Bundesrecht - tagaktuell konsolidiert - alle Fassungen seit 2006
Vorschriftensuche
 

Verordnung zur elektronischen Übermittlung von Daten für die Verbrauchsteuern und die Luftverkehrsteuer sowie zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen (VStDÜVEV k.a.Abk.)

V. v. 14.08.2020 BGBl. I S. 1960 (Nr. 40); Geltung ab 01.01.2021
8 Änderungen

Eingangsformel



Auf Grund

-
des § 66 Absatz 1 Nummer 4 Buchstabe a, Nummer 5 Buchstabe a und b, Nummer 6 Buchstabe a und c, Nummer 8 Buchstabe a, Nummer 9 Buchstabe a und d, Nummer 10 Buchstabe a und d, Nummer 11 Buchstabe a, Nummer 12, 14 und 20a Satz 1 Buchstabe a bis d und g des Energiesteuergesetzes, von denen § 66 Absatz 1 Nummer 4 Buchstabe a durch Artikel 2 Nummer 10 Buchstabe b und § 66 Absatz 1 Nummer 5 Buchstabe a und b durch Artikel 2 Nummer 10 Buchstabe c des Gesetzes vom 22. Juni 2019 (BGBl. I S. 856, 908) neu gefasst, Nummer 6 Buchstabe a und c durch Artikel 6 Nummer 38 Buchstabe a Doppelbuchstabe ee Buchstabe a und b des Gesetzes vom 15. Juli 2009 (BGBl. I S. 1870) und Nummer 10 Buchstabe d durch Artikel 1 Nummer 17 Buchstabe c Doppelbuchstabe aa des Gesetzes vom 5. Dezember 2012 (BGBl. I S. 2436) geändert, Nummer 12 durch Artikel 2 Nummer 10 Buchstabe g des Gesetzes vom 22. Juni 2019 (BGBl. I S. 856, 908) neu gefasst und Nummer 20a durch Artikel 1 Nummer 32 Buchstabe h des Gesetzes vom 27. August 2017 (BGBl. I S. 3299) eingefügt worden sind,

-
des § 11 Satz 1 Nummer 5, 7, 8 Buchstabe a, Nummer 10 und Nummer 16 Satz 1 Buchstabe a bis d und g des Stromsteuergesetzes, von denen § 11 Satz 1 Nummer 5 durch Artikel 1 Nummer 7 Buchstabe b und § 11 Satz 1 Nummer 8 Buchstabe a durch Artikel 1 Nummer 7 Buchstabe c Doppelbuchstabe aa des Gesetzes vom 22. Juni 2019 (BGBl. I S. 856, 908) neu gefasst, Nummer 10 durch Artikel 8 Nummer 4 des Gesetzes vom 9. Dezember 2010 (BGBl. I S. 1885) geändert und Nummer 16 durch Artikel 3 Nummer 10 Buchstabe e des Gesetzes vom 27. August 2017 (BGBl. I S. 3299) angefügt worden sind,

-
des § 6 Absatz 4 Nummer 1, des § 7 Absatz 4, des § 8 Absatz 4, des § 17 Absatz 4 Nummer 2, des § 31 Absatz 4 Nummer 1, des § 32 Absatz 5 Nummer 1 sowie des § 35 Absatz 1 Nummer 5 Satz 1 Buchstabe a bis d und g des Tabaksteuergesetzes, von denen § 6 Absatz 4 Nummer 1 durch Artikel 1 Nummer 4 Buchstabe b des Gesetzes vom 21. Dezember 2010 (BGBl. I S. 2221) und § 35 Absatz 1 Nummer 5 durch Artikel 5 Nummer 1 des Gesetzes vom 27. August 2017 (BGBl. I S. 3299) geändert worden sind,

-
des § 5 Absatz 3 Nummer 1, des § 6 Absatz 4, des § 7 Absatz 4, des § 21 Absatz 8, des § 23a Absatz 4 Nummer 1 Buchstabe a, des § 25 Absatz 4 Nummer 1, des § 28 Nummer 5 Satz 1 Buchstabe a bis d und g, des § 29 Absatz 3 sowie des § 32 Absatz 2 Nummer 2 des Schaumwein- und Zwischenerzeugnissteuergesetzes, von denen § 5 Absatz 3 Nummer 1 durch Artikel 3 Nummer 4 Buchstabe b Doppelbuchstabe bb des Gesetzes vom 21. Dezember 2010 (BGBl. I S. 2221) geändert, § 23a Absatz 4 Nummer 1 Buchstabe a durch Artikel 4 Nummer 3 des Gesetzes vom 16. Juni 2011 (BGBl. I S. 1090) eingefügt und § 28 Nummer 5 durch Artikel 6 Nummer 1 des Gesetzes vom 27. August 2017 (BGBl. I S. 3299) geändert sowie § 32 Absatz 2 Nummer 2 durch Artikel 4 Nummer 4 des Gesetzes vom 16. Juni 2011 (BGBl. I S. 1090) neu gefasst worden sind,

-
des § 6 Absatz 3 Nummer 1, des § 7 Absatz 4, des § 17 Absatz 8, des § 18 Absatz 7, des § 20 Absatz 2, des § 21 Absatz 4 Nummer 1 und 3 sowie des § 23 Absatz 1 Nummer 5 Satz 1 Buchstabe a bis d und g des Kaffeesteuergesetzes, von denen § 6 Absatz 3 Nummer 1 durch Artikel 5 Nummer 2 Buchstabe c und § 18 Absatz 7 durch Artikel 5 Nummer 6 des Gesetzes vom 21. Dezember 2010 (BGBl. I S. 2221) geändert und § 23 Absatz 1 Nummer 5 durch Artikel 7 Nummer 1 des Gesetzes vom 27. August 2017 (BGBl. I S. 3299) neu gefasst worden sind, auch in Verbindung mit § 3 Absatz 2 des Alkopopsteuergesetzes,

-
des § 5 Absatz 5 Nummer 1 Buchstabe a und f, des § 6 Absatz 4, des § 7 Absatz 4, des § 9 Absatz 4 Nummer 5, des § 10 Absatz 5 Nummer 2, des § 25 Absatz 7, des § 28 Absatz 4 Nummer 1 Buchstabe a, des § 30 Absatz 4 sowie des § 37 Nummer 5 Satz 1 Buchstabe a bis d und g des Alkoholsteuergesetzes, von denen § 37 Nummer 5 durch Artikel 8 Nummer 1 des Gesetzes vom 27. August 2017 (BGBl. I S. 3299) neu gefasst worden ist, auch in Verbindung mit § 3 Absatz 1 des Alkopopsteuergesetzes, sowie

-
des § 18 Absatz 1 Nummer 2, 3 und 5 sowie Absatz 3 Nummer 2 Satz 1 Buchstabe a bis d und g des Luftverkehrsteuergesetzes, von denen § 18 Absatz 3 durch Artikel 9 des Gesetzes vom 27. August 2017 (BGBl. I S. 3299) neu gefasst worden ist,

verordnet das Bundesministerium der Finanzen:


Artikel 1 Verordnung zur elektronischen Übermittlung von Daten für die Verbrauchsteuern und die Luftverkehrsteuer


Artikel 1 ändert mWv. 1. Januar 2021 VStDÜV offen



Artikel 2 Änderung der Energiesteuer-Durchführungsverordnung


Artikel 2 ändert mWv. 1. Januar 2021 EnergieStV offen

Die Energiesteuer-Durchführungsverordnung vom 31. Juli 2006 (BGBl. I S. 1753), die zuletzt durch Artikel 5 des Gesetzes vom 22. Juni 2019 (BGBl. I S. 856, 908) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
In § 4 Absatz 1 Satz 1, § 6 Absatz 1 Satz 1, § 14 Absatz 1 Satz 1, § 18 Absatz 1 Satz 1, § 21 Absatz 1 Satz 5, § 26 Absatz 3 Satz 1, § 27 Absatz 3 Satz 1, § 38 Absatz 3 Satz 1, § 42 Absatz 3 Satz 1, § 53 Satz 1, § 62 Absatz 4, § 66 Absatz 1 Satz 1, § 73 Absatz 1 Satz 1 und § 84 Absatz 1 Satz 1 wird jeweils das Wort „schriftlich" durch die Wörter „schriftlich oder elektronisch" ersetzt.

2.
In § 78 Absatz 4 wird das Wort „schriftlichen" durch die Wörter „schriftlichen oder elektronischen" ersetzt.

3.
Dem § 103 wird folgender Absatz 8 angefügt:

„(8) Absatz 2 Satz 2, 5 und 6 ist ab dem Zeitpunkt des Beginns der elektronischen Datenübermittlung nach § 3 Absatz 1 in Verbindung mit Absatz 2 der Verbrauch-und-Luftverkehrsteuerdaten-Übermittlungs-Verordnung für diese Steuerentlastung nicht mehr anwendbar."


Artikel 3 Änderung der Stromsteuer-Durchführungsverordnung


Artikel 3 ändert mWv. 1. Januar 2021 StromStV offen

In § 3 Absatz 1 Satz 1 und § 9 Absatz 1 Satz 1 der Stromsteuer-Durchführungsverordnung vom 31. Mai 2000 (BGBl. I S. 794), die zuletzt durch Artikel 4 des Gesetzes vom 22. Juni 2019 (BGBl. I S. 856, 908) geändert worden ist, wird jeweils das Wort „schriftlich" durch die Wörter „schriftlich oder elektronisch" ersetzt.


Artikel 4 Änderung der Tabaksteuerverordnung


Artikel 4 ändert mWv. 1. Januar 2021 TabStV offen

Die Tabaksteuerverordnung vom 5. Oktober 2009 (BGBl. I S. 3262, 3263), die zuletzt durch Artikel 7 der Verordnung vom 2. Januar 2018 (BGBl. I S. 84) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
In der Inhaltsübersicht werden die Angaben zu den §§ 54 bis 59 wie folgt gefasst:

§ 54 (weggefallen)

§ 55 (weggefallen)

§ 56 (weggefallen)

§ 57 (weggefallen)

§ 58 (weggefallen)

§ 59 (weggefallen)".

2.
In § 6 Absatz 1 Satz 1, § 13 Absatz 4 Satz 1, § 14 Absatz 3 Satz 1 und § 46 Absatz 1 Satz 1 wird jeweils das Wort „schriftlich" durch die Wörter „schriftlich oder elektronisch" ersetzt.

3.
Die §§ 54 bis 59 werden aufgehoben.


Artikel 5 Änderung der Schaumwein- und Zwischenerzeugnissteuerverordnung


Artikel 5 ändert mWv. 1. Januar 2021 SchaumwZwStV offen

Die Schaumwein- und Zwischenerzeugnissteuerverordnung vom 5. Oktober 2009 (BGBl. I S. 3262, 3302), die zuletzt durch Artikel 8 der Verordnung vom 2. Januar 2018 (BGBl. I S. 84) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
In der Inhaltsübersicht werden die Angaben zu den §§ 42a bis 42f wie folgt gefasst:

§ 42a (weggefallen)

§ 42b (weggefallen)

§ 42c (weggefallen)

§ 42d (weggefallen)

§ 42e (weggefallen)

§ 42f (weggefallen)".

2.
In § 5 Absatz 1 Satz 1, § 12 Absatz 3 Satz 1, § 13 Absatz 3 Satz 1, § 36 Absatz 3 Satz 1, § 38a Absatz 1 Satz 1, § 46 Absatz 2 Satz 1, § 48 Absatz 2 Satz 1 und § 49 Absatz 2 Satz 1 wird jeweils das Wort „schriftlich" durch die Wörter „schriftlich oder elektronisch" ersetzt.

3.
Die §§ 42a bis 42f werden aufgehoben.

4.
In § 43 werden die Wörter „§§ 1 bis 32 und 34 bis 42f" durch die Wörter „§§ 1 bis 32 und 34 bis 42" ersetzt.


Artikel 6 Änderung der Kaffeesteuerverordnung


Artikel 6 ändert mWv. 1. Januar 2021 KaffeeStV offen

Die Kaffeesteuerverordnung vom 5. Oktober 2009 (BGBl. I S. 3262, 3334), die zuletzt durch Artikel 9 der Verordnung vom 2. Januar 2018 (BGBl. I S. 84) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
In der Inhaltsübersicht werden die Angaben zu den §§ 38 bis 43 wie folgt gefasst:

§ 38 (weggefallen)

§ 39 (weggefallen)

§ 40 (weggefallen)

§ 41 (weggefallen)

§ 42 (weggefallen)

§ 43 (weggefallen)".

2.
In § 5 Absatz 1 Satz 1, § 12 Absatz 3 Satz 1, § 25 Absatz 2 Satz 1, § 27 Absatz 3 Satz 1, § 30 Absatz 4 Satz 1 und § 32 Absatz 3 wird jeweils das Wort „schriftlich" durch die Wörter „schriftlich oder elektronisch" ersetzt.

3.
Die §§ 38 bis 43 werden aufgehoben.


Artikel 7 Änderung der Alkoholsteuerverordnung


Artikel 7 ändert mWv. 1. Januar 2021 AlkStV offen



Artikel 8 Änderung der Luftverkehrsteuer-Durchführungsverordnung


Artikel 8 ändert mWv. 1. Januar 2021 LuftVStDV offen

Die Luftverkehrsteuer-Durchführungsverordnung vom 22. August 2012 (BGBl. I S. 1812), die zuletzt durch Artikel 199 der Verordnung vom 19. Juni 2020 (BGBl. I S. 1328) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

1.
In der Inhaltsübersicht werden die Angaben zu den §§ 4 bis 6 wie folgt gefasst:

§ 4 (weggefallen)

§ 5 (weggefallen)

§ 6 (weggefallen)".

2.
In § 2 Absatz 1 wird das Wort „schriftlich" durch die Wörter „schriftlich oder elektronisch" ersetzt.

3.
Die §§ 4 bis 6 werden aufgehoben.


Artikel 9 Inkrafttreten



Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2021 in Kraft.


Schlussformel



Der Bundesminister der Finanzen

Olaf Scholz