Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Artikel 1 - Zweite Verordnung zur Änderung der Binnenschifffahrt-Sportbootvermietungsverordnung (2. BinSch-SportbootVermVÄndV k.a.Abk.)

V. v. 21.04.2009 BGBl. I S. 888 (Nr. 21); Geltung ab 28.04.2009
1 Änderung | wird in 2 Vorschriften zitiert

Artikel 1


Artikel 1 wird in 1 Vorschrift zitiert und ändert mWv. 28. April 2009 BinSch-SportbootVermV § 9, § 12, Anlage 4, Anlage 5, Anlage 6, Anlage 7, Anhang 1, Anhang 2

Die Binnenschifffahrt-Sportbootvermietungsverordnung vom 18. April 2000 (BGBl. I S. 572), die zuletzt durch Artikel 3 § 11 der Verordnung vom 19. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2868) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
In § 9 Absatz 2 werden

a)
in Nummer 1 die Wörter „auf Binnenschifffahrtsstraßen nach den Anlagen 5 und 6" durch die Wörter „auf den in der Anlage 5 genannten Binnenschifffahrtsstraßen" und

b)
in Nummer 2 die Angabe „Anlage 7" durch die Angabe „Anlage 6"

ersetzt.

2.
In § 12 werden

a)
die Absatzbezeichnung „(1)" gestrichen und

b)
Absatz 2 aufgehoben.

3.
In Anlage 4 Abschnitt II Nummer 3 wird die Angabe „Anlagen 5 und 6 der Binnenschifffahrt-Sportbootvermietungsverordnung vom 18. April 2000 (BGBl. I S. 572), die zuletzt durch die Verordnung vom 20. Januar 2006 (BGBl. I S. 220) geändert worden ist" durch die Angabe „Anlage 5 der Binnenschifffahrt-Sportbootvermietungsverordnung vom 18. April 2000 (BGBl. I S. 572), die zuletzt durch die Verordnung vom 21. April 2009 (BGBl. I S. 888) geändert worden ist" ersetzt.

4.
Anlage 5 wird wie folgt gefasst:

„Anlage 5 (zu § 9 Absatz 2 Nummer 1) Binnenschifffahrtsstraßen, die mit Charterbescheinigung befahren werden dürfen

Lfd.
Nr.
Wasserstraßevon (km) bis (km) Beschränkungen
1Dahme-Wasserstraße
mit den zu diesem Ab-
schnitt gehörenden
Haupt- und Neben-
strecken nach § 21.01
Buchstabe e der Bin-
nenschifffahrtsstraßen-
Ordnung
10,326,04 
2Havel-Oder-Wasserstraße (HOW)
2.1Finowkanal89,3 (Schleuse Liepe) 57,37 (Zerpenschleuse)  
2.2Werbelliner Gewässer 419,8 
3Lahn70137,07 (Hafen Lahn-
stein)
 
4Müritz-Elde-Wasserstraße (MEW)
4.1MEW0,95 (Schleuse Dömitz) 121 (Beginn Plauer
See)
 
4.2MEW - Plauer See 121 (Beginn Plauer
See)
126 (Lenz) 1. Durchfahrt nur in der
bezeichneten Fahrrinne
2. Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Alle Personen müssen
Rettungswesten tragen
4. Telefonischer Abruf über
Befahrbarkeit beim Unter-
nehmen vor der Einfahrt
(Wind, Wetter)
5. Telefonische Meldung
beim Unternehmen nach
der Durchfahrt
4.3MEW126 (Lenz) 152,50 (Klink an der
Müritz)
1. Durchfahrt nur in der
bezeichneten Fahrrinne
2. Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Alle Personen müssen
Rettungswesten tragen
4.4MEW152,50 (Klink an der
Müritz)
167 (Ausfahrt Hafen-
dorf Claassee)
1. Fahrt nur entlang der Fahr-
rinnenbezeichnung des
westlichen Ufers
2. Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Alle Personen müssen
Rettungswesten tragen
4. Telefonischer Abruf über
Befahrbarkeit beim Unter-
nehmen vor der Einfahrt
(Wind, Wetter)
5. Telefonische Meldung
beim Unternehmen am
Zielort oder bei Fahrtunter-
brechung
4.5MEW167 (Ausfahrt Hafen-
dorf Claassee)
180 (Buchholz)  
4.6Stör-Wasserstraße0,0 (Einmündung in die
MEW)
19,88 (Einmündung in
den Schweriner See)
 
4.7Stör-Wasserstraße19,8844,70 (Hohen Viecheln) 1. Durchfahrt nur in der
bezeichneten Fahrrinne
2. Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Alle Personen müssen
Rettungswesten tragen
5Müritz-Havel-Wasser-
straße (MHW) mit
Haupt- und Neben-
strecken nach § 24.01
Buchstabe b der Bin-
nenschifffahrtsstraßen-
Ordnung
0,031,8 
6Obere Havel-Wasserstraße (OHW)
6.1Obere Havel-Wasser-
straße (OHW) mit den
zu diesem Abschnitt
gehörenden Haupt-
und Nebenstrecken
nach § 24.01 Buch-
stabe a der Binnen-
schifffahrtsstraßen-
Ordnung
Mzk 43,95 (Schleuse
Liebenwalde)
15,9 (Schleuse Zehde-
nick)
 
6.2Obere Havel-Wasser-
straße (OHW) mit den
zu diesem Abschnitt
gehörenden Haupt-
und Nebenstrecken
nach § 24.01 Buch-
stabe a der Binnen-
schifffahrtsstraßen-
Ordnung
15,9 (Schleuse Zehde-
nick)
94,4 (Hafen Neustrelitz)  
7Peene2,50 (Malchin) a) 34,9 (Demmin)
b) 104,60 (Peene-
strom) für Inhaber
des Sportboot-
führerscheins-See
oder eines gleich-
gestellten Befähi-
gungszeugnisses
Kummerower See: Fahrverbot ab
Windstärke 4 Beaufort
8Rüdersdorfer Gewäs-
ser mit den zu diesem
Abschnitt gehörenden
Haupt- und Neben-
strecken gemäß
§ 21.01 Buchstabe d
der Binnenschifffahrts-
straßen-Ordnung
03,78 (Schleuse Wol-
tersdorf)
 
9Saale89,2 (Schleuse Trotha) 115,22 (Rischmühlen-
schleuse)
 
10Saar87,6dt.-franz. Grenze  
11Spree-Oder-Wasserstraße (SOW)
11.1Drahendorfer Spree Gesamtstrecke  
11.2Gosener Kanal Gesamtstrecke  
11.3Neuhauser Speise-
kanal
Gesamtstrecke  
11.4SeddinseeGesamtstrecke  
12Untere Havel-Wasserstraße (UHW)
12.1Potsdamer Havel (PHv)
mit den zu diesem Ab-
schnitt gehörenden
Haupt- und Neben-
strecken nach § 22.01
Buchstabe a der Bin-
nenschifffahrtsstraßen-
Ordnung
28,0 (Babelsberger
Enge)
0,0 (Einmündung in die
UHW)
Schwielowsee: Fahrverbot ab
Windstärke 4 Beaufort
12.2UHW mit den zu die-
sem Abschnitt gehö-
renden Haupt- und
Nebenstrecken nach
§ 22.01 Buchstabe a
der Binnenschifffahrts-
straßen-Ordnung ein-
schließlich Beetzsee-
Riewendsee-Wasser-
straße
56,0 (Brandenburg) 67,5 (Plaue) 1. Brandenburger Niederhavel:
Fahrterlaubnis
Silokanal: Fahrverbot
2. Plauer See und Breitingsee:
Fahrverbot ab Windstärke 4
Beaufort
3. Plauer See:
a) Fahrverbot, wenn der
Inhaber der Charterbe-
scheinigung nicht
mindestens 2 Tage
Fahrpraxis seit Antritt
der Fahrt nachweisen
kann
b) Durchfahrt von km 63,2
bis km 67,0 nur am
jeweils äußersten Rand
der Fahrrinne (Tonnen-
strich)
4. Für Kreuzungsbereiche bei
km 56 und km 67 gilt
zusätzlich:
Das Überqueren der UHW
ist nur erlaubt, wenn dies
sicher möglich ist.
Der Inhaber der Charter-
bescheinigung hat sich vor
dem Überqueren der UHW
von der Beetzsee-Riewend-
see-Wasserstraße in
Richtung Brandenburger
Niederhavel telefonisch
mit der Vorstadtschleuse
Brandenburg in Verbindung
zu setzen und zu erfragen,
ob die UHW frei ist.
12.3UHW mit den zu die-
sem Abschnitt gehö-
renden Haupt- und
Nebenstrecken nach
§ 22.01 Buchstabe a
der Binnenschifffahrts-
straßen-Ordnung
67,5 (Plaue) 145,8 (Havelberg) Fahrverbot bei Wasserständen
am Unterpegel Rathenow von
mehr als 130 cm
12.4Untere Havel Mün-
dungsstrecke mit den
zu diesem Abschnitt
gehörenden Haupt-
und Nebenstrecken
nach § 22.01 Buch-
stabe a der Binnen-
schifffahrtsstraßen-
Ordnung
145,8 (Havelberg) 156,0 (Quitzöbel) Fahrverbot bei Wasserständen
am Unterpegel Rathenow von
mehr als 130 cm".


5.
Anlage 6 wird aufgehoben.

6.
Die bisherige Anlage 7 wird die neue Anlage 6.

7.
In der neuen Anlage 6 werden

a)
in Nummer 5

aa)
in Buchstabe g die Wörter „amtliche Karten/Handbücher" durch die Wörter „Karten/Handbücher" und

bb)
in Buchstabe i die Angabe „Anlage 5 oder 6" durch die Angabe „Anlage 5" und

b)
in Anhang 1 und 2 jeweils die Angabe „(zu Anlage 7)" durch die Angabe „(zu Anlage 6)"

ersetzt.



 

Zitierungen von Artikel 1 Zweite Verordnung zur Änderung der Binnenschifffahrt-Sportbootvermietungsverordnung

Sie sehen die Vorschriften, die auf Artikel 1 2. BinSch-SportbootVermVÄndV verweisen. Die Liste ist unterteilt nach Zitaten in 2. BinSch-SportbootVermVÄndV selbst, Ermächtigungsgrundlagen, anderen geltenden Titeln, Änderungsvorschriften und in aufgehobenen Titeln.
 
Zitate in Änderungsvorschriften

Rheinschiffspersonaleinführungsverordnung (RheinSchPersEV)
V. v. 16.12.2011 BGBl. II S. 1300; zuletzt geändert durch Artikel 1 V. v. 20.05.2021 BGBl. 2021 II S. 442
Artikel 16 RheinSchPersEV Änderung der Binnenschifffahrt-Sportbootvermietungsverordnung
... vom 18. April 2000 (BGBl. I S. 572), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 21. April 2009 (BGBl. I S. 888) geändert worden ist, wird wie folgt ...