Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Vierzehnte Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Übertragung von Befugnissen zum Erlass von Rechtsverordnungen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (14. BaFinBefugVÄndV k.a.Abk.)

V. v. 26.06.2011 BGBl. I S. 1197 (Nr. 31); Geltung ab 28.06.2011
1 Änderung | wird in 5 Vorschriften zitiert

Eingangsformel



Auf Grund

-
des § 2a Absatz 7 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, des § 9 Absatz 5 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, des § 9a Absatz 2 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, des § 20 Absatz 4 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 und 2, des § 28 Absatz 3 Satz 4 in Verbindung mit Satz 3, des § 34 Absatz 3 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 und 2, des § 36 Absatz 5 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 und 2, des § 41 Absatz 3 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 und 2, des § 44 Absatz 7 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 und 2, des § 51 Absatz 3 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 und 2, des § 119 Satz 3 in Verbindung mit Satz 1 und 2 sowie des § 128 Absatz 6 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1 des Investmentgesetzes, von denen § 2a Absatz 7, § 9a Absatz 2 und § 28 Absatz 3 durch Artikel 1 Nummer 4 Buchstabe e, Nummer 11 Buchstabe b und Nummer 28 des Gesetzes vom 22. Juni 2011 (BGBl. I S. 1126) eingefügt, § 9 Absatz 5, § 51 Absatz 3 und § 128 durch Artikel 1 Nummer 10 Buchstabe f, Nummer 44 Buchstabe b und Nummer 82 des Gesetzes vom 22. Juni 2011 (BGBl. I S. 1126) geändert sowie § 20 Absatz 4, § 34 Absatz 3, § 36 Absatz 5, § 41 Absatz 3, § 44 Absatz 7 und § 119 durch Artikel 1 Nummer 25 Buchstabe d, Nummer 35 Buchstabe d, Nummer 36 Buchstabe c, Nummer 39 Buchstabe c, Nummer 43 Buchstabe e und Nummer 101 des Gesetzes vom 21. Dezember 2007 (BGBl. I S. 3089) geändert worden sind,

-
des § 19f Absatz 3 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, des § 40c Absatz 3 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1, des § 110 Absatz 7 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1 und des § 110a Absatz 5 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1 des Investmentgesetzes, von denen § 19f Absatz 3 und § 110a Absatz 5 zuletzt durch Artikel 13 Absatz 10 Nummer 1 und 4 des Gesetzes vom 25. Mai 2009 (BGBl. I S. 1102) geändert, § 40c Absatz 3 durch Artikel 1 Nummer 34 des Gesetzes vom 22. Juni 2011 (BGBl. I S. 1126) eingefügt und § 110 durch Artikel 1 Nummer 91 des Gesetzes vom 21. Dezember 2007 (BGBl. I S. 3089) neu gefasst worden sind, sowie

-
des § 143c Absatz 5 Satz 4 in Verbindung mit Satz 1 bis 3 und des § 143c Absatz 6 Satz 2 in Verbindung mit Satz 1 des Investmentgesetzes, die durch Artikel 1 Nummer 91 des Gesetzes vom 22. Juni 2011 (BGBl. I S. 1126) eingefügt worden sind,

verordnet das Bundesministerium der Finanzen:


Artikel 1


Artikel 1 wird in 5 Vorschriften zitiert und ändert mWv. 28. Juni 2011 BaFinBefugV § 1

§ 1 Nummer 3 der Verordnung zur Übertragung von Befugnissen zum Erlass von Rechtsverordnungen auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vom 13. Dezember 2002 (BGBl. 2003 I S. 3), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 23. Mai 2011 (BGBl. I S. 938) geändert worden ist, wird wie folgt gefasst:

 
„3.
Rechtsverordnungen nach Maßgabe des § 2a Absatz 7 Satz 1, des § 9 Absatz 5 Satz 1, des § 9a Absatz 2 Satz 1, des § 20 Absatz 4 Satz 1 und 2, des § 28 Absatz 3 Satz 3, des § 34 Absatz 3 Satz 1 und 2, des § 36 Absatz 5 Satz 1 und 2, des § 41 Absatz 3 Satz 1 und 2, des § 44 Absatz 7 Satz 1 und 2, des § 51 Absatz 3 Satz 1 und 2, des § 119 Satz 1 und 2 sowie des § 128 Absatz 6 Satz 1 des Investmentgesetzes, Rechtsverordnungen nach Maßgabe des § 19f Absatz 3 Satz 1, des § 40c Absatz 3 Satz 1, des § 110 Absatz 7 Satz 1 und des § 110a Absatz 5 Satz 1 des Investmentgesetzes jeweils im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Justiz sowie Rechtsverordnungen nach Maßgabe des § 143c Absatz 5 Satz 1 bis 3 und Absatz 6 Satz 1 jeweils im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Justiz und dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz,".


Artikel 2



Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung*) in Kraft.


---
*)
Anm. d. Red.: Die Verkündung erfolgte am 27. Juni 2011.


Schlussformel



Der Bundesminister der Finanzen

Schäuble