gesetzes vom 22. April 2002 (BGBl. I S. 1310) geändert worden ist:


Artikel 1


Artikel 1 wird in 8 Vorschriften zitiert und ändert mWv. 15. April 2016 BaFinBefugV § 1, § 1a

Die Verordnung zur Übertragung von Befugnissen zum Erlass von Rechtsverordnungen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vom 13. Dezember 2002 (BGBl. 2003 I S. 3), die zuletzt durch Artikel 3 des Gesetzes vom 3. März 2016 (BGBl. I S. 348) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
§ 1 wird wie folgt geändert:

a)
In Nummer 5 werden vor den Wörtern „des § 22d Absatz 1 Satz 2" die Wörter „des § 18a Absatz 11 Satz 1," eingefügt und es wird jeweils das Wort „Rechtsverordnung" durch das Wort „Rechtsverordnungen" ersetzt.

b)
Das Nummer 7 abschließende Wort „sowie" wird durch ein Komma ersetzt.

c)
Der Nummer 8 werden das Wort „sowie" und folgende Nummer 9 angefügt:

„9.
Rechtsverordnungen nach Maßgabe des § 10 Satz 1 des Gesetzes über Bausparkassen nach Anhörung der Deutschen Bundesbank und der Spitzenverbände der Bausparkassen".

2.
§ 1a wird wie folgt gefasst:

„§ 1a

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht wird ermächtigt, Rechtsverordnungen auf der Grundlage des Versicherungsaufsichtsgesetzes zu erlassen

1.
nach Maßgabe des § 22 Satz 1 und 2, auch in Verbindung mit § 293 Absatz 1 und 4 sowie in Verbindung mit § 237 Absatz 1 Satz 1 in Verbindung mit § 212 Absatz 1, nach Maßgabe des § 34 Absatz 2 Satz 1 bis 4, des § 131 Absatz 1, des § 160 Satz 1 Nummer 6, des § 170 Satz 1, des § 217 Satz 1 Nummer 1 bis 5, des § 220 Satz 1, des § 235 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 bis 8, 10, 12 und 13 in Verbindung mit Satz 2, des § 240 Satz 1 Nummer 1 bis 3 und 5 bis 9,

2.
nach Anhörung des Versicherungsbeirats nach Maßgabe des § 39 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 und 5 bis 7 in Verbindung mit Satz 2,

3.
im Benehmen mit den Versicherungsaufsichtsbehörden der Länder nach Maßgabe des § 236 Absatz 2b Satz 1 in Verbindung mit Satz 3,

4.
nach Anhörung des Versicherungsbeirats und im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz nach Maßgabe des § 39 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1, 3 und 4 in Verbindung mit den Sätzen 2 und 5 sowie

5.
im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz nach Maßgabe des § 160 Satz 1 Nummer 1 bis 5 und 7 in Verbindung mit Satz 3, des § 235 Absatz 1 Satz 1 Nummer 9 und 11 in Verbindung mit Satz 2 und Absatz 2 Satz 3, des § 240 Satz 1 Nummer 4 und 10 bis 12 in Verbindung mit Satz 4."


Artikel 2


Artikel 2 ändert mWv. 15. April 2016 FinDABefugV

Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung*) in Kraft. Gleichzeitig tritt die Verordnung zur Übertragung der Ermächtigung zum Erlass von Rechtsverordnungen nach § 10 Satz 1 des Gesetzes über Bausparkassen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vom 8. Januar 1973 (BGBl. I S. 17), die durch Artikel 1 Absatz 4 der Verordnung vom 13. Dezember 2002 (BGBl. 2003 I S. 2) geändert worden ist, außer Kraft.


---
*)
Anm. d. Red.: Die Verkündung erfolgte am 14. April 2016.


Schlussformel



Der Bundesminister der Finanzen

Schäuble