Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Verordnung zur Aufhebung von Verordnungen nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz (VAGVAufhV k.a.Abk.)

V. v. 16.12.2015 BGBl. I S. 2345 (Nr. 53); Geltung ab 01.01.2016, abweichend siehe Artikel 6
20 Änderungen | wird in 11 Vorschriften zitiert

Eingangsformel



Das Bundesministerium der Finanzen verordnet auf Grund folgender Vorschriften des Versicherungsaufsichtsgesetzes:

-
§ 11a Absatz 6 Satz 1 in Verbindung mit Satz 4, von denen § 11a Absatz 6 Satz 1 durch Artikel 2 Nummer 7 Buchstabe e des Gesetzes vom 29. Juli 2009 (BGBl. I S. 2305) geändert worden ist und § 11a Absatz 6 Satz 4 durch Artikel 20 Nummer 2 des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1768) eingefügt worden ist;

-
§ 12c Absatz 1 Satz 1 in Verbindung mit Absatz 2, von denen § 12c Absatz 1 Satz 1 zuletzt durch Artikel 2 Nummer 3 des Gesetzes vom 12. März 2009 (BGBl. I S. 470) geändert worden ist und § 12c Absatz 2 zuletzt durch Artikel 353 Nummer 1 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist, im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz;

-
§ 53c Absatz 2, der zuletzt durch Artikel 20 Nummer 6 des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1768) geändert worden ist;

-
§ 55a Absatz 1 Satz 1 in Verbindung mit Satz 4, von denen § 55 Absatz 1 Satz 1 zuletzt durch Artikel 20 Nummer 8 des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1768) geändert worden ist und § 55 Absatz 1 Satz 4 durch Artikel 20 Nummer 8 des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1768) eingefügt worden ist;

-
§ 56a Absatz 5 Satz 1 in Verbindung mit Satz 3, der durch Artikel 1 Nummer 3 des Gesetzes vom 1. August 2014 (BGBl. I S. 1330) eingefügt worden ist;

-
§ 64b Absatz 5 Satz 1 bis 4, von denen § 64b Absatz 5 Satz 1, 2 und 4 durch Artikel 2 Nummer 4 des Gesetzes vom 21. Juli 2010 (BGBl. I S. 950) eingefügt worden sind und § 64b Absatz 5 Satz 3 durch Artikel 3 Nummer 8 Buchstabe c des Gesetzes vom 27. Juni 2013 (BGBl. I S. 1862) neu gefasst worden ist;

-
§ 65 Absatz 1 Satz 1 in Verbindung mit Absatz 2, von denen § 65 Absatz 1 Satz 1 durch Artikel 1 Nummer 27 des Gesetzes vom 21. Juli 1994 (BGBl. I S. 1630) neu gefasst worden ist und § 65 Absatz 2 zuletzt durch Artikel 353 Nummer 1 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist, im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz;

-
§ 81 Absatz 3 Satz 1, der durch Artikel 20 Nummer 11 Buchstabe b des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1768) neu gefasst worden ist, in Verbindung mit Artikel 129 Absatz 1 des Grundgesetzes;

-
§ 81c Absatz 3 Satz 1 bis 4 in Verbindung mit Satz 7 und Absatz 3a Satz 1 in Verbindung mit Satz 3, von denen § 81c Absatz 3 Satz 1 zuletzt durch Artikel 1 Nummer 16 Buchstabe c Doppelbuchstabe aa des Gesetzes vom 23. Dezember 2007 (BGBl. I S. 3248) geändert worden ist, § 81c Absatz 3 Satz 2 und 3 durch Artikel 1 Nummer 16 Buchstabe c Doppelbuchstabe bb des Gesetzes vom 23. Dezember 2007 (BGBl. I S. 3248) eingefügt worden ist, § 81c Absatz 3 Satz 4 durch Artikel 6 Nummer 7 Buchstabe b Doppelbuchstabe aa des Gesetzes vom 3. April 2013 (BGBl. I S. 610) eingefügt worden ist, § 81c Absatz 3 Satz 7 zuletzt durch Artikel 6 Nummer 7 des Gesetzes vom 3. April 2013 (BGBl. I S. 610) geändert worden ist und § 81c Absatz 3a Satz 1 und 3 durch Artikel 6 Nummer 7 Buchstabe c des Gesetzes vom 3. April 2013 (BGBl. I S. 610) eingefügt worden ist;

-
§ 104g Absatz 2 Satz 1 in Verbindung mit Satz 4, von denen § 104g Absatz 2 Satz 1 durch Artikel 1 Nummer 26 des Gesetzes vom 28. Mai 2007 (BGBl. I S. 923) neu gefasst worden ist und § 104g Absatz 2 Satz 4 durch Artikel 20 Nummer 16 Buchstabe b des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1768) eingefügt worden ist;

-
§ 114 Absatz 2, der zuletzt durch Artikel 20 Nummer 21 des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1768) geändert worden ist;

-
§ 116 Absatz 1 Satz 1 und Absatz 2, von denen § 116 Absatz 1 Satz 1 durch Artikel 10 Nummer 4 des Gesetzes vom 26. Juni 2001 (BGBl. I S. 1310) eingefügt worden ist und § 116 Absatz 2 zuletzt durch Artikel 353 Nummer 1 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist, im Einvernehmen mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz;

-
§ 118, der zuletzt durch Artikel 6 Nummer 10 des Gesetzes vom 3. April 2013 (BGBl. I S. 610) geändert worden ist;

-
§ 121d, der zuletzt durch Artikel 20 Nummer 27 des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1768) geändert worden ist;

-
§ 121e Absatz 2, der zuletzt durch Artikel 20 Nummer 28 des Gesetzes vom 8. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1768) geändert worden ist;

-
§ 129 Absatz 6, der zuletzt durch Artikel 353 Nummer 2 der Verordnung vom 31. August 2015 (BGBl. I S. 1474) geändert worden ist, im Benehmen mit dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz;

-
§ 156a Absatz 2, der zuletzt durch Artikel 1 Absatz 2 Nummer 71 Buchstabe b des Gesetzes vom 21. Dezember 2000 (BGBl. I S. 1857) geändert worden ist:


Artikel 1 Aufhebung von Verordnungen zum 1. Januar 2016



Die folgenden Verordnungen werden aufgehoben:

1.
Kapitalausstattungs-Verordnung vom 13. Dezember 1983 (BGBl. I S. 1451), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 16. August 2013 (BGBl. I S. 3275) geändert worden ist,

2.
Aktuarverordnung vom 6. November 1996 (BGBl. I S. 1681), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 21. Oktober 2011 (BGBl. I S. 2099) geändert worden ist,

3.
Überschussverordnung vom 8. November 1996 (BGBl. I S. 1687), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 16. Dezember 2014 (BGBl. I S. 2219) geändert worden ist,

4.
Kalkulationsverordnung vom 18. November 1996 (BGBl. I S. 1783), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 29. Januar 2013 (BGBl. I S. 160) geändert worden ist,

5.
Solvabilitätsbereinigungs-Verordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 4173), die zuletzt durch Artikel 5 der Verordnung vom 20. September 2013 (BGBl. I S. 3672) geändert worden ist,

6.
Pensionsfonds-Kapitalausstattungsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 4180), die zuletzt durch Artikel 13 Absatz 15 des Gesetzes vom 25. Mai 2009 (BGBl. I S. 1102) geändert worden ist,

7.
Sachverständigenprüfverordnung vom 19. April 2002 (BGBl. I S. 1456, 1573),

8.
Rückversicherungs-Kapitalausstattungs-Verordnung vom 12. Oktober 2005 (BGBl. I S. 3018), die zuletzt durch Artikel 2 der Verordnung vom 16. August 2013 (BGBl. I S. 3275) geändert worden ist,

9.
Pensionsfonds-Aktuarverordnung vom 12. Oktober 2005 (BGBl. I S. 3019), die durch Artikel 1 der Verordnung vom 21. Oktober 2011 (BGBl. I S. 2101) geändert worden ist,

10.
Pensionsfondsberichterstattungsverordnung vom 25. Oktober 2005 (BGBl. I S. 3048), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 16. Dezember 2013 (BGBl. I S. 4380) geändert worden ist,

11.
Mindestzuführungsverordnung vom 4. April 2008 (BGBl. I S. 690), die durch Artikel 6 des Gesetzes vom 1. August 2014 (BGBl. I S. 1330) geändert worden ist,

12.
Finanzrückversicherungsverordnung vom 14. Juli 2008 (BGBl. I S. 1291),

13.
PF-Mindestzuführungsverordnung vom 17. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2862), die zuletzt durch Artikel 7 des Gesetzes vom 1. August 2014 (BGBl. I S. 1330) geändert worden ist,

14.
Versicherungs-Vergütungsverordnung vom 6. Oktober 2010 (BGBl. I S. 1379), die durch Artikel 7 der Verordnung vom 20. September 2013 (BGBl. I S. 3672) geändert worden ist.


Artikel 2 Aufhebung von Verordnungen zum 1. April 2016


Artikel 2 wird in 5 Vorschriften zitiert und ändert mWv. 1. April 2016 PrüfV BerVersV

Die folgenden Verordnungen werden aufgehoben:

1.
Prüfungsberichteverordnung vom 3. Juni 1998 (BGBl. I S. 1209), die zuletzt durch Artikel 8 Absatz 18 des Gesetzes vom 17. Juli 2015 (BGBl. I S. 1245) geändert worden ist,

2.
Versicherungsberichterstattungs-Verordnung vom 29. März 2006 (BGBl. I S. 622), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 16. Dezember 2013 (BGBl. I S. 4353) geändert worden ist.


Artikel 3 Aufhebung von Verordnungen zum 1. Juli 2016


Artikel 3 wird in 1 Vorschrift zitiert und ändert mWv. 1. Juli 2016 PFDeckRV DeckRV

Die folgenden Verordnungen werden aufgehoben:

1.
Deckungsrückstellungsverordnung vom 6. Mai 1996 (BGBl. I S. 670), die zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 1. August 2014 (BGBl. I S. 1330) geändert worden ist,

2.
Pensionsfonds-Deckungsrückstellungsverordnung vom 20. Dezember 2001 (BGBl. I S. 4183), die zuletzt durch Artikel 5 des Gesetzes vom 1. August 2014 (BGBl. I S. 1330) geändert worden ist.


Artikel 4 Aufhebung der Sicherungsfonds-Finanzierungs-Verordnung (Leben)


Artikel 4 wird in 1 Vorschrift zitiert und ändert mWv. 31. Dezember 2016 SichLVFinV

Die Sicherungsfonds-Finanzierungs-Verordnung (Leben) vom 11. Mai 2006 (BGBl. I S. 1172), die zuletzt durch Artikel 8 des Gesetzes vom 1. August 2014 (BGBl. I S. 1330) geändert worden ist, wird aufgehoben.


Artikel 5 Aufhebung von Verordnungen zum 1. Juli 2017


Artikel 5 wird in 1 Vorschrift zitiert und ändert mWv. 1. Juli 2017 VersSoVergV

Die folgenden Verordnungen werden aufgehoben:

1.
Verordnung über das Verbot von Sondervergütungen und Begünstigungsverträgen in der Schadenversicherung vom 17. August 1982 (BGBl. I S. 1243),

2.
Bekanntmachung des Reichsaufsichtsamtes für Privatversicherung vom 8. März 1934 (Veröffentlichungen des Reichsaufsichtsamtes für Privatversicherung S. 99 f. = Reichsanzeiger u. Pr. Staatsanzeiger v. 9. März 1934 S. 3),

3.
Bekanntmachung des Reichsaufsichtsamtes für Privatversicherung vom 5. Juni 1934 betreffend Krankenversicherung (Veröffentlichungen des Reichsaufsichtsamtes für Privatversicherung S. 100 = Reichsanzeiger u. Pr. Staatsanzeiger v. 6. Juni 1934 S. 3).


Artikel 6 Inkrafttreten



(1) Diese Verordnung tritt vorbehaltlich der Absätze 2 bis 5 am 1. Januar 2016 in Kraft.

(2) Artikel 2 tritt am 1. April 2016 in Kraft.

(3) Artikel 3 tritt am 1. Juli 2016 in Kraft.

(4) Artikel 4 tritt am 31. Dezember 2016 in Kraft.

(5) Artikel 5 tritt am 1. Juli 2017 in Kraft.


Schlussformel



Der Bundesminister der Finanzen

Schäuble