Achte Verordnung zur Änderung der Energiewirtschaftskostenverordnung (8. EnWGKostVÄndV k.a.Abk.)

V. v. 06.11.2020 BGBl. I S. 2345 (Nr. 51); Geltung ab 14.11.2020
1 Änderung | Drucksachen / Entwurf / Begründung | wird in 1 Vorschrift zitiert
Eingangsformel
Artikel 1 Änderung der Energiewirtschaftskostenverordnung
Artikel 2 Inkrafttreten
Schlussformel

Eingangsformel



Auf Grund des § 91 Absatz 8 Satz 1 in Verbindung mit Satz 2 und 3 und Absatz 10 des Energiewirtschaftsgesetzes sowie dem 2. Abschnitt des Verwaltungskostengesetzes vom 23. Juni 1970 (BGBl. I S. 821) in der bis zum 14. August 2013 geltenden Fassung, von denen § 91 Absatz 8 Satz 1 des Energiewirtschaftsgesetzes durch Artikel 311 Nummer 6 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist, § 91 Absatz 8 Satz 2 und 3 des Energiewirtschaftsgesetzes durch Artikel 1 Nummer 58 Buchstabe e des Gesetzes vom 26. Juli 2011 (BGBl. I S. 1554) gefasst worden ist und § 91 Absatz 10 des Energiewirtschaftsgesetzes durch Artikel 6 Nummer 12 Buchstabe b des Gesetzes vom 21. Juli 2014 (BGBl. I S. 1066) eingefügt worden ist, verordnet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Finanzen:

Inhaltsverzeichnis | Ausdrucken/PDF | nach oben

Artikel 1 Änderung der Energiewirtschaftskostenverordnung


Artikel 1 wird in 1 Vorschrift zitiert und ändert mWv. 14. November 2020 EnWGKostV Anlage

Die Anlage zur Energiewirtschaftskostenverordnung vom 14. März 2006 (BGBl. I S. 540), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 29. November 2019 (BGBl. I S. 1867) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
Die Nummern 4.16 bis 4.19 werden wie folgt gefasst:

„4.16 Festlegung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 30 Abs. 1 GasNEV 20.000 - 180.000
4.17Festlegung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 30 Abs. 2 GasNEV 20.000 - 180.000
4.18(weggefallen) 
4.19Festlegung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 32 Abs. 1 Nr. 1 und § 4 Abs. 2 ARegV 1.000 - 180.000".


2.
Die Nummer 4.21 wird wie folgt gefasst:

„4.21Festlegung und Genehmigung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 32 Abs. 1 Nr. 10 und
§ 26 Abs. 2 ARegV
500 - 50.000".


3.
Die Nummer 4.36 wird wie folgt gefasst:

„4.36Festlegung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 32 Abs. 1 Nr. 11 ARegV 10.000 - 180.000".


4.
Die Nummer 4.44 wird wie folgt gefasst:

„4.44Entscheidungen nach § 29 Absatz 1 EnWG i. V. m. § 32 Absatz 1 Nummer 10 und
§ 26 Absatz 3 bis 5 ARegV
500 - 50.000".


5.
Nach Nummer 4.47 werden folgende Nummern 4.48 bis 4.53 eingefügt:

„4.48Festlegung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 32 Abs. 1 Nr. 4b ARegV 1.000 - 100.000
4.49Festlegung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 32 Abs. 1 Nr. 8b ARegV 15.000 - 50.000
4.50Festlegung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 32 Abs. 1 Nr. 8c ARegV 30.000 - 100.000
4.51Entscheidungen nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 32 Abs. 1 Nr. 10 und § 26 Abs. 6
ARegV
500 - 50.000
4.52Festlegung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 19a Abs. 2 S. 2 EnWG 500 - 50.000
4.53Genehmigung nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 9 Abs. 4 GasNZV 30.000".


6.
Die Nummer 11 wird wie folgt gefasst:

„11.Erteilung von beglaubigten Abschriften nach § 91 Abs. 1 Satz 1 Nr. 9 EnWG 15".


7.
Die Nummern 12.1, 12.2 und 12.3 werden wie folgt gefasst:

„12.1Zertifizierung nach § 4a Abs. 1 EnWG als Transportnetzbetreiber nach § 8 EnWG 80.000
12.2Zertifizierung nach § 4a Abs. 1 EnWG als Transportnetzbetreiber nach § 9 EnWG 80.000
12.3Zertifizierung nach § 4a Abs. 1 EnWG als Transportnetzbetreiber nach den §§ 10
bis 10e EnWG
80.000".


8.
Die Nummer 15 wird wie folgt gefasst:

„15. Festlegung nach § 29 Abs. 1 i. V. m. § 12c Abs. 7 EnWG 1.000 - 100.000".


9.
Die Nummern 21, 22 und 23 werden wie folgt gefasst:

„21.Zustimmung zur Änderung des voraussichtlichen Fertigstellungstermins nach § 17d
Abs. 2 Satz 8 EnWG
1.000 - 100.000
22. Abstellen der Zuwiderhandlung nach Einleitung eines Verfahrens nach § 30 Abs. 2
EnWG, bevor eine Verfügung der Regulierungsbehörde ergangen ist
1.250 - 90.000
23. (weggefallen) ".


10.
Die Nummern 25, 26 und 27 werden wie folgt gefasst:

„25.Festlegung nach § 29 Abs. 1 i. V. m. § 17d Abs. 7 EnWG 1.000 - 100.000
26. Aufsichtsmaßnahme nach § 17d Abs. 8 EnWG 500 - 180.000
27. Entscheidungen über Vorschläge zur Schaffung oder zum Ausbau von permanenten
physischen bidirektionalen Kapazitäten auf Verbindungsleitungen zwischen Mit-
gliedstaaten oder über Ersuchen um Gewährung oder Verlängerung einer entspre-
chenden Ausnahme nach Artikel 5 Absatz 4 i. V. m. Anhang III der Verordnung (EU)
2017/1938 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2017 über
Maßnahmen zur Gewährleistung der sicheren Gasversorgung und zur Aufhebung der
Verordnung (EU) Nr. 994/2010 (ABl. L 280 vom 28.10.2017, S. 1) i. V. m. § 54a Abs. 2
Satz 1 Nr. 2 und § 56 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 EnWG
5.000 - 30.000".


11.
Die Nummern 30 und 30.1 werden wie folgt gefasst:

„30.Entscheidungen nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 EnWG i. V. m. der Verord-
nung (EG) Nr. 715/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Juli
2009 über die Bedingungen für den Zugang zu den Erdgasfernleitungsnetzen und
zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 1775/2005 (ABl. L 211 vom 14.8.2009,
S. 36), die zuletzt durch die Verordnung (EU) 2018/1999 (ABl. L 328 vom
21.12.2018, S. 1) geändert worden ist; der Verordnung (EU) Nr. 984/2013 der Kom-
mission vom 14. Oktober 2013 zur Festlegung eines Netzkodex über Mechanismen
für die Kapazitätszuweisung in Fernleitungsnetzen und zur Ergänzung der Verord-
nung (EG) Nr. 715/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl. L 273
vom 15.10.2013, S. 5), die durch die Verordnung (EU) 2017/459 (ABl. L 72 vom
17.3.2017, S. 1) aufgehoben wurde; der Verordnung (EU) Nr. 312/2014 der Kom-
mission vom 26. März 2014 zur Festlegung eines Netzkodex für die Gasbilanzie-
rung in Fernleitungsnetzen (ABl. L 91 vom 27.3.2014, S. 15); der Verordnung (EU)
2015/703 der Kommission vom 30. April 2015 zur Festlegung eines Netzkodex mit
Vorschriften für die Interoperabilität und den Datenaustausch (ABl. L 113 vom
1.5.2015, S. 13); der Verordnung (EU) 2017/459 der Kommission vom 16. März
2017 zur Festlegung eines Netzkodex über Mechanismen für die Kapazitätszuwei-
sung in Fernleitungsnetzen und zur Aufhebung der Verordnung (EU) Nr. 984/2013
(ABl. L 72 vom 17.3.2017, S. 1) sowie der Verordnung (EU) 2017/460 der Kommis-
sion vom 16. März 2017 zur Festlegung eines Netzkodex über harmonisierte Fern-
leitungsentgeltstrukturen (ABl. L 72 vom 17.3.2017, S. 29)
 
30.1Genehmigung konkurrierender Kapazitätszuweisung nach § 56 Absatz 1 Satz 1
Nummer 2 EnWG i. V. m. Art. 6 und 23 der Verordnung (EG) 715/2009 i. V. m. Art. 8
Abs. 2 der Verordnung (EU) 2017/459 der Kommission vom 16. März 2017 zur
Festlegung eines Netzkodex über Mechanismen für die Kapazitätszuweisung in
Fernleitungsnetzen und zur Aufhebung der Verordnung (EU) Nr. 984/2013
8.500".


12.
Nach der Nummer 30.7 werden folgende Nummern 30.8 bis 30.16 eingefügt:

„30.8Genehmigung des genauen Anteils der nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 EnWG
i. V. m. den Artikeln 6 und 23 der Verordnung (EG) 715/2009 i. V. m. Artikel 8
Absatz 9 der Verordnung (EU) 984/2013 zurückzuhaltenden Kapazität
25.000 - 150.000
30.9Entscheidungen im Zusammenhang mit der Beseitigung von festgestellten Be-
schränkungen des grenzübergreifenden Handels auf Grund unterschiedlicher
Odorierungspraktiken nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 EnWG i. V. m. den
Artikeln 6 und 23 der Verordnung (EG) 715/2009 i. V. m. Artikel 19 der Verordnung
(EU) 2015/703
500 - 180.000
30.10Festlegung einer Referenzpreismethode sowie der weiteren in Art. 26 Absatz 1 der
Verordnung (EU) 2017/460 genannten Punkte für alle in einem Marktgebiet tätigen
Fernleitungsnetzbetreiber nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 EnWG i. V. m. den
Artikeln 6 und 23 der Verordnung (EG) 715/2009 i. V. m. Artikel 27 Absatz 4 Satz 1
der Verordnung (EU) 2017/460
80.000
30.11 Festlegung zur Einführung eines wirksamen Ausgleichsmechanismus zwischen den
Fernleitungsnetzbetreibern eines Marktgebiets nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Num-
mer 2 EnWG i. V. m. den Artikeln 6 und 23 der Verordnung (EG) 715/2009 i. V. m.
Artikel 10 Absatz 3 Satz 1 der Verordnung (EU) 2017/460
20.000
30.12Festlegung nach Artikel 41 Abs. 6 Buchstabe a der Richtlinie 2009/73/EG des
Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Juli 2009 über gemeinsame
Vorschriften für den Erdgasbinnenmarkt und zur Aufhebung der Richtlinie
2003/55/EG (ABl. L 211 vom 14.8.2009, S. 94) i. V. m. Artikel 28 Abs. 1 der
Verordnung (EU) 2017/460
30.000
30.13Entscheidungen im Zusammenhang mit dem Verfahren für neu zu schaffende
Kapazitäten nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 EnWG i. V. m. den Artikeln 6 und
23 der Verordnung (EG) 715/2009 i. V. m. Artikel 28 der Verordnung (EU) 2017/459
30.000 - 100.000
30.14Genehmigung des genauen Anteils der zurückzuhaltenden Kapazität nach § 56
Absatz 1 Satz 1 Nummer 2 EnWG i. V. m. den Artikeln 6 und 23 der Verordnung (EG)
715/2009 i. V. m. Artikel 8 Absatz 9 der Verordnung (EU) 2017/459
25.000 - 150.000
30.15Genehmigung eines Überbuchungs- und Rückkaufsystems nach Punkt 2.2.2. Nr. 1
des Anhangs I zur Verordnung (EG) Nr. 715/2009 in der Fassung des Beschlusses
2012/490/EU der Kommission vom 24. August 2012 zur Änderung von Anhang I der
Verordnung (EG) Nr. 715/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates über
die Bedingungen für den Zugang zu Erdgasfernleitungsnetzen (ABl. L 231 vom
28.8.2012, S. 16)
25.000 - 100.000
30.16Wahl einer einzigen Buchungsplattform nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 EnWG i. V.
m. den Artikeln 6 und 23 der Verordnung (EG) 715/2009 i. V. m. Artikel 37 Absatz 3
Satz 3 der Verordnung (EU) 2017/459
5.000 - 20.000".


13.
In den Nummern 32, 32.1, 32.2 und 32.3 werden jeweils die Wörter „§ 56 Absatz 1 EnWG Nummer 1" durch die Wörter „§ 56 Absatz 1 Nummer 1 EnWG" ersetzt.

14.
Die Nummer 33 wird wie folgt gefasst:

„33.Entscheidungen nach § 28a Absatz 3 Satz 1 EnWG 80.000".


15.
Die Nummer 35 wird wie folgt gefasst:

„35. Genehmigung oder Genehmigung zur Änderung der Geschäftsbedingungen oder
Methoden nach § 56 Absatz 2 Satz 1 EnWG i. V. m. Artikel 9 Absatz 6 Buchstabe a
bis m, Absatz 7 Buchstabe a bis h, Absatz 8 Buchstabe a bis f und Artikel 9 Absatz 13
Satz 2 der Verordnung (EU) 2015/1222 der Kommission vom 24. Juli 2015 zur
Festlegung einer Leitlinie für die Kapazitätsvergabe und das Engpassmanagement
(ABl. L 197 vom 25.7.2015, S. 24)
5.000 - 180.000".


16.
Nach der Nummer 35 werden die folgenden Nummern 36 bis 47.3 angefügt:

„36. Entscheidungen nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 EnWG i. V. m. den Artikeln 59 und 61
der Verordnung (EU) 2019/943 des Europäischen Parlaments und des Rates vom
5. Juni 2019 über den Elektrizitätsbinnenmarkt (Neufassung) (ABl. L 158 vom
14.6.2019, S. 54) i. V. m. Artikel 5 Absatz 3, Artikel 68 Absatz 1, Artikel 69 Absatz 1
und Artikel 70 der Verordnung (EU) 2016/631 der Kommission vom 14. April 2016 zur
Festlegung eines Netzkodex mit Netzanschlussbestimmungen für Stromerzeuger
(ABl. L 112 vom 27.4.2016, S. 1)
5.000 - 180.000
37. Genehmigung oder Genehmigung zur Änderung der Modalitäten oder Methoden
nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 EnWG i. V. m. den Artikeln 59 und 61 der Verordnung
(EU) 2019/943 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. Juni 2019 über
den Elektrizitätsbinnenmarkt (Neufassung) (ABl. L 158 vom 14.6.2019, S. 54) i. V. m.
Artikel 4 Absatz 6 Buchstabe a bis g und Absatz 7 Buchstabe a bis e, Artikel 4
Absatz 12 Satz 2 der Verordnung (EU) 2016/1719 der Kommission vom 26. September
2016 zur Festlegung einer Leitlinie für die Vergabe langfristiger Kapazität (ABl. L 259
vom 27.9.2016, S. 42; L 267 vom 18.10.2017, S. 17)
5.000 - 180.000
38. Genehmigung oder Genehmigung zur Änderung der Modalitäten oder Methoden
nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 EnWG i. V. m. den Artikeln 59 und 61 der Verordnung
(EU) 2019/943 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. Juni 2019 über
den Elektrizitätsbinnenmarkt (Neufassung) (ABl. L 158 vom 14.6.2019, S. 54) i. V. m.
Artikel 6 Absatz 2 Buchstabe a bis c, Absatz 3 Buchstabe a bis g und Absatz 4
Buchstabe a bis i und Artikel 7 Absatz 4 Satz 2 der Verordnung (EU) 2017/1485 der
Kommission vom 2. August 2017 zur Festlegung einer Leitlinie für den Übertragungs-
netzbetrieb (ABl. L 220 vom 25.8.2017, S. 1)
5.000 - 180.000
39.
Genehmigung oder Genehmigung zur Änderung der Modalitäten oder Methoden
nach § 56 Absatz 1 Satz 1 Nr. 1 EnWG i. V. m. den Artikeln 59 und 61 der Verordnung
(EU) 2019/943 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. Juni 2019 über
den Elektrizitätsbinnenmarkt (Neufassung) (ABl. L 158 vom 14.6.2019, S. 54) i. V. m.
Artikel 5 Absatz 2 Buchstabe a bis j, Absatz 3 Buchstabe a bis o und Absatz 4
Buchstabe a bis i und Artikel 6 Absatz 3 Satz 2 der Verordnung (EU) 2017/2195 der
Kommission vom 23. November 2017 zur Festlegung einer Leitlinie über den
Systemausgleich im Elektrizitätsversorgungssystem (ABl. L 312 vom 28.11.2017, S. 6)
5.000 - 180.000
40. Genehmigung oder Genehmigung zur Änderung der Vorschläge nach § 56 Absatz 1
Satz 1 Nr. 1 EnWG i. V. m. den Artikeln 59 und 61 der Verordnung (EU) 2019/943 des
Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. Juni 2019 über den Elektrizitäts-
binnenmarkt (Neufassung) (ABl. L 158 vom 14.6.2019, S. 54) i. V. m. Artikel 4 Absatz 2
Buchstabe a bis g und Artikel 4 Absatz 7 Satz 1 der Verordnung (EU) 2017/2196 der
Kommission vom 24. November 2017 zur Festlegung eines Netzkodex über den
Notzustand und den Netzwiederaufbau des Übertragungsnetzes (ABl. L 312 vom
28.11.2017, S. 54; L 31 vom 1.2.2019, S. 108)
5.000 - 180.000
41. Prüfung des Umsetzungsberichts der Übertragungsnetzbetreiber nach § 12d EnWG 10.000
42. Prüfung des Umsetzungsberichts der Fernleitungsnetzbetreiber nach § 15b EnWG 10.000
43. Prüfung des Offshore-Umsetzungsberichts der Übertragungsnetzbetreiber nach
§ 17c Abs. 3 EnWG
10.000 - 20.000
44. Feststellung nach § 19a Absatz 2 Satz 3 EnWG 500 - 50.000
45. Entscheidungen nach § 28b Absatz 1 und 5 EnWG 80.000
46. Änderungsverlangen zum Netzentwicklungsplan Strom nach § 12c Abs. 1 Satz 2
EnWG
25.000
47. Amtshandlungen auf Grund einer Rechtsverordnung nach § 12g Abs. 3 EnWG  
47.1Bestätigung nach § 12g Abs. 3 EnWG i. V. m. § 5 Abs. 1 Satz 1 und 2 ÜNSchutzV 500 - 5.000
47.2Beanstandung nach § 12g Abs. 3 EnWG i. V. m. § 5 Abs. 1 Satz 1 und 3 ÜNSchutzV 500 - 5.000
47.3Aufforderung nach § 12g Abs. 3 EnWG i. V. m. § 5 Abs. 3 ÜNSchutzV 500".


Inhaltsverzeichnis | Ausdrucken/PDF | nach oben

Artikel 2 Inkrafttreten



Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung*) in Kraft.


---
*)
Anm. d. Red.: Die Verkündung erfolgte am 13. November 2020.

Inhaltsverzeichnis | Ausdrucken/PDF | nach oben

Schlussformel



Der Bundesrat hat zugestimmt.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Peter Altmaier



Vorschriftensuche

Anzeige
Inhaltsverzeichnis | Ausdrucken/PDF | nach oben
Menü: Normalansicht | Start | Suchen | Sachgebiete | Aktuell | Verkündet | Web-Plugin | Über buzer.de | Qualität | Kontakt | Werbung | Datenschutz, Impressum
informiert bleiben: Änderungsalarm | Web-Widget | RSS-Feed